Fedora kaufen

Diplomjodler

Well-Known Member
Hallo.

Ich überlege, mir einen Fedora zuzulegen. Mir gefällt so ein Modell hier außerordentlich gut.

Und nein, ich brauche keine Kommentare zu Pharrels sonstigem Outfit.
Das ist doch ein Fedora , oder?

Hat jemand einen Tipp für mich im Ruhrgebiet, maximal Raum Düsseldorf bis Köln?
Gerne auch richtige Hutmacher.

Worauf muss ich achten?


Vielen Dank den Huterfahrenen.
 

ingirum

Well-Known Member
Vor Ort kenne ich mich nicht aus. Online kann man hier gut kaufen: http://www.cappelleriamelegari.com,
ansonsten ist mit einer guten Qualität von Borsalino (ein Exemplar mit Futter, es gibt auch einfachere Linien ohne) kaum etwas falsch zu machen. Sollte in der gewünschten Variante problemlos erhältlich sein. Die Qualität des obigen Hutmachers ist m.E. ziemlich vergleichbar aber etwas günstiger.
Wirkliche Hutmacher gibt es kaum noch, die meisten Hutgeschäfte verkaufen einfach nur.
 

Ahab

Member
Borsalino ist sehr gut, aber natürlich auch nicht billig. Ich würde, insbesondere bei ersten Hut einer Marke, nicht zum Online-Kauf raten. Ähnlich wie bei Schuhen ist anprobieren ausgesprochen empfehlenswert.
 

Diplomjodler

Well-Known Member
Danke schon mal für die Tipps.

Nein, ein Onlinekauf kommt keinesfalls in Frage, da es mein erster Hut würde. Ich muss erstmal sehen, ob mir sowas überhaupt steht.

Gibts etwas, was ich bei der Machart beachten muss? Die Hüte fangen ja bei 150 Euro an und gehen bis 400/500 Euro. Macht es Sinn, mehr zu investieren?

Ich hätte jetzt kein Problem damit, 300 Euro auszugeben, wenn es sich am Ende lohnt.
 

lst08

Well-Known Member
In Bayern gibt es noch die klassischen Hutmacher, die machen aber eigentlich nur noch Trachtenhüte.
Ich würde auch im Fachgeschäft durchaus investieren, so ein Hut hält normalerweise ja ein Leben lang.
Selbst ein einfacher Aschauer aus feinem Hasenhaar kostet schon 200 bis 250 Euro. Der hält aber dann auch jedes Wetter aus.

Sonst wäre mir bei einem Hut ein Lederschweißband wichtig und für Futterstoffe gilt das gleiche wie bei Sakkos.

Gerade bei handgemachten Hüten ist es wichtig anzuprobieren, da diese durchaus mal ein paar mm abweichen.
 

Urs

Well-Known Member
In Regensburg gibt es den Hut König (hutmacher.de), der macht nicht nur Trachtenhüte, sondern alles, was man will.
 

ingirum

Well-Known Member
300 € ist ein guter Preisrahmen. Da ist man doch bei Borsalino etwa dabei und weiß, dass die Qualität stimmt. Eigentlich unkaputtbar, halten die Form, vertragen Nässe, einfach ab und zu bürsten. Man kann dieselbe Qualität vielleicht auch von anderen bekommen; aber die wirkliche Qualität zeigt sich ja erst nach jahrelangem Gebrauch. Nach dem Pressen sehen die meisten Hüte gut aus. Aber nach mehreren Regenschauern halt nicht mehr unbedingt.

Ansonsten halt darauf achten, woraus der Hut gemacht ist. Gefilzt aus Hasenhaar, gefüttert, Schweißband aus Echtleder. In einem gut sortierten Hutgeschäft werden Sie da fündig werden. Die Größe justiert man durch Einlagen unter dem Schweißband exakt. Ist im Geschäft normalerweise Teil des Services.
 

Diplomjodler

Well-Known Member
Ich hatte daran gedacht, bei Gelegenheit hier mal vorbeizufahren.

Die scheinen einen gute Auswahl an Borsalinos zu haben.

Kennt jemand den Laden? Empfehlenswert oder Zeitverschwendung?
 
Oben