Durchdachter Kauf der ersten Luxusuhr (gebraucht)

Tilman

Well-Known Member
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen langersehnten Jugendtraum erfüllen. Seit ich 14 Jahre alt bin, bin ich begeistert von der Breitling Navitimer. Ich bin mir sicher, die Traumuhr soll einen Durchmesser von 41mm haben (auf keinen Fall kleiner oder größer) und ein schwarzes Ziffernblatt.

Das Geld habe ich zusammen und nun geht es darum, das passende Angebot zu finden. Speziell zu dieser Uhr frage ich mich, ob es beim Kauf bestimmte Merkmale zu beachten gibt. Natürlich muss sie original sein; das stelle ich sicher, indem ich sie bei einem vertrauenswürdigen Händler kaufe. Ich möchte keinen Schnellschuss wagen und konnte nun schon einige Jahre warten, also habe ich noch Zeit.

Von eBay und Chrono24 abgesehen, wo könnte ich mich noch umschauen? Ich wohne im Südwesten der Republik (nahe Reutlingen / Stuttgart) und würde natürlich am liebsten vor Ort bzw. in der weiteren Umgebung kaufen. Kennt jemand Händler, die diese Uhr im Angebot haben könnten?

Eine Recherche zeigt Gebrauchtpreise um 3500€ (bis 4000€) für diese Uhr. Ist das realistisch und angemessen?

Danke vorab.

Grüße
Tilman
 

Eureka

Well-Known Member
Von eBay würde ich abraten. Für Uhren ist das ein Haifischbecken und man muss sich richtig gut auskennen. Neu vom Grauhändler kommt für dich nicht in Frage?
Wenn Gebraucht und die erste Uhr dann am besten von einem renommierten Händler. Schau zum Beispiel mal bei World of Time in München.
 

Tilman

Well-Known Member
Es gibt bei eBay auch Händler, die bei Chrono24 gute Bewertungen haben. Ob das reicht, um auf einen Händler vertrauen zu können, weiß ich nicht.

Vom Grauhändler zu kaufen käme schon infrage, nur wird es dann sicherlich deutlich teurer als gebraucht. Ich werde meine Frage mal im Uhrforum stellen, danke für eure Antworten!

Die Sinn 903 kenne ich, spricht mich aber nicht ganz so an.
 

Der chöne Pernhard

Well-Known Member
Die Sinn 903 kenne ich, spricht mich aber nicht ganz so an.
Wollte sie nur erwähnt habe weil der Preis ein Thema ist :)

Chrono24 funktioniert gut wenn es ein Händler ist oder zumindest über Treuhand läuft. Das hat bislang immer tadellos geklappt.

Beim Uhrforum habe ich auch schon viel gekauft und verkauft. Aber wie bei allen ungesicherten Plattformen ist halt Vorsicht angesagt
 

Guenter

Well-Known Member
Ich würde von einer Gebrauchtuhr abraten, da sie in gutem Zustand zu teuer ist. Und selbst dann weiß man nicht, wie sie innen technisch ist. Also mal noch gut 1.000 € und 3 Monate für eine Werksrevision einplanen.

Eine Gebrauchtuhr ist wie ein gebrauchtes Auto. Die Unterhaltskosten und Reparaturen sind häufiger und höher als bei einem Neuen.

Es sei denn, es ist Hobby und Du nutzt sich nicht täglich?
 

Matz

Well-Known Member
Meine Oyster hatte ich im April 1992 gekauft und das erste Mal im Juni 2004 zur Revision gebracht.
Es war nicht zwingend notwendig, so dass die Tragezeit von 30 Jahre vielleicht etwas sportlich ist, aber sicherlich nicht unbedingt unmöglich. Den Zyklus, alle 5 - 7 Jahre eine Revision durchführen zu lassen, halte ich bei der Oyster für übertrieben. Wempe sagte mir mehrmals sinngemäß: "Wenn sie läuft, ist alles okay."
 

Pauly

Active Member
30 Jahre ist ziemlich viel, aber eine Submariner habe ich 15 Jahre ohne jede Pflege und Wartung getragen bis die Ganggenauigkeit abfiel.
Ältere Breitling Uhren haben in der Masse die besten Werke der ETA, die schaffen das auch.
 
Oben