Maßschneider in Thailand und China - Eure Erfahrungen

alex2804

New Member
Hallo Stilfreunde,

ich werde im Frühling einige Geschäftsreisen nach Thailand und China machen. Mehrere Kollegen und Geschäftspartner haben mir schon vorgeschwärmt von den lokalen Maßschneidern, bei denen man exzellente Qualität (Stoff und Verarbeitung) bekommt, dafür aber nur 300-500,- EUR zahlen muss. Selbst sehr teure Kaschmir-Anzüge, die in Deutschland mindestens 3.000 EUR kosten, sollen dort schon für 400-500 EUR zu haben sein. Und das bei gleichem Kaschmir-Stoff! So gibt es mehrere Maßschneider, die sich auf Lufthansa-Piloten spezialisiert haben.

Ich habe noch keine Erfahrungen gesammelt mit asiatischen Maßschneidern und bin daher ganz gespannt!

Wer hat denn bereits Erfahrungen in Asien mit Anzugschneiderei machen können. Dann bitte ich doch um ein Feedback und Erfahrungsbericht.

Danke im voraus!

Gruß,

Alexander
 

El_Jorge

Member
Wenn du vor Ort wohnst, ist das mit den Terminen ja kein Problem.

Aber wenn du nur kurz ist, wie soll das funktionieren?

- Du lässt Maß nehmen beim ersten termin, und der zweite Termin ist dann wenn du 2 Jahre später wieder dort bist?
 

JPM

Member
so schnell wie die asiaten arbeiten is das ding in ner woche fertig :p
ganz ehrlich...meine erfahrung war richtig schlecht. die qualität und die verarbeitung liessen stark zu wünschen übrig.
bin mir jedoch sicher, dass es talentiertere "schneider" in diesen erwähnten länder gibt, als bei dem ich es machen liess. mit betonung auf schneider! die arbeitskräfte sind sehr billig, du wirst wohl keinen schneider mass nehmen sehen, der dann auch wirklich den anzug zusammennäht.
 

kauftnix

Member
Hallo,

das Maßschneidern mehrerer Anzüge, HEmden, etc. hat vor etwa 15 Jahren in Bangkok funktioniert, aber nur mit viel Glück.

Wir hatten einen ortskundigen Führer, der dort vor Ort natürlich seinen Laden empfiehlt (d.h. den Laden, von dem er gesponsert wird). Stoffauswahl, Anprobe etc. innerhalb von drei Tagen, die Anzüge waren dann exakt am Abreisetag fertig. Das hätte also auch richtig ins Auge gehen können (wg. der Anzahlung!).

Die Anzüge sind von hervorragender Qualität, 1-2 Jackets trage ich heute noch.

Ich denke, wenn du vort Ort bist, ist es ein leichtes Unterfangen, wenn man nur auf einem kurzen Toruisten-Stopp ist (so wie ich damals), würde ich es nicht empfehlen...

Gruß
Robert
 
Oben