Heute gekauft Teil 2

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Newton

Well-Known Member
Nun da wir unsere Meinungen ausgetauscht haben und wieder einmal feststellen konnten, dass auch ein Stilforum die Gesellschaft repräsentiert, sollten wir diesen Austausch beenden. Ich habe in den letzten 24 Stunden viel (kennen)gelernt und damit setze ich für mich hier einen Punkt.
 

Harveyy

Well-Known Member
Die menschlich korrekte Reaktion darauf wäre sich danach zu entschuldigen und eine geistige Notiz zu machen, dass bei diesem Mitglied solche Witze nicht gut ankommen.

Wenn heutzutage jeder so mimosenhaft unterwegs wäre, müsste man sich ja an jeder zweiten Ecke entschuldigen, weil irgendwer irgendwas in den falschen Hals bekommen hat.
 

Gelöschtes Mitglied 29180

Gast
Wo verläuft die Grenze zwischen (Über-)Korrektheit und Fehlverhalten? Aus meiner Sicht da, wo andere verletzt werden.
Dem möchte ich Dir gerne zum Teil zumindest zustimmen. Konsequenterweise muss ich mich für den Teil meiner Beiträge entschuldigen, die ebenfalls unsachlich waren und in Dir möglicherweise negative Emotionen hervorgerufen haben. Wie gesagt, ich schätze Dich als Forenmitglied sehr.

Andererseits kann ich mir den Kommentar nicht verkneifen, dass die Regel, nach der man Dinge nicht sagen sollte, die andere verletzen könnten, extrem einschränkend wirken kann. Wenn immer die emotionale Reaktion des anderen maßgeblich ist, dann besitzt der andere eben auch eine sehr große Macht über das, was Du sagen kannst und darfst. Natürlich ist es im vorliegenden Fall egal - es passiert nichts schlimmes, wenn man einen Witz nicht macht. Aber Deine Regel konsequent angewandt führt eben auch dazu, dass man gegenüber bestimmten Personen Dinge nicht sagen kann, die gesagt werden sollten - Dein Gegenüber muss sich nur verletzt fühlen.

Ich sage das übrigens als jemand, der während meiner Auslandsjahre oft diskriminiert wurde, und zwar tatsächlich auf rassistische Weise - indem aufgrund meiner Physiognomie auf bestimmte charakterliche Eigenschaften und Verhaltensweisen geschlossen wurde oder ich von etwas ausgeschlossen wurde. Sowas ist eine völlig andere Kategorie und mit Witzen über Italiener überhaupt nicht auf eine Stufe zu stellen.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Mir wird viel zu viel über Political Correctness und deren übermäßige Anwendung philosophiert, wo es eigentlich nur darum geht, dass man sich an das einzige verbliebene tägliche postchristliche Selbstgebot halten sollte:
Heute bin ich mal kein Arsch!

Fällt manchem generell schwer, keiner von uns schafft das immer, aber es sollte unsere zivilisatorische Leitlinie sein. Und dann erübrigen sich automatisch all diese Diskussionen von allein, denn jeder weiß tief in sich drin ganz genau, was richtig ist und was nicht.
 

Banker

Well-Known Member
Ich glaube ich bleibe mal bei der Weisheit eines großen Foren-Philosophen: never complain, never explain
Gerne her mit den Banker-Witzen, freue mich über ein paar neue

Ansonsten gilt frei nach Serdar Somuncu: Jeder Minderheit hat das Recht diskriminiert zu werden. Das schließt mich als erstes mit ein.

My 5 cents
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben