Kurzreise nach Berlin..

Akil

Member
Nochmals Danke für eure Tipps!
Haben letztendlich in der espresslounge in der Bergmannstr. gefrühstückt, war der einzige Laden, der um kurz nach 7h schon aufhatte. War aber auch sehr schön!:)
 

Anhänge

  • IMG_2950.jpg
    IMG_2950.jpg
    54,7 KB · Aufrufe: 233
  • IMG_2952.jpg
    IMG_2952.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 233

marcelb

Member
Spontanreise nach Berlin...

Montag geht's los nach Berlin, übernachtet wird am Checkpoint Charlie. Leider erschlagen einen die Informationen im Netz...

Gesucht wird im Grunde alles - angefangen mit dem Frühstück, über erfrischende Mittagssnacks, bis hin zu einem gemütlichen Abendessen. Es darf hierbei gerne etwas ausgefallener sein.

Sehenwürdigkeiten: Es soll nicht ganz 0815 werden - "Madame Tussauds" ziehen wir uns demnach nicht rein.;) Gute Fotolocations sind ebenfalls gerne gesehen.
Die Mommsenstr. ist notiert, es soll allerdings kein reiner Einkaufsbummel werden, da wir uns nur zwei Tage in Berlin aufhalten und mein ganzes Geld schon in SuSu investiert wurde... Besonders Aktivitäten, in denen man sich nicht stundenlang in Museen aufhalten muss, würden uns natürlich sehr zusagen. :)

Freuen uns über jeden Tipp!
 

chosy

Member
Die Bar "Zum schmutzigen Hobby" in der Revaler Straße 99, 10245 Berlin-Friedrichshain wäre vielleicht ein Besuch wert – wenn man es ausgefallen mag. ;)
 

marcelb

Member
Man muss womöglich hinzufügen, wir sind Dorfmenschen. Außergewöhnlich ist für uns schon das Angebot französischer Speisen... Bin doch nicht so hipp wie ich dachte. :D

Aber danke!
 

magschöneschuhe

Active Member
Man muss womöglich hinzufügen, wir sind Dorfmenschen. Außergewöhnlich ist für uns schon das Angebot französischer Speisen... Bin doch nicht so hipp wie ich dachte. :D

Aber danke!



Tips:

mit der Bahn hinfahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen,

Manufactum dort dickes Biobrot+dick Butter+schwäbischen Schinken probieren, in Neukölln Burger international probieren und Baklawa, türkischen Barbier probieren (Augenbrauenzupfen, Naßrasur)

Dong--XuanCenter: haben von 8 nur 2 Hallen geschafft. Dort getrocknete Bananen bekommen, die ich schon länger vermißte.

Eis in den Potsdamer Platz Arkaden

Kuchenladen in der Kantstr.

Ausstellung: entartete Kunst
 
Zuletzt bearbeitet:

Banker

Well-Known Member
Bisschen mit Springerstiefeln durch Wedding, dort in ein tuerkisches Restaurant, sich beschweren, dass es keine Kettwurst gibt und ueber Kopftuchmaedchen und deren Muetter philosophieren. Danach direkt und kostenlos Aufenthalt im Campus Virchow, auch eine Berliner Institution, oder mit Glueck sogar in die Innenstadt mit Toplage an der Spree, alles Altbau!

Spass beiseite: Essen gibt es fast ueberall recht guenstig, selbst so ein Dunkin Donut Fruehstueck kann nett sein, wenn man darauf steht und das gibts ueberall. Die wichtigere Frage ist doch, was einen interessiert. Kulinarisch kann ich Wedding uebrigens wirklich empfehlen, Kreuzberg ist schon wieder zu teuer und die div. "Geheimtipps" auch nicht der Riesenbrueller. Wenn du zB eh uebern Kuhdamm willst, ist beim Hugendubel nebendran ein kleiner Currybudenstand - auch ueberlaufen, aber den mochte ich immer ganz gern. Bei einem guten tuerkischen Baecker wuerde ich zB auch nicht nur Baklawa probieren, das hat ja bald schon jeder Dorf-Doener, sondern die haben dann eine riesen Auswahl an Plaetzchen zwischen extrem suess bis hin zu suess-salzig.

Willst du shoppen, willst du Kunst sehen, willst du wirklich alternative Viertel sehen oder willst du mal das "stinknormal", buergerliche Berlin sehen oder die Hochglanzbauten? Davon abhaengig machen Essenstipps, glaube ich, mehr Sinn.
 

On_Air

Active Member
Falls du aus der süddeutschen Provinz bist und in Berlin Heimweh aufkommt, kann ich Prenzlberg, insbesondere Kollwitz-Platz empfehlen...
 

marcelb

Member
Vielen Dank schon mal für Eure Nachrichten.

Neben einer 0815 Stadtrundfahrt (gibt es hier etwas besonders empfehlenswertes?) wird shoppen keine Rolle spielen. Einzig und alleine Second-Hand-Shops wecken mein Interesse.

Noch haben wir uns auf keine bestimmte Richtung festgelegt - nur sollten die Aktivitäten überwiegend draußen stattfinden. Alternative Viertel, kleine (Trödel-)Märkte, sowas wäre eher unser Ding. Hochglanzbauten interessieren mich 0.

Spreerundfahrt bei Nacht - schon mal jemand gemacht? Ist das zu empfehlen?
 

Banker

Well-Known Member
Falls du aus der süddeutschen Provinz bist und in Berlin Heimweh aufkommt, kann ich Prenzlberg, insbesondere Kollwitz-Platz empfehlen...

Da gibts dann auch die Wecken mit Butter und dem schwaebischen Schinken :D

Spass beiseite, Mauerpark waere vielleicht was fuer Flohmarkt.
Stadtrundfahrt? Holt euch eine Tageskarte und fahrt die 100 im Doppeldecker oben ganz vorne einfach 2-3 mal hin und her - reicht!
Spreerundfahrt hab ich vor mehr als 10 Jahren mal tagsueber gemacht - war ok, ob mans braucht, keine Ahnung.
Wenn es noch ein bisschen Kultur sein darf, findet man auf der Museumsinsel schon schoene Sachen. Sowas wie DDR Museum wuerde ich meiden.
Kulturell interessant ist Wedding schon und man kann wirklich super essen. Ich war laenger nicht mehr da, aber Friedrichshain war frueher schon auch nett, auch zum billig Essen. Habe allerdings auch schon oefter gehoert, dass es sehr hip geworden ist, da. Torstr. ist ja zur Zeit so das gehypteste mit ueberhaupt, aber zum durchlaufen ok, dann hat mans halt mal gesehen.
 
Oben