Maßprojekte unserer Mitglieder

Monaco Chris

Well-Known Member
Es gibt doch bei jedem Schneider Kritikpunkte. Und die zu ändern ist zumeist mit intensiver Arbeit verbunden, man muss insistieren und psychisch damit fertig werden, wenn nach einem guten Projekt geistig wieder alles auf 0 gesetzt wurde.

Ich bin mit meinen Hosen bei meinem Haus- und Hofschneider auch viel weniger zufrieden als mit meinen Sakkos.

Was ich aber viel wichtiger und bei Dir auch sehr bemerkenswert finde ist, dass Du einen sehr klaren Stil und Look über all diese Projekte hin hast. Das mag ich immer sehr gerne.

Abgesehen davon eine tolle Stoffauswahl.
 

Spielmacher

Active Member
Das Thema Hauttyp und Stoff- bzw. Farbauswahl wird leider so gut wie nie besprochen. Dabei ist es extrem wichtig. Das liegt wohl daran, dass es wirklich schwer ist zu beschreiben. Sebastian hat es ja gerade versucht.

Ich habe da leider schon mal einen ziemlichen Fehlkauf getätigt. Vor ewigen Zeiten hatte ich mal einen hellgrauen Anzug gekauft. Das sah ganz furchtbar aus. Ich bin darin völlig verschwunden. Meine helle Haut und der hellgraue Stoff machten mich zur kompletten Kalkleiste. Jemand mit dunkler evtl. sogar schwarzer Haut sieht darin super aus. Bei mir war es schlimm.

Ich denke Kontrast ist in dem Zusammenhang wichtig. Allgemein würde ich sagen, helle Haut benötigt kräftigere Farben. Dunklere Haut kann dagegen auch mit blassen Farben kombiniert werden. Das ist einer der Gründe, warum ich noch Zweifel habe, ob ein cremefarbener Anzug aus Leinen eine gute Idee für mich ist. Bei südländischen Typen und Asiaten sieht das super aus. Bei mir bin ich nicht so sicher.
.
 
Oben