Logines Hydro Conquest als erste Uhr zum Anzug

FrE3minD

Member
Hallo allerseits,


manchmal ändern sich die Dinge im Leben :)

Seit 1-2 Jahren liebäuge ich damit mir eine erste "höherpreisige" Automatik zuzulegen.

Bis zum Kllektionswechsel gefiel mir die kleine Breitling Suoperocean recht gut, wollte aber einfach nicht näher an mein Budget rücken :eek:

Gemeinsam auf dem ersten Platz stand immer die Longines Hydro Conquest (mit 4 Ziffern) und Stahlarmband.

Nun wäre es endlich soweit und ZACK --> Jobwechsel :)

Bisher bestand meine Garderobe meist aus Jeans/Chinos Polos/farbigen Hemden und ab und an mal ein Sakko.

Nun darf ich (sartorial gesehen) aufsteigen und unterliege dem recht strikten Dresscode: Anzug, unauffällig, weißes/blaues Hemd, punkt! (mehr dazu in meinem Vorstellungsthread).

Ich freue mich wahnsinnig auf meine exponentiell wachsende Garderobe aber habe nun eben Zweifel ob meine Uhr denn hier noch die richtige Wahl ist.

Normalerweise lasse ich ja alles woran ich zweifle, aber auf der anderen Seite steht eben nichts wobei ich mir sicher wäre :)

Eine "klassische" Ihr mit Lederarmband passt derzeit einfach auch nicht in meine Vorstellungen.

Daher würde mich hauptsächlich interessieren, wie ihr das Modell im Bür0 zum Anzug seht (Metallarmband allgemein)?

Aber gerne auch Meinungen zur Hydro Conquest allgemein?

Mein derzeitiges Umfeld beaschäftigt sich bis auf zwei Personen überhaupt nicht mit Uhren. Und auch wenn ich mich gerne auf mein eigenes Gefühl verlasse, so hätte ich hier doch gerne ein wenig Input.

Ist das ein totaler Stilbruch?

Ist die Uhr selbst ein überteuertes Einstiegsblendwerk?

Müssen zur Taucheruhr Flossen getragen werden?


Dank und Gruß


Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Headknocker

Active Member
Ich würde es eindeutig nicht machen. Für mich passen zum Anzug nur Uhren an Leder - auch wenn die Uhrforumscrowd da häufig Anderes propagiert.

Aber auch die HC an Leder wäre für mich keine Option. Wenn sportlicher dann könntest du imo noch in Richtung der Fliegeruhren gehen.
 

Beethoven

Well-Known Member
Ich war früher ein Gegner der Stahluhren. Inzwischen habe ich zwei und trage sie sehr, sehr gerne. Stahl hat den Vorteil, dass er nie abgenutzt aussieht, nass werden darf, sich farblich nie mit dem Leder beißt und ewig hält. Lederarmbänder haben Folgekosten.

Gerade die einfachen Longines-Uhren sind recht viel Uhr fürs Geld. Das ist kein überteuerter Ramsch. Meiner Ansicht nach bist Du mit einer solchen Uhr als einzige Uhr gut aufgestellt. Irgendwann kauft man sowieso weitere...

Wenn Dir die Uhr zu sportlich vorkommt, könnte Dir für etwas mehr Geld auch die Conquest Classic gefallen.
 

Anhänge

  • uploadfromtaptalk1455954918506.jpg
    uploadfromtaptalk1455954918506.jpg
    68,7 KB · Aufrufe: 370

FrE3minD

Member
Vielen Dank schon mal euch beiden für die Antworten.

Ich hoffe es kommt noch die ein oder andere hinzu.

Ich habe die Suche mehrfach bemüht, aber mir fehlt die Option "Alle Wörter suchen" um etwas sinnvolles auszugraben.

Jenseits von der Metallarmbandfrage gibt es ja auch noch unterschiedliche Ausführungen, um dass zu spezifizieren poste ich hier mal den konkreten Link:


http://www.markensilo.de/Longines-HydroConquest-L32844566


Selbstverständlich bin ich absolut offen für Alternativvorschläge. Das schlimme ist nur, dass ich grundsätzlich 343 Tage brauche um mich für irgendwas zu entscheiden :)


Dank und Gruß

Andreas
 

Headknocker

Active Member
@Beethoven: Das ist aber eine Kombination oder? Da trage ich auch Stahlarmbänder (!) Aber zum Anzug nie. Wobei auch hier ein Bandwechsel einfach wäre. Die Conquest Classic ist eine Allzweckwaffe :)



Die Frage ist doch, was du (=Andreas) ausgeben willst und in welche Richtung... ich bin mittlerweile der Meinung, dass bei den ganzen Microbrands deutlich mehr fürs Geld geliefert wird. Wenn ich mir beispielsweise die Armbänder der Tag Heuer Formula 1 angucke und den Preis wird mit schwindelig.

Wenn es in diese Taucheruhrrichtung gehen sollte, könnte ich dir auch die Steinhart Ocean One Vintage Dual Time ans Herz legen - die sieht auch am Lederband schön aus und ist dadurch eventuell wandelbarer...

http://www.steinhartwatches.de/de/Ocean-One-Vintage-DUAL-Time-PREMIUM,949.html



(nicht verwandt, oder verschwägert)


P.S. Die Zeiger der Longines finde ich echt grässlich :/ Hast du die schon live gesehen? Irgendwie verstümmelt
 
Zuletzt bearbeitet:

FrE3minD

Member
Was ich suche?

Hm, ich tue mich SEHR schwer damit meinen "Geschmack" zu beschreiben. Oft gefallen mir vollkommen unterschiedliche Dinge gleich gut.

Die Longines gefiel mir unter den Metallern am besten, auch mit (aber nicht zwingend wegen) den Zeigern.

- Ich möchte nichts allzu lautes, also keinen Sportchronometer mit 6 Zeigern etc.

- Ziffernblatt in schwarz/weiß/dklblau.

- Eine Taucheruhr müsste es nicht sein, das war alledings bisher das Element, welches sie für mich von den schlichteren (bis dato nicht zu mir passenden) "klassischeren" wie der von Beethoven gezioegten oder bspw. einer Le Locle abgrenzt.


- Eine Automatik wäre wünschenswert.

- Mein Prieslimit liegt bei 1000€, wobei das nun nicht ausgeschöpft werden muss wenn es jetzt doch was "komplett" anderes würde und somit erst mal ein Experiment/Tuchfühlung für mich wäre.

- Und ich hätte gerne eine Uhr von einem Uhrenhersteller, und kein Modelabel mit Zeitanzeige. Auch wenn ich schöne Uhren im günstigen Bereich mit Hilfigerlabel gesehen habe, ist es genau das was ich NICHT möchte.


- Die von headknocker gezeigte Steinhart ist prinzipiell schön, und sieht auch mit dem Lederarmband gut (wenn auch für mich gewöhnungsbedürftig) aus, ist mir aber mit der Zweifarbigkeit der Lünette zu bunt. Ich befürchte, dass aber genau das den Übergang zum Lederarmband harmonischer erscheinen lässt.

@headknocker: Ich gehe davon aus, dass du die Steinhart auch mit Lederarmband vorschlagen wolltest?



Dank und Gruß

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Beethoven

Well-Known Member
Schlagt mich, aber das Design der Longines sieht deutlich weniger nach einem R*l*x-Imitat aus als das der Steinhart.

Ansonsten musst Du in dieser Preisklasse einfach nach Deinem Geschmack gehen. Wertanlagen sind das alles nicht und das suchst Du ja auch nicht. Du musst tragen, was Dir gefällt.

Ja, mein Bild zeigt eine Kombination, da ich fast nie Anzüge trage, und wenn doch, dann eine meiner vielen klassischen Uhren mit Lederarmband passend zur Farbe der Schuhe.

Ich verstehe ja, dass man eine fette Taucheruhr nicht unbedingt als passend zum Anzug empfindet. Ging mir früher auch so. Dann dürfte man sie aber wirklich nur zum Tauchen tragen und die Fliegeruhr nur zum Fliegen. Das macht keiner. Das Interessante an einer solchen Uhr ist die technische Komplexität und nicht der ursprüngliche Zweck.
 

FrE3minD

Member
Ja, mein Bild zeigt eine Kombination, da ich fast nie Anzüge trage, und wenn doch, dann eine meiner vielen klassischen Uhren mit Lederarmband passend zur Farbe der Schuhe.

Genau (oder hauptsächlich) das ist ja der springende Punkt hier zu dem ich mir ein paar Meinungen erhoffe.

Wenn es denn um Alternativen geht dann nicht um lognines-ähnliche mit Stahlarmband, sondern eben um dressfähige Uhren im oft bemühten Qualitätseinsteigerbereich. Und genau da fehlt es mir bisher vollkommen an Geschmack/Erfahrung/Empfinden/Idee :)


Dank und Gruß

Andreas
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Daher würde mich hauptsächlich interessieren, wie ihr das Modell im Bür0 zum Anzug seht (Metallarmband allgemein)?

Aber gerne auch Meinungen zur Hydro Conquest allgemein?
Ich finde sie nicht schlecht, insbesondere auch für den Preis, aber zu einem formellen Anzug komplett ungeeignet.

Generell trage ich durchaus auch mal Stahlbanduhren zum Anzug, aber das sind dann auch elegantere Exemplare mit ruhigem Blattdesign ohne Taucherdrehringe und ähnlich sportlichem Kram.

Wenn wir schon bei Longines sind, wie gefällt Dir diese hier? Ist immer noch eine Sportuhr (ein Remake der ersten Longines-Taucheruhr von 1962), aber durch den innenliegenden Drehring und das fehlende Metallband sehr dezent.
 

Headknocker

Active Member
Wie wäre es denn noch hiermit: http://www.chrono24.de/zenowatchbasel/magellano-gmt-dualtime--id1802149.htm

Oder diese: http://www.chrono24.de/zenowatchbasel/nc-retro-gmt-dualtime--id1806132.htm habe ich ohne GMT und trage sie sehr gerne.
Zeno baut sehr schöne Sachen, bei denen P/L passt.

Es ging mit mit der Steinhart ja nicht um die Richtung einer bestimmen großen Uhrenfirma aus der Schweiz mit R ;) sondern um mögliche Alternativen.

Bis 1000€ ist mittlerweile richtig viel auf dem Markt...:/ Da bräuchten wir noch ein paar Parameter mehr.


Edit: HM, die Magellano reizt mich ja gerade schon sehr >_>
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben