Hosenträger zeigen als junger Erwachsener

Sabcoll

New Member
Hallo liebe Community ..

Ich bin viel auf Fashionbeans.com unterwegs und die jungen Engländer dort tendieren dazu, auch gerne mal Hosenträger zu zeigen.

BlackTieGuide.com verbietet das natürlich.

Zu meiner Frage:

Ich bin 26 und in zwei Wochen heiraten gute Freunde von mir, im fast selben Alter.
Ich hatte vor einen Smoking zu tragen - Schwarze Hose mit Seidengalon, schwarzes Sacko, schwarze Weste (U-Form), schwarze Fliege, purpurnes oder bordeaux Einstecktuch um ein wenig Farbe in das Outfit zu bekommen.
Die Frage dazu: Gürtel oder Hosenträger?

Ich werde im laufe des Abends viel viel tanzen und in die Nacht hinein wird es, wie bei jungen Leuten üblich, wohl gut zur Sache gehen mit der feierei ...

Ergo: Das Sacko muss aus, wenn es zu warm wird wohl auch die Weste.
Hier käme dann der vermeintliche Stilbruch. Mit Gürtel, Hemd und Hose sieht man immer schick aus. Das wäre dann ein "Casual-Chic".

Doch wie stehts um die Hosenträger? Mir gefällt dieser Style ja eigentlich ganz gut:
http://images.reachsite.com/afb876f...c2816a6f/media/550235/medium/550235.PNG?gen=1

http://lookbook.nu/look/3885620-Bow-Tie-White-Shirt-Black-Skinny-Braces-Light

http://lookbook.nu/look/4069120-American-Apparel-White-Button-Down-Black-Suspenders

Hier in der Clip Variante, die ich so nicht tragen würde!

Bin gespannt auf eure Meinungen!
 

1859

Gast
Hast Du den Smoking schon?
Normalerweise werden keine Gürtelschlaufen verarbeitet...
 

pellegrino

Active Member
Hallo Sabcoll,

das Sakko auszuziehen ist schon Stilbruch genug. Da machen dann die Hosenträger auch nichts mehr aus.


Servus

p.
 

Adolesco

Active Member
1. Falsches Unterforum, es gibt extra einen Hochzeits-Bereich. Ein bisschen Einlesen tut auch ganz gut.
2. Smoking tagsüber = No-Go (falls du ihn überhaupt tagsüber tragen möchtest)
3. Gürtel zum Smoking = No-Go
4. Wenn Hosenträger, dann weiße (Seiden-)Träger
5. bordeaux/purpurnes Einstecktuch muss auch nicht sein, stattdessen lieber ein weißes Leinentuch

Ich verstehe nicht, warum man beim Smoking herumexperimentieren muss.
Black Tie bietet einfach wenig Spielraum.
 

Sabcoll

New Member
Mir geht es hier nicht um den Anlass an sich, sondern darum ob man Hosenträger zeigen kann oder nicht.

Das Problem ist: Das Sacko sowie Weste sitzen wie angegossen. Die Hose ist an den Oberschenkeln zu eng geworden, da müsste ich mir eine neue anfertigen lassen...

Das mit dem Smoking Tagsüber war mir nicht bewusst. Recherche im Internet stimmt da voll zu - also lasse ich ihn ganz weg, da ich mich nicht umziehen kann.


Die Frage bleibt bestehen: Sacko aus - Hosenträger zeigen oder nicht?
Und um ehrlich zu sein: Wieso ist es ein No-Go das Sacko auszuziehen?

In einem anderen Thema sah man ähnliches:
http://futurezone.at/mmedia/medienpool/2011-04-21/2184_fe6.jpg

Ich krempel auch meine Ärmel vom weißen Hemd hoch.
Für mich ist das jugendlich, dynamisch, sportlich. So wie ich bin.

Zudem will ich sehen wie ihr die Nacht durchtanzt, mit zugeknöpftem Hemd, Krawatte und Sacko an... kann mir keiner erzählen.
Als Schreibtischtäter ja, zum feiern? Wohl kaum ...

Ich bedanke mich für eure Ratschläge, nehme das gerne zur Kenntnis, aber ne Erklärung dazu würde mir vielleicht helfen das besser zu verstehen, warum es ein No-Go sein soll (sich das Sacko auszuziehen).


LG
 
Zuletzt bearbeitet:

DonCologne

Gast
Ich krempel auch meine Ärmel vom weißen Hemd hoch.
Für mich ist das jugendlich, dynamisch, sportlich. So wie ich bin.

Das Anziehen eines Smokings hat in diesem Fall bei Dir und sicherlich auch den meisten Mitforisten (mich eingeschlossen) schon etwas mit "Verkleiden" zu tun, einfach aus dem Grund, daß die Wenigsten oft genug einen Smoking tragen.
Gerade für Leute mit wenig Erfahrung bietet es sich somit an, die vorgegebenen Konventionen einzuhalten.
Wenn Du nun jugendlich, dynamisch und sportlich bist alles gut und schön, aber in einem Smoking mit Kummerbund, weißem Hemd und Fliege sind diese einfach Attribute einfach schlecht darzustellen, auch nicht dadurch, daß Teile des Ensembels zweckentfremdet werden.
 

Sabcoll

New Member
Weil niemand, wirklich niemand, dein verschwitztes, zerknittertes, halb aus der Hose rutschendes Hemd sehen möchte.

Haha, okay das könnte einleuchten ;-)

P.S. Vom reinen Sitz und Halt ist Hosenträger zu tragen (passende Hose ist Bedingung) das non plus Ultra. Dieser Gürtelfetisch ist mir nicht verständlich, denn er macht seine Arbeit mies im Vergleich und viele Männer wirken noch gestauchter, wenn sie ihren Körper mit einem knalligen Querstreifen teilen; gerade im Zeitalter von Hüfthosen.

Okay - wie gesagt, die Hose brauche ich noch. Ob ich mir eine neue passende Smokinghose anfertigen lasse, steht und fällt dann eben nämlich mit den oben gestellten Fragen.
Ich habe schlicht und ergreifend keine Lust, mein Sacko den ganzen Abend lang zu tragen. Und auch die Krawatte wird beim Feiern wohl an der Garderobe enden.

Quintessenz:
Sacko an - Hosenträger an. In ordnung, ist verstanden.
Sacko aus - Hosenträger an und sichtbar? Heute also möglich (da modisches Accessoire), oder nach wie vor zu versteckende Unterwäsche?

(Und ja, ich bin gerademal 176 - daher würde ich ebenfalls gerne auf den Gürtel verzichten. Daher habe ich mich hier angemeldet und hoffe auf eure Kritik und Anregungen)

Darüber hinaus kannst Du natürlich machen was Du willst. Ich persönlich würde mich nicht unbedingst daran stören, wenn die Hochzeit in den frühen Morgenstunden zu einer ausgezeichneten Party auswächst und Du dann auf der Tanzfläche Hosenträger zeigen würdest.
Aber bitte, bitte, bitte nicht Hosenträger mit Clip. :eek:
Genau so wird es sein. Es geht morgens los - dann zum Restaurant, Sekt etc - Mittagessen ... Kaffee, Kuchen ... Abendessen und Party mit DJ und allem drum und dran.
Daher bin ich so unsicher, wie ich mich kleiden soll.

Anzug wird mindestens erwartet - und Sackos werden definitiv zu späterer Stunde von allen ausgezogen. Von rumsitzenden Großeltern o.ä. mal abgesehen... !

Ich würde Dir aber, da Du vom Smoking eh abgerückt bist, einen Dreiteiler (also Anzug mit Weste) empfehlen. Da wirkst Du ohne Sakko immer noch ordentlich angezogen und die Hosenträger sieht man/frau nicht.

Auch eine gute Idee - die Weste ist zumindest etwas luftiger als ein Sacko.
Aber dann die nächste Frage: Fliege oder Krawatte? ;-)

Merci!
 
Zuletzt bearbeitet:

proteus

Active Member
Zum Smoking trägt man eine ( selbstgebundene ) Fliege, nichts anderes. Wenn es soweit ist, die auszuziehen, solltest du zuhause sein.

Mit Hosenträgern sitzt die Hose einfach besser, wie bereits mehrfach gesagt: Eine Galonhose hat niemals Gürtelschlaufen, dem militärischen Ursprung geschuldet. Hat deine Hose Schlaufen, ist es keine Smokinghose.

Unter einer Weste kann man immer Hosenträger tragen, da man die Weste, genau wie das Jackett, nicht auszieht. Stil heisst auch, die eigene Bequemlichkeit dem Anlass unterzuordnen. Jackett ablegen ist immer ein NoGo, wenn es natürlich alle machen...., wäre es eventuell besser, die ganze Party von vorne herein im Casual Dress zu gestalten.

Ich trage runde 150x im Jahr Tux und bin noch nie, selbst unter südlicher Sonne, in die Verlegenheit gekommen, mir die Jacke vom Leib zu reissen (s.o.)

Wenn es warm wird, trag einen Einreiher ohne Weste in leichter Qualität und ein dünnes Hemd.
 

Guenter

Well-Known Member
Mir geht es hier nicht um den Anlass an sich, sondern darum ob man Hosenträger zeigen kann oder nicht. ...
Hosenträger schon.

Was Sie auf den ersten beiden Bildchen gezeigt haben erinnert mich jedoch eher an Frauenunterwäsche.

Hosenträger trägt man.

Wenn man sich Gedanken darum macht, ob man Hosenträger zeigen kann oder nicht, ist das für mich ein eindeutiges Indiz, dass man noch keine tragen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben