Krawatten lagern

A. Stötzner

Active Member
Hängend oder liegend (2fach od. 4fach gefaltet).
Gerollt nur auf Reisen, wenn es nicht anders geht (ist ja auch nur für kurze Zeit.)
Was sich für Seidenkrawatten mit Knitterschaden als sehr hilfreich erwiesen hat: v.a. in der kalten Jahreszeit an die frische Luft hängen, natürlich wettergeschützt. Kühle und Luftfeuchtigkeit helfen dem Material spürbar, sich zu entspannen, fast ohne manuelles Zutun. Ich habe teils Krawatten im Zustand der Vollkarambolage übernommen (s. Bild), die haben sich bei der herbstlichen Frischluftkur binnen zwei Wochen nahezu komplett von selbst erholt.
Ansonsten, für die größeren Mengen: Tomatenkisten aus dem Lidl-Markt sind ziemlich praktisch.

Sammlung_21-11.10. - 1a.jpg
 
Oben