Maßprojekte unserer Mitglieder

camez_

Well-Known Member
soooo, hab bisschen pläne durcheinander geworfen, da ich meinen nächsten besuch mit einem längeren aufenthalt in der türkei kombiniere. daher nehme ich erstmal nur diese stoffe mit, werden drei jacken in gleicher konfiguration, denk ich.

moon worsted, 310g
1arEdzMh.jpg


moon glencheck, 400g
BsyAhW5h.jpg


tweed, ca 400g
xnM1H9Dh.jpg

da diese drei jacken bereits gedanklich stehen, wollte ich noch weiter ergänzen
es kommen wohl noch zwei jacken dazu, vielleicht noch ein oder zwei anzüge, zwei bis drei hosen

für die zwei weiteren jacken habe ich bereits ideen, aber für die anzüge und hosen bin ich noch am überlegen. eine länge off-white cord liegt für eine hose noch im atelier, ich denke das wird eine 1-fach pleated mit umschlag.

da ich noch ein wenig grundaustattung für den winter brauche, werde ich bei den anzügen wohl zum formaleren farbspektrum greifen - navy/anthrazit, jedenfalls dunkel. bei den stoffen bin ich irgendwo in der gewichtsklasse zwischen 350-430g, flannel außen vor - es muss auch nicht plain sein, ich hadere noch etwas mit dem gedanken, ob birdseye, nailhead oder dergleichen etwas für mich sind

bunches in richtung
holland sherry intercity, city of london
standeven high twist, churchill
dugdale english & town classics, royal classic vantage

hosen etwas aus dem invicinble bunch von dugdale, das gefällt mir außerordentlich gut


sonst jemand vorschläge, was ich mir angucken könnte bzw. vergessen habe?
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
da diese drei jacken bereits gedanklich stehen, wollte ich noch weiter ergänzen
es kommen wohl noch zwei jacken dazu, vielleicht noch ein oder zwei anzüge, zwei bis drei hosen

für die zwei weiteren jacken habe ich bereits ideen, aber für die anzüge und hosen bin ich noch am überlegen. eine länge off-white cord liegt für eine hose noch im atelier, ich denke das wird eine 1-fach pleated mit umschlag.

da ich noch ein wenig grundaustattung für den winter brauche, werde ich bei den anzügen wohl zum formaleren farbspektrum greifen - navy/anthrazit, jedenfalls dunkel. bei den stoffen bin ich irgendwo in der gewichtsklasse zwischen 350-430g, flannel außen vor - es muss auch nicht plain sein, ich hadere noch etwas mit dem gedanken, ob birdseye, nailhead oder dergleichen etwas für mich sind

bunches in richtung
holland sherry intercity, city of london
standeven high twist, churchill
dugdale english & town classics, royal classic vantage

hosen etwas aus dem invicinble bunch von dugdale, das gefällt mir außerordentlich gut


sonst jemand vorschläge, was ich mir angucken könnte bzw. vergessen habe?
Ich würde bei einem glatten Kammgarnanzug für den Winter schon in die oberste Gewichtsklasse greifen, also eher H&S City of London statt Intercity und Standeven Churchill ist auch nicht verkehrt. Bei Dugdale wäre vielleicht noch Fearnought interessant.

Bei Flanell ist 370g/m, egal ob Streich- oder Kammgarnflanell, schon für kühle Temperaturen brauchbar, aber glatte Kammgarnwolle in der gleichen Gewichtsklasse wärmt einfach nicht annähernd so stark, da braucht man alles an Stoffgewicht, was man bekommen kann, solange es noch gut fällt, möglichst auch als dichten Twill oder Herringbone.
 

camez_

Well-Known Member
zurück in bursa, letztes fitting. mein schneider ist so lieb und arbeitet nur für mich am sonntag. er hat die kleinigkeiten bereits behoben und macht den anzug grad fertig, ich sitze noch neben ihm.

KSbiFm6h.jpg

jyPc9QTh.jpg

NQyBet5h.jpg


obwohl die maße die gleichen für beide anzüge waren, sind doch deutliche unterschiede zu sehen, die durch den stoff verursacht werden

7V5S23nh.jpg

OW3xSI9h.jpg


den navy anzug kriege ich dann noch nachgeschickt
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
obwohl die maße die gleichen für beide anzüge waren, sind doch deutliche unterschiede zu sehen, die durch den stoff verursacht werden
Man macht sich eigentlich keine Vorstellung, wie groß da die Unterschiede von Stoff zu Stoff sein können (Elastizität, Fähigkeit zum "Schlucken" von Ungenauigkeiten etc.). Wenn man immer nur gleichartige Geschäftsanzugstoffe im mittleren Gewichtsspektrum nimmt, fällt das natürlich nicht auf, aber damit schöpft man die Möglichkeiten von Bespoke auch nie wirklich aus.
 

camez_

Well-Known Member
Man macht sich eigentlich keine Vorstellung, wie groß da die Unterschiede von Stoff zu Stoff sein können (Elastizität, Fähigkeit zum "Schlucken" von Ungenauigkeiten etc.). Wenn man immer nur gleichartige Geschäftsanzugstoffe im mittleren Gewichtsspektrum nimmt, fällt das natürlich nicht auf, aber damit schöpft man die Möglichkeiten von Bespoke auch nie wirklich aus.

korrekt
(mir war das bewusst), nur als erneute erinnerung daran

morgen und übermorgen sammle ich noch die restlichen jacken und hosen in istanbul ein.
dann kann auch schon die planung für den winter weitergehen
 

dedolph

Well-Known Member
Ich finde Deine Bilder und Deine vorgestellten Sakkos sehr ansprechend. Herzlichen Glückwunsch zu Geschmack und Passform! Allein die Anzahl Deiner Projekte lässt mich staunen. Herzliche Grüße und weiterhin viel Freude an den schönen Kleidungsstücken, Michael.
 
Oben