James Bond Spectre - eure Erwartungen?

emde

Well-Known Member
Stimmt, absolut richtig. Also: Spitzrevers am Dinner-Jacket ist völlig ok - aber hier trägt er ja ein White-Dinner-Jacket, und da ist Spitzrevers eben schon so eine "modische" Interpretation. Das weiße Dinner-Jacket ist ja vor allem für Veranstaltungen im Freien und unter der Sonne (*hüstel* in den Kolonien) vorgesehen und weniger formal als das schwarze / mitternachtsblaue. Daher hat es üblicherweise auch einen Schalkragen. Es ist einfach wieder SO Tom Ford: Statt sich mal um die Paßform zu kümmern - abstehender Kragen, bspw. - interpretiert er dann lieber mal.

Es ist ja auch nicht so, daß das früher nicht vergekommen wäre. Dinner-Jackets mit fallendem Revers gab es bei Bond ja beispielsweise in Goldfinger.
Auch Spitzrevers am WDJ gab es schon bei Connery: http://img.photobucket.com/albums/v409/xshellofamanx/AffordableBond/Gf_018.jpg
 

sebastian_wr

Active Member
Was ich zB so auch nicht wusste, hat immer noch die Kostümdesignerin das Sagen und nicht Tom Ford. Der führt ja nur aus, was ihm gesagt wurde und ist vermutlich auch Ideengeber. Aber wenn der Anzug so sitzen soll, wie die Kostümdesignerin das möchte, dann wird er das wohl so in Auftrag geben.

Von dem Dinnerjackett gab es 30 verschiedene Versionen für die eine Szene.

http://www.esquire.co.uk/style/arti...designer-reveals-what-it-takes-to-dress-bond/
 

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Nach dem Film darf ich heute Abend sagen: Interessante Elemente, aber insgesamt sehr weichgespült. Nicht mehr mein Geschmack.

War Craig schon bei den letzten Bond-Verfilmungen Co-Produzent?
 

Gentler

New Member
Ich fand ihn jetzt nicht schlecht, vor allem auch dank Christoph Waltz. Ein genialer Schauspieler mit einer genialen Stimme!
 

frogboarder

Member
Die erste Hälfte des Films hatte Ihre Längen, die zweite Hälfte gehört dagegen zum Besten, was Bond zu bieten hat. Nicht zu vergleichen mit den weichgespülten Brosnan-Bonds.
 

Gelöschtes Mitglied 3087

Gast
Ich habe ihn heute gesehen.
Fand ihn nicht so toll. der Film hat mega Längen. Plätschert vor sich hin und kommt, außer in ein paar Szenen, kaum in Fahrt.
Christoph Walz fand ich als Bösewicht die totale Falschbesetzung.
Der gesamte Film lässt sämtliches Bond Flair vermissen.
Schade hätte bestimmt ein guter Film werden können.
 
Oben