Ehering, Gold- oder silberfarben? Nachträglich ändern?

datenmuell

New Member
Blankes Platin ohne Steine und andere Metalle oder Designelemente.

Ich mag ja Gelbgold überhaupt nicht. Sticht mir zu sehr ins Auge. Vor allem grausig anzusehen wenn Frauen an jedem Finger mindestens einen Ring haben.
 

Bosstime2206

New Member
Moin, wir haben uns für Palladium entschieden. Viele Eigenschaften von Platin und gutes Weißgold ist ja eh mit Palladium beschichtet. Da Du natürlich schon einen Ehering hast gibt es ja vielleicht die Möglichkeit diesen Einzuschmelzen und mit Palladium zu einem ordentlichen Weißgoldring zu machen. Dann hättest Du quasi noch deinen ursprünglichen Ring in der gewünschten Farbe.
 

Duke

Well-Known Member
Ein guter Weißgoldring ist mit Palladium beschichtet?
Ich denke eher nicht das da etwas beschichtet wird.
 

Bosstime2206

New Member
OK :) Die korrekte Bezeichnung ist legiert. Allerdings gibt es auch Weißgoldringe die mit Rohdium galvanisiert sind. Hier könnte man in der Tat von einer Beschichtung reden.
 

Duke

Well-Known Member
Die klar definierten Termini Beschichtung und Legierung sind zwei grundsätzlich verschiedene Dinge.

Eigentlich besteht jeder Ehering aus einer Legierung verschiedener Metalle.

Weißgold ist immer eine Legierung aus Gold und anderen Metallen. Meist Palladium. Das Palladium macht den Weißgoldring jetzt aber nicht besonders hochwertig, sondern ist für die Farbe. Meistens werden solche Ringe dann mit Rhodium "beschichtet" um ein kräftiges Weiß zu erreichen was ich bei Eheringen suboptimal finde, da sich solche Schichten sich immer abtragen.
Das hat aber auch nichts mit der Wertigkeit zu tun.

Der Vorteil des Palladiums gegenüber Weißgold ist doch das es sich weniger abträgt und daher besser für Fassungen von Steinen geeignet ist.
Allerdings auch längst nicht so gut wie Platin, weshalb wir bzw. meine Frau für sich eine Platinfuge für die Steine gewählt hat.

Auch Palladium ist eine Legierung. Palladium ist leichter als Weißgold und daher preislich sehr attraktiv, insbesondere da es Platin optisch ähnelt.
Das wiederum ist Geschmackssache und kein Qualitätsmerkmal.
Da Palladium sich im Gegensatz aufgrund der Eingangs erwähnten Beschichtung bei Weißgold nicht verfärbt, ist es wohl wenn einem die Farbe gefällt, Weißgold mittlerweile vorzuziehen.

Ich persönlich finde allerdings und das ist nur meine eigene nicht wertende Meinung, das bei Palladiumringen immer mitschwingt:

"Ja das ist so ähnlich wie Platin und hat viele seiner Eigenschaften ( was nicht stimmt) aber ist halt nicht so teuer. ( Wollten oder konnten wir uns nicht leisten.)"

Platin ist halt Platin.
Palladium ist Palladium.
Gold ist Gold.

Punkt.

Baumwolle ist auch kein Kaschmir, nur weil man aus beiden Stoff machen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bosstime2206

New Member
Ich glaube Duke meinte Palladium ist eine Legierung bei Ringen. Ist Platin, Gold und Weißgold ja auch. Bitte nicht zu spitzfindig sein :)
 
Oben