Gute Adressen: Neapel

SchallundRauch

Gast
Vielleicht weiß auch der eine oder andere etwas über die medizinische Versorgung in diesen Gefilden zu sagen - für den Fall der Fälle.

Sagen wir es mal so... Südlich von Mailand würde ich in kein Krankenhaus mehr gehen.

Dass es zu der Zeit in der Gegend sehr warm ist, ist uns klar. Aber ist die Hitze auch erträglich, sprich weht eine angenehme leichte Brise, da wir uns ja direkt an der Küste befinden oder ist es im August (v.a. für Schwangere) kaum erträglich?

Kommt natürlich auf die Person an und schwanger war ich auch noch nie, jedoch finde ich den August in Süditalien nicht optimal, wenn man nicht körperlich bei 100% ist.

Also wenn es nur ein Plan ist und noch nix geburcht würde ich das nicht machen. Toskana ist im Sommer auch recht warm, aber weitaus erträglicher.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

philippos

Member
Eigentlich haben wir schon eine Ferienwohnung gebucht, bei Stornierung bleiben wir auf 50 % der Kosten sitzen. Allerdings will ich meiner Frau dann auch nicht zumuten im schlimmsten Fall den ganzen Tag hinter geschlossenen Fensterläden zubringen zu müssen.

Eine Alternative habe ich evtl. in Livorno gefunden.
 

Banker

Well-Known Member
Wir haben mal einen Kumpel fast halb verbluten lassen, anstatt ihn in ein neapolitanisches, oeffentliches KH zu bringen. Ich wuerde nicht wollen, dass da mein Kind geboren wird und ich denke das hat Prioritaet.
 

dilligence

Member
Eigentlich haben wir schon eine Ferienwohnung gebucht, bei Stornierung bleiben wir auf 50 % der Kosten sitzen. Allerdings will ich meiner Frau dann auch nicht zumuten im schlimmsten Fall den ganzen Tag hinter geschlossenen Fensterläden zubringen zu müssen.

Eine Alternative habe ich evtl. in Livorno gefunden.

Wir sind Anfang August auch ein paar Tage an der Costiera.
Wenn ich dir meine Nummer geben soll - als gelernter Koch und Ersthelfer bin ich zumindest Blut gewohnt.. Vielleicht beruhigt das? :rolleyes:

Fahrt ihr, oder fliegt ihr?
 

philippos

Member
Wir sind Anfang August auch ein paar Tage an der Costiera.
Wenn ich dir meine Nummer geben soll - als gelernter Koch und Ersthelfer bin ich zumindest Blut gewohnt.. Vielleicht beruhigt das? :rolleyes:

Fahrt ihr, oder fliegt ihr?

Herzlichen Dank, geplant war 19.-31.8., also eher Mitte/Ende August.
Wir wollten mit dem Auto zunächst nach Florenz (2 Nächte) und anschließend weiter nach Amalfi.
 

Antonio De Curtis

Gast
Es kann schon sehr heiss werden im August. Zwar geht an der Küste normalerweise eine Brise, aber ohne die wird es schon warm...
Das Landesinnere, ab der Toskana, ist nochmal deutlich heisser, also wenn Deine Frau empfindlich ist, würde ich abraten.

Dass die medizinische Versorgung grottig ist, stimmt nicht. Gerade für eine schwangere Frau wird in Süditalien die Erde angehalten und schlechte Ärzte "durfte" ich auch in D schon erleben. Mein bester Freund ist Arzt in Nürnberg und der kann Geschichten von inkompetenten Kollegen erzählen, aber das führt zu weit...

Wenn Deine Frau empfindlich auf Hitze reagiert, überleg Dir einen Plan B. Wir sind im August auch in der Nähe von Positano, aber meine Frau ist nicht schwanger und meine Kinder lieben die Hitze.

Falls Du mehr Infos brauchst, können wir uns gerne auch direkt austauschen. Kontaktdaten gerne per PN.

Viele Grüße
Sandro


Gesendet mit der Stilmagazin-App für iPhone, iPad und Android
 

Hristo

Active Member
Liebe Stil-Forum Gemeinde,

ich habe in dieser Frühling einen Sportsakko bei Nunzio Pirozzi, einen Sportsakko und einen Anzug bei Gennaro Solito nach Maß anfertigen lassen. Anbei mein kurzes Bericht:

Nunzio Pirozzi kann ich uneingeschränkt empfehlen. Der Sportsakko von ihm ist aus meiner Sicht der beste Sakko, den ich besitze. Sitzt super und die Anfertigung ist einwandfrei. Er hat sich viel mühe im Detail gegeben, sodass alles perfekt ist.
Note 10 aus 10.

Der Sportsakko von Solito ist auch ziemlich gut. Da bin ich auch zufrieden geblieben. Man kann nichts negatives sagen. Sehr gut.
Note 9 aus 10.

Der Anzug von Solito ist allerdings eine andere Geschichte. Der Sakko vom Anzug sitzt super. Allerdings hat man nicht so wahnsinnig fleißig beim zusammen-nähen gearbeitet. Klar ist alles Handarbeit. Aber auch bei Pirozzi und auch im Sportsakko von Solito ist alles Handarbeit ohne das man das von 10 Meter merkt. :) Beim Sportsakko von Solito haben seine Mitarbeiter deutlich aufmerksamer gearbeitet als beim Sakko vom Anzug. Die Bügelarbeit am Revier ist auch nicht so gut wie bei den 2 Sportsakkos.
Die Hosen sitzen irgendwie falsch - oben gut, an den Beinen irgendwie falsch. Es ist nicht so schlimm, aber es hätte besser sein können. Solito meinte wir müssen die Hosen etwas kürzer machen, bin aber nicht sicher, in wie weit das wirklich helfen wird. der Schneider Dieter Betz in München meinte die Hosen sind falsch geschnitten. Bei den Hosen haben wir genau die umgekehrte Geschichte als bei dem Sakko vom Anzug. Die Verarbeitung der Hosen ist ausgezeichnet. Dieter Betz hat die Verarbeitung der Hosen sehr gelobt. Schade, dass der Zuschnitt suboptimal ist.
Note - naja. Ich bin ein bisschen enttäuscht vom Anzug, aber immerhin ist der Anzug von Solito besser als mein Ermenegildo Zegna MTM Anzug.
Schade, dass es solche Qualitätsschwankungen bei Solito gibt. Gleicher Kunde, gleiche Zeit - so unterschiedliche Ergebnisse - super Sakko und durchschnittlicher Anzug.
Note 6 aus 10.
 

Hristo

Active Member
Ich bin auch in Kürze in Neapel, habe allerdings nicht viel Zeit. Feststeht bzgl. Krawatten ein Besuch bei Marinella und Rubinacci, eventuell auch Cappelli. Außerdem geht es noch zu Partenopea. An Finamore werde ich wohl auch nicht vorbeikommen.

Da ich mich nicht sonderlich gut auskenne (ich war bisher immer nur geschäftlich da) wäre ich für ein paar weitere Adressen sehr dankbar. Hier wurden schon viele genannt, bin aber vor Allem an paar Geheimtipps abseits der großen Schneider wie Kiton, Attolini etc. interessiert.

Wie gesagt habe ich nicht viel Zeit und kann maximal noch in zwei bis drei Geschäften vorbeischauen. Ich beabsichtige noch Hosen und Schuhe zu kaufen, eventuell auch noch Hemden abseits von Finamore. Würde mich über eine spezifische Empfehlung sehr freuen.

Ehrlich gesagt im Neapel finde ich nur die "Handwerker" und Schneider interessant. Rubinacci, Attolini, Kiton und Borelli sind ja zwar gut, aber absolut sinnlos, da man für einen Bruchteil Ihren Preisen in Neapel ausgezeichnete vollmaß-Kleidung bekommt.

Mit diesen großen Marken kann ich Dir keine Tipps geben. Ich selber würde in Neapel da nicht einkaufen gehen (außer eventuell Krawatten).

Falls Du mindestens 2 Tagen bleibst, kann es eventuell möglich sein vollmaß-Hemd bei Sartoria Pirozzi zu bestellen. Manchmal ist es möglich am ersten Tag Maße zu nehmen und am zweiten-dritten Tag dann eine Anprobe zu machen mit Reststoff. Dann wird das Hemd später mit dem echten von dir ausgewählten Stoff angefertigt und per Post geschickt. Für 200-250 EUR bekommst Du ungefähr so viel Handarbeit wie Du bei Attolini für das 2-3-Fache Geldbetrag bekommen würdest.
Ob es aber möglich wäre so schnell eine Anprobe vorzubereiten musst du im Voraus per E-Mail klären.

Mit der Zeit hat sich der Schnitt von Solito auch bewiesen und ehrlich gesagt jetzt würde ich schon andere Noten vergeben.
Bei Pirozzi war der Finnisch eindeutig besser, der Schnitt von den Sakkos von Solito fand ich auf dauer besser. Manche Leute finden, dass der Sakko von Pirozzi nicht ganz gutes Vorne-Hinten Balance hat, während die Sakkos von Solito vom Schnitt her ganz gut sind.

Geheimtipp kann ich Dir bezüglich das Essen geben - geh bei Alfonso Matozzi und Du wirst es nicht bereuen.
Es ist zwar teuer, aber ich finde es klasse. Ich war 6 Mal in Neapel und ich gehe jedes Mal(entweder zum Mittagsessen oder am Abend nach 20 Uhr) zu Matozzi:
http://www.tripadvisor.it/Restauran...tozzi-Naples_Province_of_Naples_Campania.html


Allgemein ist Neapel eine tolle Stadt und es gibt wahnsinnig viel anzuschauen und zu besuchen! Wünsche Dir tolle Zeit da!

Und falls du nach Capri oder nach andere Insel fahren würdest noch ein Geheimtipp - wähle die langsamsten Schiffe! Diese sind nicht nur billiger, sondern auch viel cooler, da man bei den langsamsten Schiffen auch draußen sitzen kann und die wunderschöne Landschaft genießen kann.
Bei den schnellen Schiffen kann man nur drin sitzen und es ist nicht sonderlich angenehm.
 

proculus

Active Member
Habe es auch im Cappelli(Sammelbestellungs-)-Thread grob beschrieben. Hatte da mal einen kurzen Erfahrungsbericht verfasst.
 
Oben