Japan ...

cavalli

Active Member
Hallo, wir fliegen Mitte August nach Japan.
Die Suchfunktion hat nicht wirklich was gebracht... was gibt es denn aus Forensicht dort zu sehen?

Wir starten in Tokio und tasten uns dann Richtung Osaka durch. Zeit und Ort sind bedingt durch japanische Bekannte, die wir dort treffen.

Spontan fällt mir ein: Messer, Jeans, .... und sonst?

Danke für Euer feedback ;-)
 

catasha

Well-Known Member
Casual-Wear ist dort ziemlich...anders. Gerne mal in diversen Kaufhäusern die obersten Etagen abklappern. Interessantes Zeug!

Tomorrowland oder BeamsX sind als Shops einen Besuch Wert. Vorallem erstes hat sehr viel ausgefallenes Zeug, das als Einzelstück gut funktioniert.

Second Hand Shops können sich auch lohnen (Catstreet, Shibuya), sofern Du nicht wirklich groß bist. Es gab gefühlt hunderte Burberry Trenchcoats für einen schmalen Taler, leider waren mir alle an den Ärmeln deutlich zu kurz.

Ansonsten viel Spaß, und gib auch ein wenig Geld fürs Essen aus ;)
 

cavalli

Active Member
mit 186 cm werde ich das second hand Thema wohl außen vor lassen können....

Wir haben ja zum Glück die ersten Tage eine Unterkunft bei den Bekannten, dort wird noch traditionell von der Oma gekocht. Mal sehen, was danach noch an kaufbaren Essen interessant ist ;-)
 

eyecon

Well-Known Member
Das kommt doch wirklich ganz stark auf dich und deine Interessen an.
Wenn du nicht wirklich kochst, brauchst du dir auch kein Messer mitbringen. Wenn du kein Jeansträger bist, macht Denim wenig Sinn.

Wenn du dich im Allgemeinen für gutes und qualitativ hochwertiges Handwerk interessierst, kannst du sicher in fast jedem Bereich fündig werden.

Es gibt zum Beispiel eine ziemlich gut ausgeprägte Kaffeekultur und die dazugehörigen Produkte. Hario hat zum Beispiel ein riesiges Sortiment an Mühlen, Drippern und Filtern. Dann natürlich das Thema Uhren mit Seiko, Orient...
Hier wirst du viele Modelle bekommen, die ausschließlich für den japanischen Markt gefertigt sind.
Dann gibt es qualitativ sehr hochwertige Fotobücher zu jedem erdenklichen Thema.
Es gibt auch sehr hochwertige Schreibgeräte oder Notizhefte. (Midori, Ohto) Bekannterweise ist auch der Technikmarkt recht weit vorne....und ich persönlich habe ein Faible für japanische Gartengeräte.

Du musst dir halt im klaren sein was du haben möchtest...

Für viel wichtiger halte ich es aber fast, das du dich mit den japanischen Umgangsformen vertraut machst, die doch schon sehr von unseren abweichen können. Gerade wenn Ihr in ein Privathaus zum Essen eingeladen seid, gibt es dort viel was man verkehrt machen kann.

Deine japanischen Bekannten können dir hier sicherlich gut helfen.

Ich bin leider mehr der Experte für Taiwan, kann mir z.B. aber vorstellen, das es in Japan ebenfalls verpönt ist, die Stäbchen in die Schale mit Reis zu stecken, da so etwas ähnlich aussieht wie Räucherstäbchen bei einer Beerdigung. Das man sich bei Tisch zum Beispiel nicht in ein Taschentuch schneuzt, sondern eher "hochzieht" habe ich auch mal gehört, aber das müsstest du noch mal überprüfen lassen.

Vielleicht kann auch der Mitforent xxx hier etwas beisteuern, der ja längere Zeit mit einer Japanerin liiert war.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

catasha

Well-Known Member
Zu den Umgangsformen: Nicht sich selbst einschenken, sondern den anderen. :) Ich wurde mal blöd angeschaut als ich mir nur schnell Wasser nachschenken wollte und ich dachte niemand sieht das. Generell gilt bei allem immer: Zuerst die anderen, dann man selbst.
 

Scarlatti

Well-Known Member
Also, ich habe etwa drei Jahre lang in Japan gelebt und könnte gerne eine ganze Menge schreiben, befinde mich aber derzeit im Urlaub, daher nur kurz: In Japan findet man wirklich alles, von Ausgezeichnetem bis hin zum Schrott, die Orientierung am Preis lohnt hier besonders. Man bekommt oft genau das, wofür man bezahlt hat.

Speziell lohnt sich Japan für Schuhe, sofern man einen schmalen Fuß hat auch für exzellentes RTW-Schuhwerk von
- Union Imperial
- San yo yama cho (三陽山長)
- Scotch Grain
- Otsuka (aufpassen, die machen auch etwas für wenig Geld, was weniger empfehlenswert ist)
- SHETLAND FOX
- Central/Trading Post
- Miyagi Kogyo

Die gibt es in großen Kaufhäusern wie Isetan, Takashimaya, Daimaru usw. Urban kann sicher noch viel mehr dazu sagen.

Es gibt auch im Bereich Kleidung alles von billigst bis edel. Meide allerdings die oft gut platzierten Anzugsgeschäfte wie Only, Suit Company usw. Das sind in der Regel Geschäfte für Uni-Absolventen und verkaufen nur Polyester-Kram. Ich kann in etwa einer Woche mal eine Liste nachreichen (die Quellen sind alle auf Japanisch, ich brauche ein bisschen Zeit zum Übersetzen).

Ansonsten kann ich nur raten, euren Schwerpunkt auf die Kansai-Region zu legen. Kyoto ist die bei weitem interessanteste Stadt Japans. Nehmt euch mehrere Tage Zeit dafür. Osaka ist auch gleich nebenan und gibt einiges her in Bezug auf Shopping.

Viel Spaß
 

cavalli

Active Member
Danke für die Tipps bisher ;-)

Mit den Umgangsformen kenne ich mich ein wenig aus, habe 4 Jahre bei einer Tochter eines japanischen Konzerns gearbeitet, da gabs am Anfang auch einen Kurs. Alle nicht mehr ganz frisch, aber die Grundzüge sollten noch bekannt sein.

Kaffee als auch Tee sind von Interesse. Eine kleine automatische Mühle könnte u.a. noch Platz im Urlaubsgepäck finden ;-)
ginza Renoir chain of kissaten (old-school coffee shops) habe ich gefunden, kennt das jemand?

Kochen tun wir auch...

Also dürfte sich schon was finden.
 
Oben