instagram

catasha

Well-Known Member
Er hat aber einen klaren, eigenen Stil, welcher den meisten Verkleidungskünstlern hier wie dort eher abgeht.Und natürlich ist so etwas nicht einfach auf einen selbst übertragbar - es zeigt aber deutlich, wie weit man trotz kleinem Budget mit einer klaren Vorstellung von dem, was zu einem selbst und den bisher vorhandenen Kleidungsstücken passt, kommen kann.

Beste Grüße
Second Hand Kleidung sind in 95% der Fälle keine Basics sondern laute(re) Teile und keine standard weißen Hemden oder navy Blazer.
Daher muss man, wenn man Thrifting und kleines Budget zum Ziel setzt, Kompromisse eingehen. Er kann das im Gegensatz zu anderen ziemlich gut, weil er es immer schafft dass die Kleidung sehr gut sitzt.

Was ich damit sagen will: Mit seinen sartorialen Vorstellungen und Möglichkeiten führt er das exzellent aus. Mit den Vorstellungen der meisten anderen in solchen Communities wird der Ansatz leider nicht funktionieren. Außer SuSu Outlet - da kommt mit mit der Budget Grenze schon ziemlich gut hin. Die Leute werden hier aber ja immer ausgelacht... :)
Ich stöbere sehr oft in Second Hand Läden - ich habe noch nie etwas gefunden, das mir wenigstens im Ansatz passt. Am interessantesten war die Erfahrung in JAPAN (grüße gehen raus), wo ich einen Burberry Trenchcoat entdeckt hatte. Der sah an mir aus wie ein kurzärmliges Sakko. :)
 
Oben