Erstbesuch bei Brooks Brothers in Frankfurt

ATLien

Member
Brooks Brothers ist ein wohlbekannter Klassiker unter den amerikanischen Herrenausstattern und nähert sich dem 200jährigen Firmenjubiläum, welches im Jahr 2018 gefeiert wird. In den USA findet sich ein Ladengeschäft in feder Großstadt. In Europa gab es BB allerdings bisher nur in wenigen Städten. Zu diesen kam jetzt Frankfurt am Main hinzu. Gestern hatte ich Gelegenheit diese erste Niederlassung in Deutschland zu besuchen.

Der Laden in der Neuen Mainzer Straße ist von Mittlerer Größe. Im vorderen linken Teil gibt es eine Auswahl an Stücken aus der Damenkollektion, im vorderen rechten Teil Herrenfreizeitkleidung im für BB typischen Preppystil inkl. Sakkos, OCBDs, Chinos. Diese Auswahl setzt sich im mittleren Teil des Ladens hinter der Kasse fort. An der Kasse selbst gibt es Manschettenknöpfe, Hosenträger und ähnliches. Im linken, mittleren Ladenteil befinden sich Hemden in klassichen weiß und blautönen, welche es uni und gemustert gibt, mit verschiedenen Kragenformen und Manschetten. Scheinbar gibt es nur die non-iron Hemden (mittlere Preisklasse), aber nicht die Oberklassehemden der Golden Fleece-Reihe. Krawatten und Einstecktücher findet man überall im Laden. Im hinteren Ladenteil finden sich schließlich klassische, solide Schuhe (meines Wissens in Northampton gefertigt) und Gürtel. Daneben gibt es hier klassische Blazer mit zugehörigen Flannellhosen und Anzüge. Letztere gibt es sowohl in den Grundlegenden Farben dunkelblau und dunkelgrau als auch in verschiedenen klassichen Mustern. Z.B. gabe es einen schönen dudnkelblauen Glencheck, einen dunkelblauen Bird's Eye und einen dreiteiligen Flannellanzug in Airforce-Blau. Die Anzüge gab es ausschließlich im Regent-Schnitt, dem anglophilen Schnitt von Bb. Den voluminösen Madison-Schnitt habe ich nicht gesehen. Selbiges gilt für den an die JFK-Anzüge angelehnten Fitzgerald-Schnitt und den trendigen Milano. Für mich ok, da ich den Regent bei weitem am Besten finde. Es gibt auch noch einen Nebenraum mit Abendgararobe als auch Stoffbüchern für das MTM-Programm.

Sowohl ich und meine Frau wurden fündig - auch dank der hervorragenden Beratung. Selten habe ich so höfliche, kompetente und engagierte Beratung in deutschen Herrenbekleidungsgeschäften erlebt.

Zuletzt noch ein Wort zu den Preisen. Auf den ersten Blick scheint es als seien bei Anzügen, Jackets und Mänteln einfach Dollarzeichen durch Eurozeichen ersetzt worden. Wenn man berücksichtigt, dass die amerikanischen Preise keine Sales-Tax beinhalten, die deutschen aber die Mehrwertsteuer kommt dies beim momentan besch. Wechselkurs ungefähr hin. Die Preise der Hemden und Krawatten habe ich leider nicht verglichen. Zu hoffen bleibt, dass es Rabatte ähnlich heufig wie den den USA geben wird. Gestern zumindest gab es einen Helloween-Discount.
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
Danke für den Bericht. Ich war neulich zufällig dran vorbei gekommen, hatte aber keine Zeit reinzugehen. Die Preisschilder im Fenster schienen mir auch eher Europreis gleich USD-Preis mal 1,1 oder 2.

Brooks Brothers Schuhe sind normalerweise von Alden, zumindest meine aus New York. Höre das erste Mal von Northhampton.


Sent from my iPad using Tapatalk
 

ATLien

Member
Bei den von mir angesehenen Preisen bin ich mir sicher, z.B.

solid grey Regent 1818 suit kostet 980Euro im Laden, $998 auf US Webseite.
Blue bird's eye 1818 suit kostet 1190 Euro im Laden, $1198 auf US Webseite.
Usw.

Hemden hatte ich nicht angesehen...

Die Schuhe der Eigenmarke Peal & Co. sind Made in England. kann aber gut sein, dass auch Alden in den USA verkauft werden...zumindest führte der Laden in SF auch Allen Edmonds und Edward Green.
 

Gelöschtes Mitglied 3087

Gast
Bei den von mir angesehenen Preisen bin ich mir sicher, z.B.

solid grey Regent 1818 suit kostet 980Euro im Laden, $998 auf US Webseite.
Blue bird's eye 1818 suit kostet 1190 Euro im Laden, $1198 auf US Webseite.
Usw.

Hemden hatte ich nicht angesehen...

Die Schuhe der Eigenmarke Peal & Co. sind Made in England. kann aber gut sein, dass auch Alden in den USA verkauft werden...zumindest führte der Laden in SF auch Allen Edmonds und Edward Green.

US Preise sind eigentlich immer netto also kommt die TAX noch drauf
 

Newton

Well-Known Member
Brooks Brothers Schuhe sind normalerweise von Alden, zumindest meine aus New York. Höre das erste Mal von Northhampton.



Brooks lässt seine Schuhe von unterschiedlichen Herstellern fertigen. Alden ist einer davon. Es gibt auch Schuhe Made in England. Ich weiß jedoch nicht von welchem Hersteller. Weitere Schuhe werden in Mittelamerika, teilweise auch in Brasilien hergestellt.
 

max217

New Member
Gibt es inzwischen neue Erfahrungen vom Brooks Brothers Store in Frankfurt? Lohnt sich eine längere Anreise, wenn man sich für den Ivy-Style und die typischen Teile (OCBDs, Khakis, Bootsschuhe, Webgürtel, etc.) von Brooks interessiert?

Weiß vielleicht jemand, ob es insbesondere die neuen Original Polo Oxford Button Downs in den verschiedenen Fits gibt?

Grüße
Max
 

Titanium

Member
Weiß vielleicht jemand, ob es insbesondere die neuen Original Polo Oxford Button Downs in den verschiedenen Fits gibt?

Grüße
Max

Momentan nein. Mir wurde gesagt, daß man zur Eröffnung Bestände aus anderen Läden bekommen habe, deswegen nur non-iron. Ich meine, ist schon eine Weile her, daß im März weitere Bestände kommen sollten. Allerdings hat auch der viel größere Laden in der Regents Street nur non-iron.... Die verschiedenen Schnitte kann man aber natürlich anprobieren und dann online bei BB bestellen.
 

max217

New Member
Vielen Dank für deine Antwort!

Das klingt ja nicht so erfreulich.
Leider kann man die Original Polo OCBDs auch nicht nach Deutschland bestellen. Wenn man sie im BB Online-Shop in den Warenkorb legt und dann bezahlen will, kommt die Meldung, dass dieser Artikel nicht nach DE versendet werden kann. Ich habe nachgefragt, es liegt wohl an den Perlmutt-Knöpfen und irgendwelchen US-Umweltschutz/Artenschutz-Bestimmungen, die die Ausfuhr verbieten.
Vielleicht auch ein Grund, weswegen man sie nicht in den europäischen Filialen bekommt?

Abgesehen davon lohnt sich aber ein Besuch?
 

Das gute Leben

Active Member
Frage an Frau Irene: soll ich als eingeplackter Frankfurter mit norddeutschem und US-Migrationshintergrund jetzt die englischen Marokkoklamotten von Hackett kaufen, oder die amerikanischen Chinaklamotten von Brooks Brothers?

Globalisierungsverwirrter Gentleman
 
Oben