Hochzeitsgarderobe die 1000ste

Windsor

Well-Known Member
Danke für die Tipps! Sakko von Suitsupply macht sicher Sinn- da würde ich mich dann auch mal durchprobieren.

Da wären wir dann allerdings bei dem Problem Passform. Wegen meiner Größe (201cm), und dem nicht vorhandenen Bauch sowie aufgrund von Radsport relativ großen Oberschenkeln ist es nicht so einfach das passende zu finden. Bei den Hosen würde ich wohl mal die 102 bestellen, wobei ich bei Cove eine 106 an hatte und die mehr oder weniger nur am Bund enger gemacht werden musste, sonst war die gut...Eventuell auch bei Suitsupply eine Option? Leider gibt es die hellgrauen Hosen dort nicht in Langgrößen. Habe bei den dunkleren irgendwie das Gefühl die sehen stark nach "Hose von Anzug geklaut" aus, das finde ich bei den hellgrauen weniger. Andere Marken empfehlenswert? Bei dem Sakko ist es ähnlich, ich habe relativ breite Schultern deshalb würde ich wohl eher eine 102 kaufen als die 98 auch wenn laut Suitsupply 96% der Menschen mit meinen Maßen die 98 gekauft haben :D

Die grauen Hosen sollten problemlos lang genug sein, auch wenn es keine Langgrößen sind. Bin ein Stück größer und selbst mir sind sie nicht zu kurz. Leider tendenziell eher enge Waden.

Versuch mal den Washington, der ist für Große Menschen mit breiten Schultern super. Steigendes Revers ist halt #Geschmacksache.
 

Windsor

Well-Known Member
Um das ganze hier auch noch up-to-date zu halten:

Heute kamen die Hiltl Hosen, die ich bestellt hatte, da mir die Hosen von Suitsupply alle nicht so gefallen wollten. Das grau war mir bei Susu zu dunkel und ich wollte ja Bügelfalte. Anbei das Bild der 106 welche es werden wird, aber noch zum Änderungsschneider muss (Bund enger machen, eventuell kürzer?).

Schuhe dachte ich nicht an die abgebildeten Loafer sondern an diese:
Shoepassion braune Oxford

Und dann noch das Sakko. Denke ein dunkelblau/navy würde gut passen.
Da wären folgende in die engere Wahl gekommen:

Havanna navy

Havanny navy 2

Havanny navy 3

Hudson navy

Da ich ungern alle 4 bestellen würde: Welcher bietet sich an? Außerdem: Suitsupply sagt 98, das ist aber oftmals schon arg eng, selbst an den Schultern bei mir, hätte deshalb zu 102 gegriffen. D'accord?

Vielen Dank fürs Gedanken machen mit mir :eek:

Finde die Hosen zu dunkel für die Sakkos - und bevor du da so umfangreich an einer Hose herumschneiden lässt würde ich an deiner Stelle mal bei SuSu schauen, ob du dir nicht doch einen zweiten Anzug kaufst. Kommst am Ende wahrscheinlich auch noch günstiger weg.

Von den vorgeschlagenen Sakkos würde ich den Hudson nehmen.

Oder halt einen ganzen Anzug:

Washington

Havanna

Lazio

Ich persönlich würde den karierten nehmen, aber ich hab da halt ein Faible für. :D :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Discostu

Member
Ich fürchte nur, dass Suitsupply einfach nicht die Hosen hat, die mir gefallen. Wie gesagt, klassisch geschnitten, Bundfalte, hohe Bundhöhe. Das ist einfach nicht der Suitsupply Stil. Auch was die Anzüge angeht, trifft Suitsupply einfach nicht so meinen Geschmack.
Sportsakkos kann man aber vielseitig kombinieren. So ein Navy Sakko kann man auch mal zur Chino anziehen beispielsweise. Ein zweiter Anzug ist geplant, und wird eventuell nächstes Jahr folgen wenn der Anzug von Cove gefällt. Das ist allerdings im Moment leider nicht drin.

Was die Kombination Hose und Navy Sakko angeht war ich auch erst skeptisch, kann es mir aber jetzt, wo die Hose da ist eigentlich ganz gut vorstellen, wenn auch eher mit den dunkleren Navy Tönen (also den beiden unteren von mir verlinkten).

Die vorgeschlagene Washington Passform, also ultra Slim fit kann ich mir um ehrlich zu sein nur sehr schlecht in Kombination mit der Hose vorstellen, um nicht zu sagen überhaupt nicht. Und das dann auch noch in der Kombination mit steigendem Revers? :eek:

Wenn die Kombination Navy Sakko insgesamt nicht den Geschmack hier treffen sollte, würde ich mich über Vorschläge für andere Sakko Kombinationen freuen :D
 

Windsor

Well-Known Member
Ich fürchte nur, dass Suitsupply einfach nicht die Hosen hat, die mir gefallen. Wie gesagt, klassisch geschnitten, Bundfalte, hohe Bundhöhe. Das ist einfach nicht der Suitsupply Stil. Auch was die Anzüge angeht, trifft Suitsupply einfach nicht so meinen Geschmack.

Okay, das kann ich gut verstehen.

Sportsakkos kann man aber vielseitig kombinieren.

Das kommt ja immer ganz auf den Stoff an. Auch verschiedene Anzugsakkos können gut zur Chino funktionieren.

Was die Kombination Hose und Navy Sakko angeht war ich auch erst skeptisch, kann es mir aber jetzt, wo die Hose da ist eigentlich ganz gut vorstellen, wenn auch eher mit den dunkleren Navy Tönen (also den beiden unteren von mir verlinkten).

Den Hudson finde ich ganz gut. Der von mir verlinkte Havanna lässt sich allerdings auch ganz prima odd tragen.

Die vorgeschlagene Washington Passform, also ultra Slim fit kann ich mir um ehrlich zu sein nur sehr schlecht in Kombination mit der Hose vorstellen, um nicht zu sagen überhaupt nicht. Und das dann auch noch in der Kombination mit steigendem Revers? :eek:

Vergiss die Bezeichnung, so eng ist der gar nicht. :D
Würde den Washington aber grds auch eher als ganzen Anzug tragen.

Wenn die Kombination Navy Sakko insgesamt nicht den Geschmack hier treffen sollte, würde ich mich über Vorschläge für andere Sakko Kombinationen freuen :D

Ich würde halt ein helleres grau nehmen, finde ich persönlich angenehmer fürs Auge. Wobei Du im Moment natürlich den ganz klassischen Pfad nimmst, damit machst Du sicher nichts falsch.

Wäre ich in deiner Situation, würde ich vermutlich ne hellgraue Hose, ein dunkelblaues Sakko und ein weißes Hemd nehmen. Je nach Jahreszeit offen und dazu dann Loafer oder einen ganzen Anzug - vermutlich dunkelblau kariert :D - mit braunen Schuhen, hellblauem-Hahnentritt-Hemd und roter oder brauner Krawatte. Aber das ist halt mein ganz persönlicher Stil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Siphunculus

Well-Known Member
Okay, das kann ich gut verstehen.



Das kommt ja immer ganz auf den Stoff an. Auch verschiedene Anzugsakkos können gut zur Chino funktionieren.



Den Hudson finde ich ganz gut. Der von mir verlinkte Havanna lässt sich allerdings auch ganz prima odd tragen.



Vergiss die Bezeichnung, so eng ist der gar nicht. :D
Würde den Washington aber grds auch eher als ganzen Anzug tragen.



Ich würde halt ein helleres grau nehmen, finde ich persönlich angenehmer fürs Auge. Wobei Du im Moment natürlich den ganz klassischen Pfad nimmst, damit machst Du sicher nichts falsch.

Wäre ich in deiner Situation, würde ich vermutlich ne hellgraue Hose, ein dunkelblaues Sakko und ein weißes Hemd nehmen. Je nach Jahreszeit offen und dazu dann Loafer oder einen ganzen Anzug - vermutlich dunkelblau kariert :D - mit braunen Schuhen, hellblauem-Hahnentritt-Hemd und roter oder brauner Krawatte. Aber das ist halt mein ganz persönlicher Stil.



Wir reden hier aber schon noch von halbwegs(!) klassischer Garderobe für formelle Veranstaltungen am Tage, oder?
 

Windsor

Well-Known Member
Wir reden hier aber schon noch von halbwegs(!) klassischer Garderobe für formelle Veranstaltungen am Tage, oder?

Sorry, da ist meine Jugend mit mir durchgegangen. :eek:

Deswegen auch die Einschränkungen:

Ich würde halt ein helleres grau nehmen, finde ich persönlich angenehmer fürs Auge. Wobei Du im Moment natürlich den ganz klassischen Pfad nimmst, damit machst Du sicher nichts falsch.

[Aber das ist halt mein ganz persönlicher Stil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben