Hut: Was gilt als geschlossener Raum?

Wann wird der Hut heutzutage gezogen?

  • Auch in Supermärkten, Malls und Geschäften.

    Abstimmungen: 11 22,4%
  • Nicht in Supermärkten und Malls, aber in kleineren Geschäften.

    Abstimmungen: 26 53,1%
  • In Geschäften generell nicht.

    Abstimmungen: 4 8,2%
  • In Geschäften zunächst nicht, aber sobald man durch Personal bedient/beraten wird.

    Abstimmungen: 8 16,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    49

emde

Well-Known Member
Die Sache mit den Biergärten / Gastgärten / Straßencafés sehe ich auch so, zumal man dort ja ggf. auch etwas isst, daher zwei Gründe dagegen sprechen, etwas auf zu lassen. Dort umgehe ich das Problem meist, indem ich mir einen Schattenplatz suche. Anderenfalls wäre das mit Glatze und Mittagssonne keine so gute Idee und ich müsste meine Kopfbedeckung wohl notgedrungen tragen. :D
In einem (bayrischen) Biergarten wird der Hut aufgelassen. Wir reden da aber auch vom Selbstbedienungsbereich;)
 

C. jejuni

Member
In größeren Geschäften eine Hand mit dem Hut voll zu haben ist einfach äußerst unpraktisch.

Ich erachte so etwas als überdachte Marktplätze und würde mir nicht den Hut abziehen. Man dürfte eher komisch beäugt werden, wenn man unbeholfen den Hut hin und her jongliert, um Zeug in die Taschen zu stecken, als wenn man einfach den Hut auflässt und souverän der Taschenstopftätigkeit nachgehen kann.

Direkt an der Kasse könnte man wohl überlegen, den Hut abzuziehen, wenn es genügend Ablagefläche gibt oder er kurz zwischen Arm und Körper geklemmt werden könnte. Ansonsten ist das sichere Händeln der Geldbörse um Wartezeiten zu vermeiden in punkto Höflichkeit offenkundig bedeutend wichtiger als eine Praktik, die die allermeisten Menschen nur noch aus alten Filmen kennen und der sie somit im Tagesgeschäft keine Bedeutung zumessen. Es ist allenfalls eine "nette Geste", wenn das Abnehmen des Hutes bei Kasse überhaupt als solche erkannt wird!

In Fleischereien oder ähnlich kleinen Läden, wo man bedient wird und nicht viel mit den Händen machen muss, würde ich ihn aber auch abziehen wollen.

Man sollte sich hin und wieder auch einfach überlegen, ob die alten Manieren den neuen Umständen gerecht werden. Wenn die Antwort negativ ausfällt, lässt man sie dann einfach fallen oder modifiziert sie. Wandel gehört zum Leben dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

ukhh

Member
Ich trage zwar nur nen Fleetenkieker zum Colani und ne Schlägermütze zu brauner Lederjacke, aber ich nehme sie grundsätzlich ab.
Wozu brauche ich auch ne Kopfbedeckung, wenn ich in einen geheizten Raum gehe? :confused:


Wenn ich mit meinem Weib in der Stadt bin, artet das schnell in Stress aus......Schuhladen hier, Schuhladen dort, Bluse hier, Hose dort..... :D
 

Yoshi

New Member
Ich trage zwar nur nen Fleetenkieker zum Colani und ne Schlägermütze zu brauner Lederjacke, aber ich nehme sie grundsätzlich ab.
Wozu brauche ich auch ne Kopfbedeckung, wenn ich in einen geheizten Raum gehe? :confused:


Wenn ich mit meinem Weib in der Stadt bin, artet das schnell in Stress aus......Schuhladen hier, Schuhladen dort, Bluse hier, Hose dort..... :D

Die Antwort, weshalb du sie ggf. auf lassen könntest, gibst du dir eigentlich selbst: Weil es schnell in Stress ausartet. :D

Ansonsten schildert C. jejuni das typische Problem im Supermarkt ja zutreffend. Dort fehlt einem einfach eine Hand und während das bei der Mütze kein Problem ist, kriegt man einen Hut ja doch recht schlecht verstaut. In kleinen Geschäften hat man die Hände ja regelmäßig nicht so voll bzw. kann die Sachen auch mal abstellen/ablegen. :)
 
Oben