Fragen zu Damen Business-Garderobe

Aydrian

New Member
Hallo allerseits,
ich fange demnächst einen neuen Job in einem Umfeld an, in dem Hosenanzug/Kostüm getragen wird. Bisher habe ich das noch nie regelmäßig tragen müssen und somit nur veraltete Hosenanzüge, die ich kaum getragen habe und mir heute auch nicht mehr gefallen/passen.

Ich kenne mich bei dem Thema noch nicht so gut aus und habe nun im günstigeren Preissegment (rund 200+ Euro für Blazer und passende Hose zusammen, P&C etc.) geschaut - als Startausstattung.

Bisher habe ich in den letzten Tagen 2 neue Hosenanzüge gekauft, die ich beide als modisch, aber nicht ausgefallen, kategorisieren würde. Sie gefallen mir und passen gut. Es stellen sich praktische Fragen, die mir erfahrene Anzugträger ggf. beantworten können.

Lohnt es sich zu einem Anzug gleich 2 passende Hosen zu kaufen? Ich gehe mal davon aus, dass die Blazer grundsätzlich länger halten als die Hosen bei häufigem Tragen?

Die beiden Anzüge, die ich gekauft habe, sind slim-fit und 1) schwarz mit vielen, feinen weißen Punkten (wirkt grau insgesamt) und 2) schwarz/blau kariert (wirkt blau). Man sieht es also, wenn mit einer anderen Hose kombiniert wird.

Wieviele Anzüge sollte man ungefähr kaufen?
2 neue habe ich, 1 altes Kostüm im Schrank (H&M schwarz mit Nadelstreifen... würde ich mir heute so absolut nicht mehr kaufen), sowie einen schwarzen Blazer (auch H&M) mit schwarzen Nadelstreifen, den ich sogar noch ganz schön finde. Zu dem letztgenannten habe ich aber keine passende Hose und seh auch schwarz eine zu finden, müsste also eine andere Hose tragen. Habe also 2 vollwertige Anzüge, 1 Kostüm für den absoluten Notfall und einen Blazer ohne passende Hose.
Ich denke, dass 1 weiterer Hosenanzug definitiv noch in nächster Zeit dazukommen sollte... reicht das dann erstmal?

Zusätzlich habe ich vorhin kurzentschlossen in einem Charity Shop einen Tweed-Mantel für 30 Euro gekauft, den ich zufällig gesehen habe. 100% handgewebter Harris Tweed steht drin, Marke Beaver's (die ich nicht kenne, hatte aber auch noch nie so einen Mantel), sieht aus wie neu, hat mir gefallen. Der ist definitiv warm und für Winter/kältere Herbst- und Frühlingstage.

Reicht ein Übergangsmantel und ein Wintermantel? Für den Sommer habe ich bereits gebraucht einen Trenchcoat von Paul&Joe Sister (kenn ich auch nicht, scheint aber ganz gut zu sein) geschenkt bekommen, der sehr schön ist.
Eine dicke Winterjacke hätte ich zur Not auch noch, sieht aber natürlich nicht so schön aus.

Sollen Frauen auch Gürtel tragen? Ich mag eigentlich keine Gürtel und trage sonst nie welche. Was sagen da die Stilexperten?

Vielen Dank!
 

Calamity Jane

Active Member
Gleich beim ersten Beitrag so viele Fragen. ;)

"Lohnt es sich zu einem Anzug gleich 2 passende Hosen zu kaufen? Ich gehe mal davon aus, dass die Blazer grundsätzlich länger halten als die Hosen bei häufigem Tragen?"

Vorschlag: statt zweiter Hose den dazu passenden Rock kaufen, so hast Du mit ein und demselben Blazer wahlweise ein Kostüm oder einen Hosenanzug.
Eine zweite Hose benötigst Du m. E. nur dann, wenn Du generell unter allgemeinem Hosenverschleiß leidest. ;)

"Die beiden Anzüge, die ich gekauft habe, sind slim-fit und 1) schwarz mit vielen, feinen weißen Punkten (wirkt grau insgesamt) und 2) schwarz/blau kariert (wirkt blau). Man sieht es also, wenn mit einer anderen Hose kombiniert wird."
"...sowie einen schwarzen Blazer (auch H&M) mit schwarzen Nadelstreifen, den ich sogar noch ganz schön finde. Zu dem letztgenannten habe ich aber keine passende Hose..."


Du kannst ggfls. eine schöne Business-Hose in einer anderen Farbe dazu kombinieren - wie sind denn die Kolleginnen angezogen?
Ich persönlich allerdings finde Nadelstreifen nicht einfach zu kombinieren, tue mich da schwer.

"Wieviele Anzüge sollte man ungefähr kaufen?"

Kommt darauf an, wie klassisch/dezent/ähnlich diese sind. Leuchtende Farben ziehen eher die Blicke auf sich, von daher fällt eine sehr kurze Rotation (bei zwei oder drei Anzügen) der Kollegin/Chefin eher in's Auge. Frage ist, ob das ein Problem für Dich darstellt oder nicht?
Zu Anfang erwartet sicher niemand von Dir, gleich komplett mit allem eingedeckt zu sein.
Nach und nach wirst Du sicherer, beziehst sicher auch Anregungen von der Kleidung Deiner Kolleginnen und wirst vermutlich mit der Zeit eh einen Anzug nach dem anderen kaufen (wollen).


"Ich denke, dass 1 weiterer Hosenanzug definitiv noch in nächster Zeit dazukommen sollte... reicht das dann erstmal?"


Für den Anfang sicherlich. Kombiniere einfach mit unterschiedlichen Blusen und Tops und hübschen Accessoires.

"Zusätzlich habe ich vorhin kurzentschlossen in einem Charity Shop einen Tweed-Mantel für 30 Euro gekauft, den ich zufällig gesehen habe. 100% handgewebter Harris Tweed steht drin, Marke Beaver's (die ich nicht kenne, hatte aber auch noch nie so einen Mantel)."

Herzlichen Glückwunsch! :)

"Reicht ein Übergangsmantel und ein Wintermantel?"

Warum nicht? Du benötigst ihn ja nur für den Weg zu/von der Arbeit und trägst ihn nicht im Büro spazieren. Du kannst Dir später immer noch zusätzliche Mäntel kaufen. Oder wie wäre es mit einer Caban-Jacke?

"Sollen Frauen auch Gürtel tragen? Ich mag eigentlich keine Gürtel und trage sonst nie welche. Was sagen da die Stilexperten?"

Feine Anzugshosen wirken ohne Gürtel schöner. Achte künftig bei den Hosen darauf, dass sie keine Gürtelschlaufen haben, das schaut bedeutend besser aus als unbenutzte, vereinsamte Schlaufen. Falls Gürtel, dann schmale mit dezenter Schnalle, bzw. dazugehörige Stoffgürtel - die Gürtel sollten unter dem Blazer nicht auftragen.

VG, Jane

Meine Caban-Jacke:
 
Zuletzt bearbeitet:

Aydrian

New Member
Danke für Deine Antwort!

Röcke sind diesbezüglich schwierig, als es zu dem einen Anzug keinen Rock gibt und der für den anderen imho unangemessen kurz ist. Der endet deutlich über einer Handbreit (eher so 2-3 Handbreit) über dem Knie und kommt somit fürs Büro für mich nicht in Frage. Es ist ein sehr kurzer Rock und ich verstehe nicht, wieso der so geschneidert wurde für ein Business Outfit. Wer soll das anziehen?

Ich hatte bereits bei Messen eine beige Hose zu dem schwarzen Blazer an, was mir an sich gefiel, aber nun mal kein konservatives Outfit mehr darstellt. Die Nadelstreifen sind mehr Akzente, da sie ja auch schwarz sind, aber ich persönlich sehe einen Unterschied zu einer schwarzen Hose ohne Nadelstreifen. Wenn es jmd gar nicht interessiert, merkt er es wohl nicht, aber ich merke es.

Die Kolleginnen habe ich noch nicht so oft gesehen und wenn dann nur im Büro, nicht bei Kunden, aber ich fange bei einer Unternehmensberatung mit Kundenkontakt an und es wird ein klassisches Outfit erwartet.


Deine Jacke finde ich übrigens sehr schön und sowas suche ich auch durchaus, aber bin noch nicht bei einem Shop zu best. Preis/Leistungsverhältnis fündig geworden. Ich schaue auch in Charity Shops, 2nd Hand, reduziert, aber erstmal was gutes finden und dann noch die richtige Größe... Es muss mir direkt ins Auge springen/interessant sein/ oder gefallen, sonst ist es nix.
Den Tweed-Mantel habe ich nicht gesucht, eher eine Jacke, aber ich konnte dann doch nicht widerstehen, da er mir hochwertig erschien, günstig war und man kann ja doch nie genug haben...
 

Calamity Jane

Active Member
!. Röcke sind diesbezüglich schwierig, als es zu dem einen Anzug keinen Rock gibt und der für den anderen imho unangemessen kurz ist. Der endet deutlich über einer Handbreit (eher so 2-3 Handbreit) über dem Knie und kommt somit fürs Büro für mich nicht in Frage. Es ist ein sehr kurzer Rock und ich verstehe nicht, wieso der so geschneidert wurde für ein Business Outfit. Wer soll das anziehen?

2. Ich hatte bereits bei Messen eine beige Hose zu dem schwarzen Blazer an, was mir an sich gefiel, aber nun mal kein konservatives Outfit mehr darstellt.

3. Die Kolleginnen habe ich noch nicht so oft gesehen und wenn dann nur im Büro, nicht bei Kunden, aber ich fange bei einer Unternehmensberatung mit Kundenkontakt an und es wird ein klassisches Outfit erwartet.

4. ...aber bin noch nicht bei einem Shop zu best. Preis/Leistungsverhältnis fündig geworden. Ich schaue auch in Charity Shops, 2nd Hand, reduziert, aber erstmal was gutes finden und dann noch die richtige Größe... Es muss mir direkt ins Auge springen/interessant sein/ oder gefallen, sonst ist es nix.


Hallo Aydrian,
vielleicht ist der Lady-Blog ja was für Dich:
u.a. >> Der Kleiderschrank der Lady / >> Stil und Knigge / >> Die Lady-Frage / >> Checkliste: Basisgarderobe der Lady

Zu 1. Generell gilt: Entweder Beine oder Dekolleté zeigen. Kurze Röcke gehen durchaus im Business, dann aber unbedingt mit hochgeschlossenem Oberteil. Ob etwas businesslike, sprich: formell wirkt, hängt u.a. auch von der Farbgebung, dem Schnitt, etc. ab.
Vielleicht schaust Du Dich besser mal in entsprechenden Fachgeschäften um, dort wirst Du Kombinationen mit Hose und mit Rock finden; letztere sind entweder knieumspielend, wadenlang oder eine Handbreit über dem Knie endend.

2. Dies geht schon, wenn Deine Firma auch der Dresscode eines sogenannten Casual Fridays bzw. Smart Business erlaubt.
Schau mal in den Knigge oder google einfach mal nach Business u. Dresscode.

3. und 4. Gerade wenn Du noch wenig Businesskleidung hast, sollte diese gut untereinander kombinierbar sein.
Deiner Beschreibung, Dich in Second-Hand-Läden umzusehen, setze ich mal (auch wenn es nicht zutreffend sein sollte) ein relativ geringes Budget zugrunde.
Trotzdem möchte ich Dich gerade auch zu Anfang zum Besuch eines (guten!) Fachgeschäfts ermuntern.
Dort findest Du eine umfassendere Auswahl von Kleidung in guter bis sehr guter Stoff- und Verarbeitungsqualität und hoffentlich auch eine fachlich möglichst gute Beratung - mitunter haben die Verkäufer eine Schneiderlehre gemacht, bzw. sind im Umgang mit Körper/Vermessung/richtige Passform erfahren.

Zur Erläuterung noch dies:
Gerade wenn Businesskleidung feste Vorschrift ist und Du auch Kundenkontakt hast, solltest Du es v. a. vermeiden, mit schlechter, gar billig wirkender und für die eigene Figur evtl. unvorteilhafter Kleidung herumzulaufen. In meinen Augen wäre dies der größte Faux pax. Lieber weniger, aber dafür gute Qualität und mit richtigem Sitz und gut kombinierbar!
Später, wenn Du sicherer geworden bist, kannst Du gerne Schnäppchen sammeln, oder bei Ebay gebrauchte Kleidung ersteigern. Dann weißt Du auch besser Bescheid, welche Maße/Schnitt ein Kleidungsstück haben sollte und kannst es entsprechend auch bei einem guten Änderungsschneider anpassen lassen.
Dass ein gepflegtes Äußeres, sowie ein verbindliches und freundliches Auftreten maßgeblich das Bild mitprägt, brauche ich ja nicht näher auszuführen. ;)

Bzgl. Mäntel noch etwas: Lange Mäntel sehen bei langbeinigen, hochgewachsenen Frauen toll aus; bei kleinerer Statur (evtl. noch mit flacherem Schuhwerk) würde ich persönlich einem Kurzmantel den Vorzug geben.

VG, Jane
 

Calamity Jane

Active Member
Ach ja...
bevor Du vor lauter Tips und Vorschriften ganz schalu wirst: wenn Du Dich in der Kleidung wohl fühlst und dieses Wohlbefinden ausstrahlst, ist das immer besser, als sich komplett verkleidet zu fühlen. Wenn Du Dich also im Hosenanzug wohler fühlst als mit Rock: mach es!

VG, Jane
 

Stilikone7964

New Member
Hallo,
es gibt solchen Begriff, wie "basics". D.h., dass du eine, zwei einfache Sachen haben kannst, die du mit, sagen wir mal, ausgefallenen Blusen oder Pullis kombinieren kannst. Du brauchst keine zehn gleichen Hosenanzüge.
Ein Bussines-Outfit einer Frau soll dem des Mannes nicht gleichen. Wir Frauen haben da auch viel mehr Möglichkeiten uns auszudrücken, als die Männer. Nutze es :)
LG
 

Aydrian

New Member
Das ich keine zehn Hosenanzüge brauche, dass war mir auch schon klar :D

Den Blog der Lady habe ich mir schon angesehen, da er hier schon in älteren Threads verlinkt war. Es waren zwar ein paar interessante Sachen dabei, aber ich muss sagen, ihr Stil ist nicht meiner. Für meinen Geschmack ist es zu konservativ - den englischen Landhausstil oder Jagdstil trage ich nicht. Reiterhosen und Reitstiefel nur im Stall. Preppy ist nicht mein Fall. Polohemden und steife Blusen mit Kragen (Hemdblusen) rangieren bei mir unter Kapuzenpullis. Im Moment gibt es ja sehr weite Blusen/Tuniken, was mir sehr entgegenkommt. Die Ein-Knopf-Blazer finde ich auch toll und einer meiner beiden neuen Anzüge (der schönere...) hat so einen.

Budget ist so eine Sache. Ich bin geizig oder freundlicher gesagt preisbewusst bzw. ich finde vieles einfach überteuert - im 2nd Hand o.ä. gibt es schöne Stücke zu vernünftigeren Preisen. Der Tweedmantel war schön und schien gute Qualität - aber 500-Euro-schön fand ich ihn nicht (als Bsp). Preis"wert" muss es eben sein, sonst denke ich, dass es ja schön ist, aber so schön dann auch nicht. Das muss dann schon was ganz besonderes sein. Da muss dann alles passen.

Mal ein paar Beispiele (nicht perfekt, aber ich musste schon lange suchen, um überhaupt mal was nettes zu finden... ich lese leider kaum Fashion Blogs o.ä., die ich einfach so als Bsp ranführen könnte)

http://www2.pictures.zimbio.com/gi/Hugo+Hugo+Boss+Show+Mercedes+Benz+Fashion+aqRluBh5r_5l.jpg - Sehr schön, toller Schnitt, tolle Farbe, allerdings würde mir knallrot von Kopf bis Fuß nicht stehen. Ich würde wohl aussehen, wie gerade von den Toten auferstanden. Tragen würde ich es also so nicht, höchstens in einer anderen Farbe.
http://www.julesb.co.uk/images/chevalier-jacket-p724589-906072_image.jpg Das ist mal ein Kostüm! Da finde ich sogar die Bluse recht passend. Das würde ich trage, allerdings gehen meine Käufe bisher doch eher auf Nummer Sicher.
http://media2.popsugar-assets.com/files/2013/10/01/984/n/1922398/12922c9e27162c6f_AG014388_12_wm.xxxlarge_2x/i/Gwyneth-Paltrow-wore-black-pantsuit.jpg Sehr schöne Bluse, gefällt mir insgesamt, auch wenn schwarz bei mir nicht die Idealfarbe wäre. In Blau wäre es toll. Nur die Schuhe wären zu hoch für mich, schön ja, aber tragen könnte ich sie nicht.

Absätze werde ich übrigens tragen, aber nicht in der Form wie im letzten Beispiel, keine Stilettos. Damit kann ich nicht laufen.

Meine bisherigen beiden Käufe habe ich bei P&C getätigt bzw. mich da beraten lassen, ein Teil später woanders gekauft, da es von der Größe ausverkauft war. "Beraten lassen" ist aber zuviel gesagt, da ich es ausgewählt habe und es dann nur noch kommentiert wurde als ich aus der Kabine kam.
Wobei ich bei dem einen sofort beim Anprobieren wusste, dass ich es nehme, habe mir nur noch Honig um den Mund schmieren lassen. Bei dem anderen habe ich mich bzgl. Größe beraten lassen (nur lockerer Sitz oder zu groß) und sie meinte, die Hose wäre zu groß, das wäre nix. Letztendlich habe ich die dann in nem anderen Laden noch gekauft, wo es sie kleiner gab. Aber letztendlich bestätigt deren Meinung ja doch oft nur die eigene...
 

Aydrian

New Member
Sorry, für zwei Posts nacheinander - aber weiß jemand, wie der Modellname des roten Hosenanzugs ist?
Je länger ich draufschaue, umso interessiert es mich, ob er noch erhältlich ist und ob es ihn auch in anderen Farben gibt.
 

Aydrian

New Member
Zuletzt bearbeitet:

Stilikone7964

New Member
Hi Aydrian,
ich mag deinen Stil total.
Ich dachte zuerst, dass du eine Anfängerin in Sachen Business-Outfit bist, aber du hast einen tollen Geschmack und wirst bestimmt keine graue Maus im Büro sein ;)
Ganz toll. Mach so weiter!!!!
LG
 
Oben