Florenz

Heinz

Member
Erst einmal vielen Dank für die Antworten!



Mmhh, eigentlich wollte ich eher nach einem schönen Gürtel, Portemonnaie, Krawatten und Einstecktüchern Ausschau halten, also eher kleinere Accessoires. Anschauen wollte ich mir auf jeden Fall Schirme bei Maglia und Schuhe bei Ugolini. Meine Freundin wäre wohl einer neuen Tasche nicht abgeneigt :D

Aufgrund des doch limitierten Budgets, suchen wir eher einfache Hotels oder B&Bs, die aber auf jeden Fall sauber sein sollten ;-)

versuchs doch einfach auch mal mit Jugendherbergen, machen wir schon seit Jahren und zahlen kaum mehr als EUR 25,00 pP für das Doppelzimmer, immer zentral gelegen und völlig OK. Als meine Frau mir das Konzept nahe brachte, war ich entsetzt, bin ich doch ansonsten in nobleren Herbergen zu Gast. Aber ich muss sagen: Es hat was, das Geld, das wir dort sparen, wird meistens in schönen Restaurants verbraten...

Liebe Grüße
Heinz
 

HansCastorp

Active Member
So, nach einem Florenz-Kurztrip am WE noch ein Paar Anmerkungen:

Das bereits erwähnte "Le Volpi e L’Uva" (Piazza dei Rossi 1) kann ich wärmstens empfehlen. Bei der großen Auswahl offener Weine sowie Käse, Salami, Schinken, Salat, Bruschette usw. bleibt kein Wunsch offen, solange man nicht eine große warme Mahlzeit möchte. Auch das Personal ist sehr nett und fachkundig.

Für ein richtiges Essen ist die "Antica Mescita San Niccoló" (Via San Nicoló 60) wirklich super. Läuft eigentlich als Weinbar - hat der Vorteil, dass sie einige offene Weine haben - sie bieten aber auch ganz normales Essen an, in recht großen Portionen. Insbesondere das Kaninchen kann ich nur empfehlen. Und günstig ist es auch.


Noch nicht genannt wurden Parri's für feine Lederwaren. Direkt daneben Mannini, die hauptsächlich Maßschuhe machen, aber auch einzelne sehr schöne RTW-Modelle anbieten (siehe im “heute gekauft”-Thread). Falls man bei Madova vor verschlossenen Türen steht (Samstags geschlossen!) bekommt man sehr gute Handschuhe auch bei Luciano.
Noch ein super Tipp: Schuhe von “Settantatre”, die sind wunderschön und scheinen auch vom PLV sehr gut zu sein. Vom Produzenten der Tom Ford Schuhe, aber ohne den TF-Aufpreis. Es gibt eine maschinengefertigte und eine handgemachte Serie.

Zur Einstimmung am besten im Suitorial vorbeischauen, da gibt’s viele Bilder aus Florenz.
 

Cravate Noire

Active Member
So, nach einem Florenz-Kurztrip am WE noch ein Paar Anmerkungen:

Das bereits erwähnte "Le Volpi e L’Uva" (Piazza dei Rossi 1) kann ich wärmstens empfehlen. Bei der großen Auswahl offener Weine sowie Käse, Salami, Schinken, Salat, Bruschette usw. bleibt kein Wunsch offen, solange man nicht eine große warme Mahlzeit möchte. Auch das Personal ist sehr nett und fachkundig.

Für ein richtiges Essen ist die "Antica Mescita San Niccoló" (Via San Nicoló 60) wirklich super. Läuft eigentlich als Weinbar - hat der Vorteil, dass sie einige offene Weine haben - sie bieten aber auch ganz normales Essen an, in recht großen Portionen. Insbesondere das Kaninchen kann ich nur empfehlen. Und günstig ist es auch.


Noch nicht genannt wurden Parri's für feine Lederwaren. Direkt daneben Mannini, die hauptsächlich Maßschuhe machen, aber auch einzelne sehr schöne RTW-Modelle anbieten (siehe im “heute gekauft”-Thread). Falls man bei Madova vor verschlossenen Türen steht (Samstags geschlossen!) bekommt man sehr gute Handschuhe auch bei Luciano.
Noch ein super Tipp: Schuhe von “Settantatre”, die sind wunderschön und scheinen auch vom PLV sehr gut zu sein. Vom Produzenten der Tom Ford Schuhe, aber ohne den TF-Aufpreis. Es gibt eine maschinengefertigte und eine handgemachte Serie.

Zur Einstimmung am besten im Suitorial vorbeischauen, da gibt’s viele Bilder aus Florenz.



Parri's:
http://suitorial.blogspot.com/2010/07/firenze-parris.html


Mannina:
http://suitorial.blogspot.com/2010/06/mannina-i-artisan-shoe-maker-firenze.html

http://suitorial.blogspot.com/2010/06/mannina-ii-artisan-shoe-maker-firenze.html

http://suitorial.blogspot.com/2010/06/mannina-laboratorio-i-lasts.html

http://suitorial.blogspot.com/2010/06/mannina-laboratorio-ii-il-maestro.html


Luciano:
http://suitorial.blogspot.com/2010/07/firenze-luciano-glove-makers.html


Settantarte:
http://suitorial.blogspot.com/2010/07/settantare-lr-1973.html
 

Antonio De Curtis

Gast
Werter Ashcroft,

Sie werden sicher ein paar schöne Tage in Florenz mit Ihrer Liebsten haben. Aus Bequemlichkeitsgründen wohne ich immer im Hotel Roma an der Piazza Santa Maria Novella. Von dort sind es vorbei an Maestro Liverano nur 5 Min ins Büro. Es gibt aber auch preiswertere Hotels ausserhalb wie z. B. an der Autobahnabfahrt das Unahotel oder das Cosmopolitan an der Via Francesco Baraccha glaube ich. Parken in der City ist schw...teuer, dafür kostet ein Busticket nur 50ct.

Ein Hammermässiges Bistecca Fiorentina bekommen Sie u. a. im Rist. Il Parione in der Via dell' Parione. Super Espresso gibt es in der Bar Giacosa von Roberto Cavalli.

Für Maßkleidung kann ich den von HansCastorp erwähnten Simone Abbrachi mit seine Bottega delle Antiche Therme (oder so ähnlich) sehr empfehlen. Ich habe dort schon einige schöne Stücke in Auftrag gegeben.
Michele Negri hat auch zwei sehr schöne Geschäfte in Florenz. Ein schöner Herrenausstatter, der nicht so teuer ist (Name ist mir leider gerade entfallen:eek:) ist direkt neben dem Rocco Forte an der Piazza Della Republica.
CN kann Ihnen sicherlich auch näheres über MILORD sagen. Selber habe ich dort noch nie eingekauft, aber von aussen sieht es schon toll aus.
Bei Budgetgrenzen (soll bitte nicht abwertend verstanden werden!!!!) ist Boggi keine schlechte Adresse. Ich wage mal die forsche These, dass in Deutschland ein derartiges PLV nicht zu finden ist.

Ein kleiner Tip noch am Rande sei mir gestattet. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es fast unmöglich ist, mit der Ehefrau an der Ponte Vecchio entlag zu schlendern ohne das das Intersse auf die ansässigen Schmuckhändler fiele. Allerdings animieren weder das Angebot, noch die aufgerufenen Preise zum Kauf.

Viel Spass und liebe Grüsse

Sandro
 

Ashcroft

New Member
Nochmal vielen Dank für alle Empfehlungen und Tipps! Morgen geht`s los, ich werde dann berichten, wenn ich wieder im Lande bin.

Viele Grüße
Ashcroft
 

Ashcroft

New Member
So, da ich "Dank" meiner Erkältung gerade etwas mehr Tagesfreizeit habe, komme ich auch endlich dazu, aus Florenz zu berichten:

Nach einem überaus günstigen Flug mit Ryanair nach Pisa, sind wir direkt mit der Bahn weiter nach Florenz gefahren. Bei wirklich perfektem Wetter und Temperaturen um die 26 Grad haben wir sehr schöne und inspirierende Tage verlebt. Wir waren viel zu Fuss unterwegs und haben uns einfach treiben lassen. Die Liste mit empfehlenswerte Anlaufpunkten haben wir oftmals gar nicht gebraucht, gibt es doch an vielen Ecken interessante Geschäfte zum stöbern und kulinarische Höhepunkte zu entdecken.

Toll waren auf jeden Fall die vielen Handwerker, insbesondere im Lederbereich und die Maßschuhmacher, die für deutsche Verhältnisse geradezu inflationär in Florenz zu finden sind. Genauer angeschaut habe ich mir Stefano Bemer, Saskia Wittmer und Roberto Ugolini, dessen Kreationen mich wirklich umgehauen haben: ich fürchte, dass ich hier nicht das letzte Mal gewesen bin ;-).

Hat jemand - außer Cravate Noire - Erfahrungen mit Ugolini? Gibt es einen Grund für seine sehr günstigen Preise? Auf den ersten Blick haben die verarbeiteten Materialien sowie die Konstruktion einen sehr guten Eindruck gemacht.
Shoppingtechnisch habe ich mich aber auf ein paar Krawatten bei Milord, einen maßgefertigen Gürtel in der scuola del cuoio, die gerade im Bereich Reptilienleder günstig sind, und einem MTM-Hemd bei Simone Abbarchi beschränkt. Hätte ich meinen Gelüsten freien Lauf gelassen, wäre das sehr teuer geworden :D Das Hemd ist leider noch nicht gekommen, bin sehr gespannt, wie es geworden ist...
Bei Bedarf kann ich meine kleine Liste mit Shopping- und Gastro-Tipps auch gerne als PDF verschicken.

Viele Grüße
Ashcroft
 
Zuletzt bearbeitet:

TomE

Member
Und ging es gut mit der Bahn? Ein Bekannter sagte, dass man UNBEDINGT ein Auto benötigt. Da wir aber auch eher viel zu Fuß erkunden wollen, würde es eh nur am Hotel herumstehen...

Ansonsten bin ich sehr auf Bilder gespannt!

Hotel?
 

Ashcroft

New Member
Mmhh, wenn man sich nur Florenz anschauen möchte, ist meiner Meinung nach genau das Gegenteil der Fall, d.h. ein Mietwagen hätte mich nur genervt. :confused: Zum Einen muss man sich erstmal an die Fahrweise und das Parkverhalten gewöhnen, zum Anderen sind Parkplätze alles Andere als günstig. Man kann direkt am Flughafen in Pisa in die Bahn steigen und mit einmal umsteigen nach Florenz fahren. Dauert ca. 70 Minuten und kostet 5-6,- €. Also alles recht entspannt. In Florenz kann man wunderbar alles zu Fuß erreichen und ggfs. auf Straßenbahn oder Bus zurückgreifen.

Wenn man sich das Hinterland anschauen möchte, sieht das natürlich anders aus ;)

Wir waren im Star Hotel Michelangelo und im NH Firenze, die beide direkt nebeneinander etwas westlich vom Zentrum liegen, ca. 10 Minuten Fußweg. Waren beides 4 Sterne Häuser und soweit ganz OK, das Doppelzimmer hat ca. 110,- - 120,- € gekostet. Das nächste Mal würde ich wohl mal ein B&B probieren.

Die Fotos würde ich mir gerne auch nochmal anschauen, leider hatte ich kurz nach dem Import einen Fehler im Verzeichnis meiner Festplatte, so dass ich nur noch das Backup aufspielen konnte, was ich vor dem Urlaub gemacht habe :mad:
Und normalerweise setze ich auch nie das Häkchen bei "Fotos nach dem Import von der Karte löschen"... Wie dem auch sei, Foddos sind wech...

Wann hast Du geplant nach Florenz zu fahren?
 

TomE

Member
Wir planen nächstes Frühjahr nach Florenz zu fahren, ebenfalls über Pisa und Ryanair. Es wird wohl ein verlängertes Wochenende werden, so 3-4 Tage hatte ich gedacht. Ich denke, dass das ausreicht, zumal wenn man das Hinterland diesmal noch auslässt. Wir haben unseren dann 1,5 Jahre alten Sohn dabei, der hat bestimmt keine Lust auf Hinterland angucken, verbunden mit ständigem Autofahren...:D

Ärgerlich mit den Fotos, aber vielleicht ist ja doch noch etwas zu retten.
 
Oben