Dreiteiliger Abi-Anzug bis 400€

ingirum

Well-Known Member
Ich trage ja selten Krawatten in Uni-Farbtönen, aber habe doch auch zwei Grenadinekrawatten in Weinrot und Bordeaux. Keine der beiden würde in Farbe und Textur irgendeine Assoziation mit dem roten Donald-Trump-Satin hervorrufen. Sonst wären die schon längst von mir verbrannt worden.
Es geht ja auch nicht um den peinlichen Donald, sondern darum, dass ein blauer Anzug mit roter Krawatte geschäftliche Positionen symbolisiert, die man nach dem Abitur nicht einnehmen kann. Beim Abi-Ball stört das keinen, wenn man den Anzug weiter verwenden möchte, zum Bewerben oder im Praktikum, wird das stören. Wenn man mit sehr kleinem Budget unterwegs ist und vielleicht nur die eine Krawatte hat, sollte man darauf achten, dass man sie bei allen Gelegenheiten tragen kann.
 

Cosmas

Active Member
Sie können eine Weste später zwar meistens nicht mehr dazu erwerben, weil sie aus dem Stoff des Anzugs gefertigt wird, aber Sie benötigen keine, bis zur Hochzeit.
Zumindest bei SuSu besteht manchmal die Möglichkeit bei den Standardstoffen nachträglich eine Weste aus gleichem Stoff zuzukaufen. Natürlich ist eine Weste verzichtbar, aber wenn jemand sie mag ist dies doch eine schöne Möglichkeit ein klassisches Element mit in die Garderobe einzufügen. Die meisten Menschen könnten komplett ohne Anzug leben, ohne irgendwelche gesellschaftlichen Nachteile in Kauf zu nehmen. Und wenn man ohnehin mit Anzug schon overdressed ist, wird sich auch niemand an der Weste stören. In sofern gibt es auch abgesehen von Abiball und eigener Hochzeit Trageanlässe.

Es geht ja auch nicht um den peinlichen Donald, sondern darum, dass ein blauer Anzug mit roter Krawatte geschäftliche Positionen symbolisiert, die man nach dem Abitur nicht einnehmen kann. Beim Abi-Ball stört das keinen, wenn man den Anzug weiter verwenden möchte, zum Bewerben oder im Praktikum, wird das stören.
Das hängt vermutlich auch stark von der Branche ab. Sowohl in den Ingenieurwissenschaften als auch in der Medizin habe ich noch nie erlebt, dass sowas Thema war, zumal man meist als Abiturient nicht sofort mit der Geschäftsführung zu tun hat. In aller Regel ist es allen wichtig, dass sich ein Bewerber anständig kleidet, um seine Wertschätzung und Ernsthaftigkeit auszudrücken und wie Gordon Gekko muss man auch nicht gerade auflaufen. Auch wenn ich rein intuitiv bei Bewerbungsgesprächen auch immer eine blaue Krawatte getragen habe, ich habe schon in bordeauxroter Grenadine und Hemd mit Umschlagmanschette Vorträge gehalten ohne das jemand darauf hingewiesen hat, dass sich sowas erst ab der Habilitation gehört. Trotzdem ist ihr Hinweise natürlich wichtig, aber dazu müsste man wissen, in welche berufliche Richtung es den Threadersteller zukünftig zieht.

Nimm ein Modemädchen aus deiner Schule mit, die kann dich gut beraten. Am Ende darf sie sich auch noch was aussuchen und abends wird dann heiß gefummelt.
Also ich würde ja eher mit der Herzensdame auf einen Ball gehen und mit dieser nachher eine schöne Nacht haben als mit einer Frau die nur mit mir ins Bett geht weil sie sich etwas aussuchen durfte... Klappt auch ohne Bestechung gut, wenn man Frauen respektvoll und mit ehrlicher Wertschätzung behandelt
 

Humunculus

New Member
Hallo zusammen, und erst einmal ein großes Dankeschön für all die hilfreichen Antworten! Entschuldigt meine späte Rückmeldung, mein Abi hatte ich tatsächlich noch gar nicht komplett in der Tasche, musste noch durch die mündlichen Prüfungen. Hier am Rande eine Notiz für zukünftige Abiturienten: Ich kann für die mündlichen Prüfungen extrem empfehlen, einen Anzug zu tragen. Man ist im Vergleich zu allen anderen zwar völlig overdressed, aber auf jeden meiner Prüfer machte es Eindruck. Meine Lehrer waren auch alle der Meinung, das sich der Anzug definitiv positiv auf die Prüfungskommission ausgewirkt hat. Ich bin jetzt der festen Überzeugung, dass man selbst mit einem C&A-Anzug einiges durch das Anzugtragen beeinflussen kann. Doch jetzt sind die Prüfungen vorbei, daher steht nun wieder Zeugnisverleihung respektive Abi-Ball im Fokus. Nach eurem Feedback habe ich nun den Roy Robson abgeschrieben und will mich mit Suitsupply versuchen. Immerhin sende ich nicht jeden Tag etwas hin oder her, da möchte ich es mir erlauben. Anton Meyer habe ich auch schon aufgeschnappt, preislich liegen die Anzüge aber ja noch etwas weiter oben. Kennt denn jemand ein Outlet in ertragbarer Nähe zu Eisenach (in Thüringen, Grenze zu Hessen; Holzminden kenne ich nicht ;) )?

Die Kommentare zur Weste kann ich nachvollziehen, bin aber weiterhin bestrebt, etwas dreiteiliges zu finden. Ich bin da möglicherweise etwas aus der Zeit gefallen, aber die Ästhetik gefällt mir, und es hilft auch, sich etwas von all den anderen blauen Anzügen abzuheben - abgesehen noch von guter Passform und gekonnter Kombination der verschiedenen Teile des Anzugs.

Daher ganz herzlichen Dank auch für die Hinweise zu den Accessoires, bin sehr angetan! Eine Frage zu den Schuhen: Ich weiß, dass schwarze Schuhe deutlich formeller sind, nichtsdestotrotz gefällt mir die Kombi blau/braun irgendwie besser. Wäre denn ein dunkleres braun oder ähnliches auch akzeptabel?

Also ich würde ja eher mit der Herzensdame auf einen Ball gehen und mit dieser nachher eine schöne Nacht haben als mit einer Frau die nur mit mir ins Bett geht weil sie sich etwas aussuchen durfte...
Dafür ist auch gar kein Bedarf, die Herzensdame ist schon seit einiger Zeit dabei. Sollte sich auch bis zu dem Ball nicht ändern...

Mein Fazit bisher: Ich versuche, trotz begrenzter Zeit einen Anzug bei Suitsupply zu bestellen, anlässlich einer Passformbeurteilung hier einzustellen und evtl. ein Outlet bezüglich Anton Meyer aufzusuchen. Dann noch eine Frage: Ist irgendjemand mit der Qualität von Spier & Mackay vertraut? Zum Beispiel gefällt mir dieser Anzug hier: https://www.spierandmackay.com/product/royal-blue---three-piece-10153-0042-3pc-nsnt-ss22
 

A. Stötzner

Well-Known Member
bin etwas spät dran anscheinend … trotzdem. Ich freue mich immer, wenn junge Herren sich solide Gedanken um die eigene Kleidung machen, ein Lichtblick.
Das Roy-Robson-Jacket auf dem Bild fällt wegen der Paßform raus. In der Mitte ist es zu weit (schlabbert) und unten ist es 7cm zu kurz. Das Richtmaß für die Länge unten ist die Fingerbeuge bei hängendem Arm. Bei einer schlanken Figur ist ein schmales Revers dagegen nicht verkehrt.
Was die Krawatte betrifft: ich könnte in meiner Sammlung mal unverbindlich schauen, ob sich was passendes findet. Gibt es Präferenzen, Muster, Farbe?


roy.JPG
 

ingirum

Well-Known Member
Ich weiß, dass schwarze Schuhe deutlich formeller sind, nichtsdestotrotz gefällt mir die Kombi blau/braun irgendwie besser. Wäre denn ein dunkleres braun oder ähnliches auch akzeptabel?
Das hängt auch ein bisschen vom Blau ab. Man kann braune Schuhe zu blauen Anzügen durchaus tragen. Je mehr der Ton in Richtung Navy oder Nachtblau geht, umso zwingender ist ein schwarzer Schuh.
 

ThePerfectPair

Well-Known Member

Gelöschtes Mitglied 29180

Gast
Dann noch eine Frage: Ist irgendjemand mit der Qualität von Spier & Mackay vertraut? Zum Beispiel gefällt mir dieser Anzug hier: https://www.spierandmackay.com/product/royal-blue---three-piece-10153-0042-3pc-nsnt-ss22
Die Qualität von Spier & McKay ist vergleichbar mir der von Suitsupply (maschinengenäht, in China produziert, Stoffe von namhaften italienischen und englischen Herstellern, Halfcanvas etc.). Allerdings musst du bei der Bestellung Einfuhrgebühren zahlen, die auf den angezeigten Preis obendrauf kommen. Man kann sie zwar vom Zoll zurückbekommen, wenn man die Ware nicht behält, allerdings ist das ganze kompliziert. Überleg's dir also.
 
Oben