Funktionelle und hochwertige Business-Garderobe

lst08

Well-Known Member
Und es gibt deiner Meinung nach nichts zwischen einer Grand Seiko Quartz und China-Uhren mit Nato Band? Ich sehe da noch ne Menge Graustufe zwischen.

Das war nur beispielhaft, weil ich dachte sonst dreht man mir einen Strick daraus, ich würde wohl keine hochwertigen Quartzer kennen. Nun ja, wurde mir trotzdem der Strick gedreht... ;)

War natürlich nur plakativ, aber will sich jetzt hier ernsthaft jemand hinstellen und sagen DW wären hochwertige Uhren? Ich weiß ja nicht...
 

Donngal

Member
Naja, hochwertig nun wirklich nicht. Aber gerade bei Uhren ist die Hochwertigkeit eher für Liebhaber zu erkennen. Und wenn man keiner ist, ist es einem nicht so wichtig.

Ich persönlich trage keine Armbanduhren, nur ab und zu eine Taschenuhr. Die ist auch nicht hochwertig, hat aber einen hohen emotionalen Wert, da Erbstück meines Großvaters der sie wiederum zur 50 jährigen Mitgliedschaft in der Gewerkschaft geschenkt bekommen hat ;) ich trage diese nicht-hochwertige Uhr durchaus mit Würde.

Eine hochwertige Uhr würde sich für mich einfach nicht lohnen, daran hätte ich nicht die Freude, die den Preis rechtfertigen würde. Ich denke eine hochwertige Uhr für unter 300 Euro zu bekommen, sollte relativ schwierig sein oder?
 

Bartholomäus

Well-Known Member
Weil mechanische Uhren mehr Spaß machen? :)

Er sucht "Funktionelle und hochwertige Business-Garderobe".

Dass mechanische Uhren mehr Spass machen kann ich persönlich nicht bestätigen, mir machen keine Uhren besonders Spass. Sie gefallen halt besser oder passen besser zum Outfit, wenn man überhaupt welche trägt. Die überwiegende Zahl der mechanischen Uhren ist mMn auch eher nicht anzugtauglich, auch, wenn viele sie zu Anzügen tragen. Dies betrifft gerade die preiswerteren Modelle.
Funtioneller ist wohl eine Quarzuhr, weil sie in der Regel genauer geht und wartungsärmer ist. Die gibt es auch in hochwertig. Also lieber einer teurere Quarzuhr als eine billige mechanische? Ist wohl eher eine emotionale Entscheidung als eine Stilfrage.

Und was hochwertig angeht, sollte sich das nicht konsequent durch alles ziehen? CT, TM Lewin, C&A, Olymp usw. -Hemden sind alle auf gleichem untersten Niveau (kommen wahrscheinlich auch aus den gleichen Sweatshops). Die trägt man den ganzen Tag auf der Haut. Da würde ich doch eher bei der Uhr sparen als bei dem, was man auf der Haut trägt. Was Krawatten angeht das gleiche. Hemden 4 Stück für 100 € und eine Krawatte das gleiche? Fernöstliche Hemden mit steifem Kragen mit einer handgeklöppelten Krawatte? Das passt irgendwie nicht zusammen:

Ich versuche es mal mit noch nicht genannten:

2. Hemden:

Vergiss Body Fit und suche lieber nach hochwertigen Hemden. Falls es unbedingt im Einstiegssegment sein muss: CT, TMlewin, Suitsupply, H&C ....


4. Krawatten

Shibumi, Vanda, Marinella, Cappelli, Berg&Berg, Hermes, uvvvvvvvm.


5. Uhren

Vergiss Modeuhren und kaufe Dir 1 bis 2 dezente mechanische Uhren. Gibt es in groß und klein, schmal und breit, und in jeder Preisklasse.

oder .... noch eine völlig verrückte Idee, da gibt es so ein Forum, das nennt sich irgendwas mit Stil ... da könnte man durchaus mittels Forumsübersicht und Suchfuktion auch selbst ein wenig lesen ;-)
Da sind diese und ähnliche Fragen bereits mehrfach und ausführlich behandelt worden.

Erzähl mir bitte mehr über Stil und was dies mit mechanischen Uhren zu tun hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

lst08

Well-Known Member
Ja das mit den Hemden sehe ich genauso. Deswegen habe ich geschrieben "wenn es unbedingt das Einstiegssegmemt sein soll".

Gerade bei den Hemden würde ich persönlich auch lieber ein bisschen investieren.

Und nochmal zur Erinnerung: Ich habe die Fragen des TE aus meiner Sicht beantwortet. Darf jeder eine andere Meinung haben. ;) Ich fände eine DW (o.ä.) Uhr zu einem sonst ausgewählten Business Outfit recht unpassend. Mehr wollte ich damit nicht sagen.
Mal davon abgesehen sind hochwertige quartzuhren für mich keine Modeuhren. Ich denke wir sollten das Uhrenthema jetzt aber hinter uns lassen.
 

chh

Well-Known Member
Dass mechanische Uhren mehr Spass machen kann ich persönlich nicht bestätigen, .....

Seh' ich auch so.

Ich trage seit fast 30 Jahren eine schwarze Junghans Keramik-Funkuhr, die macht, was sie soll - die Zeit anzeigen: immer genau, ohne Batteriewechsel, ohne Kratzer zu bekommen, dank Keramikgehäuse.

Zweimal hab' ich das Saphir-Glas und das Band wechseln lassen; das war's.
 

Matz

Well-Known Member
Naja, mechanische Uhren haben Leben, die Quarzmodelle dahingegen sind für mich wie tot.
Ja, ich liebe mechanische Zeitmesser, vor allem meine Atmos. :)

LG
Matz
 

cherhit

Member
2. Da ich ein ähnliches Problem habe, abgesehen von den speziellenEinlagen, kann ich nur mal empfehlen auch bei den Sioux Extraweit Modellen zu prüfen, ob diese nicht passen könnten. Ja, sind nicht rahmengenäht und besitzen unter Umständen eine Gummisohle, aber sie sind bequem und passen.
 

Mdax

Member
Hallo zusammen,

danke für die Rückmeldungen.

Zum Thema Uhren: Für mich haben teure oder mechanische Uhren mit hochwertigem Uhrwerk eher einen emotionalen Wert. Für mich sollte eine Uhr lieber "besser" aussehen und zum Outfit passen, als ein z.B. ein hochwertiges Uhrwerk zu haben oder von einer bestimmten Marke zu sein.

Was mich auch wundert: Ihr verortet 50-60€ pro Hemd im absoluten Einstiegssegment. Was müssen denn "hochwertige" Hemden kosten?
 
Oben