Erfahrung mit Anzügen von "Regent"

Andreas88

Gast
Hallo,

schreibe nun meine erste Antwort als neues Mitglied beim Thema Regent.

Habe mir auf Grund meiner Größe und meines Körperbaus Anzüge von Regent MTM machen lassen. Nach sechs Wochen Wartezeit konnte ich sie dann das erste mal anprobieren und sie sind wirklich ein Traum. Alles absolut hervorragend Verarbeitet und sie stehen meiner Meinung nach Brioni in nichts nach. Vor allem zu einem wesentlich günstigeren Preis.

Die drei Löcher in den Knöpfen haben ja eine Bedeutung, nämlich das eine Maschine diese nicht annähen kann!:) Würde mir auch keine Gedanken bezüglich der Auffälligkeit machen. Da die meisten Menschen eh keine Ahnung von Stil und Kleidung haben fällt das auch niemandem auf. :D

Mit Anzügen verhält es sich doch so wie mit Autos. Der der Audi fährt findet Mercedes und BMW schlecht, der der BMW fährt dann die anderen. Somit sind solche Markenvergleiche eigentlich immer durch Wertungen behaftet.

Es sollte jeder das tragen was ihm gefällt und nicht die anderen Marken schlecht machen. Denn die tummeln sich nicht ohne Grund in diesem Segment.

Gruß

Andreas
 

ludwig67

Active Member
Meine Erfahrung in Weißenburg

Hallo Stilfreunde,
nachdem Ihr mich so schön über Eure Erfahrungen mit Regent informiert und somit unheimlich neugierig gemacht habt, war ich heute da. Auf einer Geschäftsreise nutzte ich die Chance zu einem Besuch in Weißenburg. Hier mein Bericht:
Der Regent-Werksverkauf ist so, wie Werksverkäufe früher (vor den Outlet-Centern) einmal waren. Ein vielleicht 80qm großer, recht schmuckloser Raum bietet eine überschaubare Auswahl an Anzügen, Hosen, Sakkos, Hemden und Krawatten in verschiedenen Größen (auch untersetzte und schlanke). Die Anzüge machten auf den ersten Blick einen sehr, sehr schönen Eindruck. Sauberst verarbeitet, wunderbare Stoffe und 2 verschiedene Schnitte. Einen etwas weiteren und einen körperbetonten. Die Anzüge fallen toll, die Revers sind perfekt. Die Preise bewegen sich zwischen 600,00 und 1.000,00 €, also deutlich unter den Ladenpreisen. Das Personal ist freundlich, zugewandt und äußerst kompetent in der Beratung. Zunächst wurde mir von einer fachkundigen Dame anhand eines Musteranzugs die typische Regent-Verarbeitung gezeigt (lose, handgenäht). der Stolz der Mitarbeiterin war deutlich spürbar und übertrug sich sogleich auf mich. Das Tragegefühl bei der ersten Anprobe eines Musteranzuges in 102 war für mich eine ganz neue, sensationelle Erfahrung. Man könnte sagen, ich war sofort angefixt. Mit meinen bisherigen Masskonfektionsanzügen war und bin ich nach wie vor zufrieden aber der Regent-Anzug spielt in einer anderen Liga. Unglaublich leicht, perfekter Sitz und trotzdem total bequem, auch bei Bewegungen. Die Bedienung war routiniert und auf den Punkt. Ich entschied mich für einen Anzug in dunkelblau (3 roll 2) mit einem mittelbraunen Nadelstreifen, braunen Knöpfen, Billettasche und braunem Futter, die Hose ist ohne Bundfalten und wird für mich mit 5cm Umschlägen gefertigt. Da es sich bei der (sehr begrenzten) Stoffauswahl um Überschussproduktionen handelt (so habe ich es jedenfalls verstanden), wird der Anzug 799.00 € kosten!!!! In ca. 4 Wochen ist Lieferung (man sendet mir den Anzug zu), ich werde berichten und bin freudig erregt! Sollte der Anzug meinen Erwartungen entsprechen und davon gehe ich ganz klar aus, weiß ich wo meine künftigen Anzüge herkommen. Aus einem kleinen Ort in Bayern!!
 

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Lieber Ludwig,

Glückwunsch zu deinem Fund - ich bin überzeugt, dass sich dein erster Eindruck aus Weißenburg bestätigen wird. Mittlerweile bin ich ebenso angetan wie du (konnte ein paar Sakkos und zwei Anzüge bei ebay einsammeln - tolle Teile).

Die Verarbeitung ist wirklich richtig gut und es fühlt sich auch einfach toll an. Neben einigen deutschen Krawatten Herstellern wie Laco, Edsor Kronen und Ascot gehört Regent für mich zu den unterbewertetsten deutschen Unternehmen überhaupt (wenn auch in italienischer Hand). Wäre schön, wenn die Perle mal auf Hochglanz poliert würde :D
 

TomE

Member
Regent macht sicher tolle Kleidung, nur sollte man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Wie kann man ein Sakko, dass einmal 2.500 EUR (ebenfalls fertig im Laden) gekostet hat, dann reduziert auf 495 EUR im Ausverkauf, nun SO in den Himmel loben? War es dann vorher zu 2500 EUR keine Abzocke?

Kiton, Brioni oder auch Attolini gibt es ebenfalls im Ausverkauf zu erstehen. Braun in Hamburg hatte gerade wieder herrlichste Kiton-Sakkos aus reinem Kaschmir von 2.550 auf 999,- reduziert. Bei Mientus am Neuen Wall gab es bis kurzem einen Kiton-Anzug in 180´S - von 3.800 EUR auf 1.300 EUR reduziert (mittlerweile kein Kiton mehr im Programm). Ähnlich wird es bei Dietl in München, Schlichtmann in Düsseldorf, Holy´s in Stuttgart oder Möller & Schaar in Frankfurt sein.

Und dann natürlich Ebay. Hier tümmeln sich im In- und Ausland einige Anbieter, die beisp. NEUE Kiton-Jacken zwischen 600 EUR bis 900 EUR anbieten. Wo liegt dann der Unterschied zwischen Regent und Kiton, wenn man Beide im Ausverkauf ersteht? Richtig, man ersteht entweder ein Sakko von Weltruf, nahezu 100% Handarbeit und feinstem Stoff. Oder eben Regent, dass sich 2-3 Klassen darunter befindet, ohne das es schlecht ist. Kiton ist S-Klasse und Regent ist Audi A4, würde ich persönlich sagen.

Ich selber bin auch auf Ausverkäufe bzw. Sales angewiesen, bin mir aber auch nicht zu schade, mal etwas gebraucht zu kaufen (nochmals Danke für die herrliche Jacke, Michael).

Richtig ist allerdings, dass man mit Regent die einheimische Wirtschaft unterstützt. Warum kaufen sich Leute aber lieber eine Panerai anstatt einer Patek Philippe etc? Werden die auch pauschal verurteilt, weil sie etwas "anderes als deutsch" ästethischer oder für sich besser finden?
Warum trinken einige Leute lieber San Pellegrino anstatt Gerolsteiner? Ist deutsches Wasser nicht leckerer als italienisches? Nur weil es teurer ist, ist es Abzocke? Wer umgekehrt schon einmal ein deutsches Produkt in Italien gekauft hat, wird es sicher nicht billiger als hier bekommen haben...
 
@TomE

Wir sind schon wieder "gefährlich Nahe" am PLV ;)

Du hast bei Deiner Ausführungen leider vergessen zu Unterscheiden zwischen einem Werksverkauf beim Hersteller und einem Sale bei einem Händler. Das ersterer günstiger sein muss/sollte dürfte einleuchtend sein oder?
 

TomE

Member
Logisch, das ist einleuchtend. Wer aber von Hamburg nach Nürnberg fährt, kann doch bei den heutigen Flugpreisen auch nach London oder Neapel (natürlich mit airbelin oder Lufthansa:D) fliegen. Dort gibt es ebenfalls Werksverkäufe.
 

TomE

Member
Sorry, aber mit solchen Ausagen wäre ich vorsichtig. Die tatsächliche Qualität, und die Bewertung welcher Hersteller wieviel Klassen unter anderen liegt, kann man dann vornehmen, wenn man das Sakko aufschneidet und die tatsächlich verarbeiteten Materialien und Produktionsoptionen bewertet (und vor allem wenn man das, was man dann zu Gesicht bekommt auch bewerten kann!).
Das ist ein großer Unterschied zur Markenwertigkeit, die zumindestens teilweise durch den jeweiligen Marketingaufwand hergestellt wird.

Und da hat vor allem Regent einiges nachzuholen. Der Laden wirkt verstaubt und muffig, ist aber eine sehr hochwertige Manufaktur für handgefertigte Kleidung.
Kiton dagegen ist sexy, modern und stylisch. Aber sicher keine 3 Klassen über Regent.

Jetzt bewertest Du ja selber... Was aber auch okay ist, denn es ist DEINE Meinung. Und ich habe eben MEINE.

Ohne jetzt andere deutsche Schneider abwerten zu wollen aber ich kenne nur Tom Reimer (vielleicht weil er in Hamburg ist...), der in der italiensichen Elite-Liga mitspielen könnte. Er hat ja auch irgendetwas mit Attolini zu tun, was genau, weiß ich aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

TomE

Member
Ich habe noch nie vor Ort gekauft, daher kann ich keine genauen Preise liefern. Nur weiß ich, wenn Herrenausstatter Braun beisp. Kiton-Krawatten von 169 EUR auf 29-39 EUR reduziert, Braun keinen Verlust fährt... Oder wenn dort Kaschmirjacken von 2550,- auf 999,- EUR reduziert sind, verdient Braun immer noch etwas daran. Wenn man nun direkt vor Ort kauft, wird es sicher noch um einiges billiger... --> siehe Regent, von 2500 EUR auf 495 EUR!
 
Oben