Konfektionsproblem / Welcher Anzug?

ahnungslos

Gast
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und hoffe, das man mir weiterhelfen kann...

Zu meiner Person: Mein Körper wird zunehmend durch Büroarbeit und weite Autofahrten geprägt - genauer gesagt: Mir sitzt derzeit etwas mehr auf der Hüfte...

Bin bei 1,85 so 93 kg schwer. Meine Problemzone sind Hüfte und Hintern :(

Ich hab große Probleme beim Anzugskauf. Kam in der Vergangenheit mit BOSS ganz gut zurecht. Bei einem 52er Anzug musste allerdings letztens die Hose weiter gemacht werden... dennoch ist er nicht grad bequem. 54er Hose und Jacket sieht allerdings aus wie Hund.

Kennt ihr Anzughersteller bzw. -Linien von Anzughersteller, die auf dieses Problem eingehen? Preislich gebe ich normal nicht mehr wie 500 Euro pro Anzug aus...

Ich danke Euch sehr
ahnungslos
 

Camara

Member
Carl der Grosse

Hallo

Bei Boss muss man immer sehr genau darauf achten, nicht das Modell zu kaufen, dass einem optisch am besten gefällt, sondern immer nach den Schnitten gehen. Viele Verkäufer kennen die Unterschiede nicht, oder gehen nicht drauf ein. Ohne da jetzt zu wissen, ob alle Schnitte auch in Deiner Nähe verfügbar sind, aber folgende kann ich empfehlen: Gable Vegas, Portman Tower, Da Vinci Luca, Pasolini Movie um nur einige zu nennen.

Davon abgesehen, gibt es noch Carl Gross im Konfektionsbereich, die sich mit einem lustig klingenden Programm (Mix and Stretch) aber genau dieses Problems annehmen; ist vielleicht einen Versuch wert.

Gruß, Camara
 

Finleandro

Member
Lieber ahnungslos,

Hüfte und Gesäß sind normalerweise die Problemzonen der Mädchen/Frauen. Leider gibt es zusehens immer weniger Hersteller, die auch ihre Konfektion so produzieren, dass auch Männer mit "weiblichen Problemen" (das ist jetzt keines Falls negativ gemeint) gut in einem Anzug aussehen, denn normalerweise haben Männer einen ausgeprägten Bauch (Stichwort: Bauchgrößen).

Da du aber jetzt nicht so unglaublich viel Körperfett hast, wie ich annehme, würde ich es an deiner Stelle vielleicht doch mit einer schlanken Größe versuchen. Mit 102 und gekürzten Ärmeln bist du da vielleicht ganz gut beraten. Bei einem ausgeprägtem Gesäß empfehle ich auf jeden Fall zwei Gehschlitze in der Jacke, das kaschiert sehr viel und lässt nach hinten auch ein wenig Spielraum ;)

Markenmäßig bist du in der Richtung Peter Fintchs oder van Graafs ganz gut aufgehoben, denn deren Schnitte sind nicht nur für schlanke und normalgebaute Herren etwas, sondern eben auch für einen Gentleman mit einem "ungewöhnlichen" Körperbau.

Liebe Grüße,
Leon
 

Niels Holdorf

Active Member
Die beste Idee wäre doch Sport, oder? Ist gesünder und dann passt man auch in die alten Anzüge... ich weiß, ist nicht so einfach... ich habe das Problem gerade selbst andersherum; wenn ich nicht bald wieder anfange Sport zu treiben, sehe ich in all meinen Maßhemden nur noch wie eins aus.
 

Camara

Member
Da du aber jetzt nicht so unglaublich viel Körperfett hast, wie ich annehme, würde ich es an deiner Stelle vielleicht doch mit einer schlanken Größe versuchen. Mit 102 und gekürzten Ärmeln bist du da vielleicht ganz gut beraten. Bei einem ausgeprägtem Gesäß empfehle ich auf jeden Fall zwei Gehschlitze in der Jacke, das kaschiert sehr viel und lässt nach hinten auch ein wenig Spielraum ;)
Liebe Grüße,
Leon

Bitte nicht böse sein Leon, aber das ist genau der falsche Ansatz und wie oft habe ich schon Kunden erlebt, die bei so einer Statur dann trotzdem auf eine solche (schlanke/ lange) Größe bestehen. Das Problem, das sich hier ergibt ist, dass die Gesamtlänge des Sakkos, zum Nachteil des Trägers, viel zu lang wird. Der buttoning point verschiebt sich außerdem möglicherweise ebenso nachteilig und im Extremfall muss die Hose so stark gekürzt werden, dass eine nicht beabsichtigte Fußweite entsteht. Die einzig sinnvolle Variante wäre, die Hose im Bund herauszulassen unter der Bedingung, dass die Hose in der 52 aber im Oberschenkelbereich passt und genug Volumen hat, sprich: der Schnitt muss von vornherein eher moderat sein.

Mit den zwei Schlitzen hat Leon dagegen absolut recht. Es sieht imho sowieso eleganter aus und in diesem Fall ist es wahrscheinlich auch aufgrund der Gesamtpassform die zu empfehlende Variante.

Gruß, C
 
Oben