Saberhagen

Member
Sehr geehrte Herren, Gentlemen,

bei meiner Suche nach Informationen über Maßkonfektionen, Maßanzüge etc. bin ich auf Ihr Forum gestoßen und habe mit Begeisterung die ersten Beiträge verschlungen.

Als Neuling ist es gar nicht so einfach, in die Welt der Maßschneiderei einzutauchen. Oftmals werden im Forum Fachbegriffe verwendet, mit denen ich zuvor noch nicht vertraut war. So waren die Abkürzungen/Begriffe MTM, RTW oder Bespoken komplettes Neuland. Auch Stoffsorten und die dazugehörigen Begrifflichkeiten waren bis dato nicht im Fokus meiner Interessen.
Nachdem ich mich nun ein wenig eingelesen habe, fühle ich mich auf diesem Terrain doch etwas sicherer und 'traue' mich, die erste Frage an das Fachpublikum zu stellen.

Zunächst jedoch möchte ich mich kurz vorstellen und erklären, warum ich mich an Sie wende:
Ich bin 30 Jahre alt, habe Maschinenbau studiert und arbeite seit 4 Jahren im Bereich Sales. Im Zuge meiner Tätigkeit trage ich natürlich Anzüge. Allerdings handelt es sich hierbei ausnahmslos um RTW ware.
Da ich mit Beginn des nächsten Jahres eine neue Herausforderung antreten werde -die ein der Aufgabe angemesseneres Auftreten verlangt- habe ich begonnen, mir Gedanken über meine aktuelle Garderobe zu machen.
Hierbei bin ich auf das Thema Maßkonfektion gestoßen.

Hierzu möchte ich nun gerne die erfahrenen User befragen:
Ich habe mich im Netz und in diesem Forum bereits über im Raum Frankfurt a. M. befindliche Maßschneider bzw. -konfektionäre informiert. Es gibt -wie überall- günstige Angebote und solche, die qualitativ und somit natürlich preislich höher angesiedelt sind.

Ich stelle mir nun folgende Frage:
- wo/wie erreiche ich als Einsteiger das Optimum mit einem Budget von etwa 1000€ - 1.200€

Bei einem der günstigen Anbieter würde ich für dieses Budget wahrscheinlich zwei Anzüge mit Accessoires erhalten. Dafür müsste ich natürlich getreu dem Motto 'you get what you pay for' die geringere Qualität in Anspruch nehmen.
Vice Versa bedeutet dies höhere Qualität bei geringerer Stückzahl.
Eine weitere Möglichkeit die ich sehe wäre, zwei günstigere Anzüge bei einem der Premiumschneider anfertigen zu lassen und damit die Ausstattung zu verringern, dafür aber die Qualität zu erhöhen.

Bitte entschuldigen Sie falls ich einen faux pas begehen sollte, in dem ich die folgende Frage stelle, aber ich kenne mich hierbei noch zu wenig aus:
wenn ich zwei Anzüge (im Doppelpack) anpassen lassen sollte, ist der zweite dann gleich teuer, oder wird es aufgrund der gleichen Maße etwas günstiger?

Ich hoffe, ich konnte meine Intentionen verständlich darstellen und würde mich sehr über Ihre Erfahrungen bzw. Ratschläge freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander
 

farbenfroh

Member
Guten Morgen Alexander,

für dein Budget sollte sich etwas finden lassen. Abraten würde ich auf jeden Fall von Dolzer.

An Masskonfektionären bleiben also noch Kuhn, Cove & Co sowie Xuits.

Zu Xuits kann ich leider nichts beisteuern.
Kuhn würde ich etwas oberhalb von Dolzer einschätzen, Cove deutlich drüber. Bei Kuhn habe ich bislang lediglich einen Smoking machen lassen, das Ergebnis ist ordentlich, aber nichts weltbewegendes.
Die Bessere Qualität, sowie die bessere Beratung kriegst Du auf jeden Fall bei Cove, allerdings wird es relaiv schwer für dein angegebnes Budget zwei Anzüge fertigen zu lassen. Glaube es geht bei 595 Euro pro Anzug los.
Bei Kuhn gelingt Dir dies, momentan wird folgendes Angebot offeriert http://www.kuhn-masskonfektion.com/angebot.pdf

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Bei weiteren Fragen, nur zu.
 

Saberhagen

Member
Hallo Farbenfroh,

danke für die schnelle Antwort. Das Angebot bei Kuhn hatte ich auch schon gesehen, daher auch die Idee mit den zwei Anzügen für diesen Preis.
Ich habe z. B. viel Gutes über XUITS und Stephan Görner gelesen, aber das ist wohl leider über meinem Budget.

Zum 'Kennenlernen' und Erfahrungen sammeln ist wahrscheinlich die günstige Variante am Besten, aber ich möchte eben ungerne Lehrgeld zahlen (aber wer möchte das schon).

Beste Grüße
Alexander
 
Zuletzt bearbeitet:

farbenfroh

Member
Was sicherlich auch eine Möglichkeit wäre, in meinen Augen sogar eine sehr gute, wenn du Dir 2 Anzüge bei 2 Anbietern machen lässt.

Mir käme da in den Sinn ein Anzug bei Cove, sowie einen bei Kuhn. Mit einem Budget von 1200 Euro solltest Du das auf jeden Fall hinbekommen. Vorteil dieser Sache ist, wenn es zu einem "Ausfall" kommt ist das Lehrgeld nicht so hoch. Schließlich hast Du Dein Risiko gesplittet. Ein total Reinfall mit dem Ergebnis der Schneiderarbeit ist also ziemlich unwahrscheinlich. Ein weiterer Vorteil wäre der, dass Du 2 Anzüge aus verschiedenen Preisklassen (Cove teurer als Kuhn) bekommst und Du somit für die Zukunft entscheiden kannst, wem Du dich zuwendest. Unter http://www.cove.de ist auch ein Katalog online, der meiner Meinung nach, sehr gut die verschiedenen Ausstattungsdetails erklärt. Auch sind einige Stoffe mit Preisen abgebildet.
 

Saberhagen

Member
Die Idee hör sich gut an.

Ich würde Dich aber trotzdem gerne noch einmal zu Deiner Meinung nach folgender Idee fragen: lohnt es sich Deiner Meinung nach z. B. zwei Anzüge zum Preis von ca. 700€/Stk. (ich habe mein Budget gerade etwas erhöht) beim guten Maßschneider machen zu lassen (also nicht die volle Bandbreite von Möglichkeiten ausnutzen, damit günstiger) und dafür lieber die höhere Qualität zu nehmen, oder lieber die volle Bandbreite und dafür geringere Qualität.

Entschuldige bitte, der Vergleich ist hier vielleicht nicht angebracht. Ich sehe so etwas immer aus der Auto-Perspektive. Entweder ein 3er mit Vollausstattung, oder den 5er mit geringen Features.
 

bertone

Well-Known Member
Mir ist noch nicht ganz klar, was Du mit Accessoires bzw. geringerer/höherer Ausstattung meinst -
Welche Ausstattungsdetails/-umfang und Stoffqualität etc. sind denn als Grundanforderung vorgesehen ?
 

farbenfroh

Member
Also ich denke es lohnt sich beide beim "besseren" Schneider machen zu lassen. Allerdigngs wäre es auch eine Möglichkeit dass Du zunächst nur einen Anzug z.B. bei Cove machen lässt und erst beim fertigen Ergebnis entscheidest, "lass ich einen 2. machen, oder gebe ich mich mit wengier zufrieden und gehe zu Kuhn"
Auch würde ich Dir raten, dass Du dir vorher überlegst was Du genau haben möchtest.
 

Saberhagen

Member
Mit Accessoires meinte ich z. B. Manschettenknöpfe, Krawatten etc.
Die geringere/höhere Ausstattung bezieht sich u. a. auf das verwendete Material, Zusatzwünsche usw.

Meine Grundanforderungen wären:
- gute Passform (natürlich)
- gute Qualität
- Einreiher, zwei Knöpfe
- S100 oder S120 (für Business, also Alltag)
- Schneiderkante
- offene Ärmelschlitze
- individueller Futterstoff
- . . .

Die Liste lässt sich quasi beliebig fortführen. Mir ist folgendes natürlich bekannt 'you get what you pay for' . . .
 

dejes

Member
Ich würde zunächst nur einen Anzug anfertigen lassen, um sicherzugehen, dass mir das Ergebnis in jeglicher Hinsicht passt. Außerdem kann es nicht schaden, einfach mal bei allen Anbietern persönlich vorbeizuschauen. Dort wo du dich dann am besten aufgehoben fühlst, kannst du dann den Auftrag erteilen.
In Frankfurt gibt es übrigens noch mehr Maßkonfektionäre, zB Artividuum, Wolano, Maßkonfektion am Dom, Abaci, …
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben