Grüß Gott, Servus und Gude aus Wien

Spielmacher

Active Member
Grüße,

ich bin ein 21-jähriger Bachelor-Student der Wirtschaftswissenschaften und studiere wie der Titel schon verrät in Wien.
Nebenbei arbeite ich in meinem Nebenjob um mein Studium, meinen Uni-Wechsel für den Master in Frankfurt und meinen Einstieg in die wunderbare Welt der (eleganten) Herrenmode und Garderobe finanzieren zu können.

Ich bin schon jahrelang stiller Mitleser dieses Forums, jedoch habe ich mich erst jetzt getraut einen Account zu erstellen um Beiträge verfassen oder explizite Fragen an die Community stellen zu können.
Da ich noch relativ jung bin, ist mein Kleiderschrank bisher sehr bunt gemischt gewesen (von sehr lockeren T-Shirts, Hoodies, Sneaker bis zum Sakko alles vorhanden), jedoch gab es seit ich klein bin immer die Tendenz zum "klassischen Hemd", worauf ich nun definitiv aufbauen möchte mit diversen Inspirationen aus bspw. Bernhard Roetzels Buch: "Der Gentleman", diesem Forum und den Seiten meiner favorisierten Herrenausstatter (bisher Anton Meyer, L&M, SP, Hugo Boss...).
Ich möchte mich nun von meinem alten Stil verabschieden und endlich durchstarten.

Ich hoffe. dass ich hier weiterhin sehr viel über Mode und Stil lernen kann und hilfreiche Tipps und Anregungen bekomme, damit für mich der Umstieg von jugendlicher, studentischer Kleidung zur eleganten Robe mehr oder weniger unfallfrei bleibt.
Da Wien eh eine perfekte Destination für Mode, Kultur, Lebensqualität usw. ist, wünsche ich mir, dass mir bei meiner zukünftigen Kleiderauswahl keine Fauxpas unterlaufen (oder auf gut Deutsch ich ins Klo greife).

Ich wünsche allen eine schöne Zeit und einen guten Start in die kältere Jahreszeit.

Es grüßt das Greenhorn.

 

Wiener Kontrabass

Well-Known Member
Habe d'Ehre!

Mein Tipp: Die einzige Möglichkeit als Student in Wien halbwegs vernünftiges Gewand zu einem moderaten Preis zu bekommen ist Anton Meyer. Die Sachen haben ein sehr gutes PLV. Mann mus halt schauen ob man mit den Schnitten zurecht kommt.
Oder halt im Schlussverkauf, da muss man aber oft auch suchen...
Ansonsten muss man schon viel tiefer in die Tasche greifen um klassische und qualitativ hochwertige Kleidungsstücke zu bekommen.
Schuhgeschäfte gibt es hingegen doch ein paar, wo man halbwegs gute (rahmengenähte) Schuhe zu moderaten Preisen bekommt.

Ich weiß, dass man gerade am Anfang versucht, so rasch wie möglich einen möglichst großen Grundstock aufzubauen. Allerdings geht das meistens nach hinten los und man zahlt im Endeffekt viel Lehrgeld und hat erst recht "nichts zum Anziehen".
Von dem her rate ich dir, dass du dir hier wirklich Hilfe und Ratschläge holst um das "Lehrgeld" möglichst gering zu halten.
Ganz vermeiden wird man es wohl eh nie können, da es u.a. auch ein Zeiterl dauert, bis man "seinen Stil" gefunden hat.

Seavas und schene Griaß' aus'm 23. Hieb! ;-)
 

Spielmacher

Active Member
Habe d'Ehre!

Mein Tipp: Die einzige Möglichkeit als Student in Wien halbwegs vernünftiges Gewand zu einem moderaten Preis zu bekommen ist Anton Meyer. Die Sachen haben ein sehr gutes PLV. Mann mus halt schauen ob man mit den Schnitten zurecht kommt.
Oder halt im Schlussverkauf, da muss man aber oft auch suchen...
Ansonsten muss man schon viel tiefer in die Tasche greifen um klassische und qualitativ hochwertige Kleidungsstücke zu bekommen.
Schuhgeschäfte gibt es hingegen doch ein paar, wo man halbwegs gute (rahmengenähte) Schuhe zu moderaten Preisen bekommt.

Ich weiß, dass man gerade am Anfang versucht, so rasch wie möglich einen möglichst großen Grundstock aufzubauen. Allerdings geht das meistens nach hinten los und man zahlt im Endeffekt viel Lehrgeld und hat erst recht "nichts zum Anziehen".
Von dem her rate ich dir, dass du dir hier wirklich Hilfe und Ratschläge holst um das "Lehrgeld" möglichst gering zu halten.
Ganz vermeiden wird man es wohl eh nie können, da es u.a. auch ein Zeiterl dauert, bis man "seinen Stil" gefunden hat.

Seavas und schene Griaß' aus'm 23. Hieb! ;-)

Grüße zurück aus dem 22. und Danke für deinen Beitrag.

Von den Schuhgeschäften habe ich bei SP schon ziemlich oft reingeschaut und war an sich ganz zufrieden mit der Auswahl.
Ich zögere aber noch etwas mit dem Kauf.
Ansonsten gibt es ja eine Menge (hochdekorierter) Schuhläden in Wien.

Bei Anton Meyer war ich auch letztens und die Beratung hat mir wirklich sehr gut gefallen.
Mein Verkäufer war ehemalig bei Boss und hat mich blendend aufgeklärt bzgl. Anzügen etc..
Ich bin mir auch zu 97% sicher, dass ich dort meine Anzüge kaufen werde, da mir SuitSupply nicht ganz geheuer erscheint.
 
  • Like
Reactions: psb

Der chöne Pernhard

Well-Known Member
Bei Anton Meyer in der Spiegelgasse hat man mir vom Kauf eines ihrer Sakkos abgeraten, weil keines so 100%ig gepasst hat. Fand ich sehr sympathisch und professionell. Werden also wohl mal Hosen und Accessoires werden. Ich bin ja immer wieder Gegenüber bei Birgit Felke für Änderungen. und bald auch wieder bei Venturini für ein neues Hemd :cool:
 

Spielmacher

Active Member
Bei Anton Meyer in der Spiegelgasse hat man mir vom Kauf eines ihrer Sakkos abgeraten, weil keines so 100%ig gepasst hat. Fand ich sehr sympathisch und professionell. Werden also wohl mal Hosen und Accessoires werden. Ich bin ja immer wieder Gegenüber bei Birgit Felke für Änderungen. und bald auch wieder bei Venturini für ein neues Hemd :cool:


Der Anzug von AM hat ja sowohl britische als auch italienische Eigenschaften, oder?
Aber selber probieren und nochmal beraten lassen, ist wohl die beste Entscheidung vor dem Kauf oder eben Nichtkauf.
 
Oben