Dreiteiler in, jawoll, lila

Dukie

Well-Known Member
Knöpfeersatzlieferung ist da! Die erste Sendung konnte nicht zugestellt werden, weil der Briefträger lt Post die Adresse nicht finden konnte. Ich weiß langsam echt nicht mehr, was mit diesen Leuten los ist ...

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
 

Niels Holdorf

Active Member
Sehr ruhig hier, aber das liegt (wie immer) an DER VERDAMMTEN POST!!!
Die vor einer Woche bestellten Knöpfe sind natürlich verschollen. Das Knöpfeparadies (sehr guter Kundenservice übrigens) will für Ersatz sorgen, aber das dauert natürlich auch ein paar Tage. Ansonsten ist alles so gut wie fix und fertig, aber was nutzt das ohne Knöpfe?

Kleiner Ausblick: Ich trage mich mit dem Gedanken antizyklisch zu schneidern. Der nächste Anzug, wäre dann tatsächlich einer für den Strand. Baumwollköper in taubengrau oder beige, ohne Einlagen, ohne Futter, waschbar bei mindestens 40 Grad. Mir schwebt da so ein Anklang an Tropenuniformen der 30er vor.
Wenn es hier jemanden interessiert, mache ich das wieder öffentlich.

Gute Idee, ich würde noch ein olivgrüngrau (aber mehr oliv) in den Raum werfen, altert mMn besonders schön schmuddelig.
 

Dukie

Well-Known Member
Fertig! Crazy! Ich traue mich ja kaum raus!

(Foto ist unmöglich, ich weiß, aber das Licht ist mies und es wird und wird nicht scharf. Madame macht morgen bessere.)
 

Anhänge

  • 20161209_145801.jpg
    20161209_145801.jpg
    124,5 KB · Aufrufe: 755

Dukie

Well-Known Member
Finale!
Die heutige Landpartie mit Familie bot gutes Licht und eine ruhige Hand. Ich hätte den Anzug schöner bügeln sollen, andererseits sind die Bilder nach einer längeren Bahnfahrt entstanden.
Tragekomfort: Traumhaft. Irgendwo zwischen Schlafanzug und Kettenhemd. Allerdings wirklich warm. Man kann bei 7 bis 8 Grad problemlos ohne Mantel draußen rumlaufen.
Lila: Durchaus auffällig. Meine Freundin war irgendwann etwas gereizt, weil die Jack-Wolfskin-Fraktion uns keine Sekunde aus den Augen gelassen hat, aber da musste sie durch.

Hemd von CT, Stiefel von Bexley, Krawatte aus der Buch ohne Etikett, Omega von Opa.
 

Anhänge

  • front.jpg
    front.jpg
    505,3 KB · Aufrufe: 749
  • front geschlossen.jpg
    front geschlossen.jpg
    532,2 KB · Aufrufe: 770
  • seite.jpg
    seite.jpg
    509,3 KB · Aufrufe: 760
  • Rücken.jpg
    Rücken.jpg
    278,7 KB · Aufrufe: 747
  • wrist.jpg
    wrist.jpg
    218,6 KB · Aufrufe: 759
  • Hose.jpg
    Hose.jpg
    529,5 KB · Aufrufe: 743

Xiao Bai

Well-Known Member
Sehr starkes Teil, dafür hat sich der Aufwand gelohnt. Schön weiter die Blicke der Plaste-Elaste-Fraktion ignorieren und den Anzug häufig ausführen! :D
 

Tryphon Tournesol

Active Member
Abgefahren! Der reine Wahnsinn! Da ich selbst nach zwei, drei halbherzigen Nähversuchen (keine Sakkos oder dergleichen) wieder aufgegeben habe, kann ich nur erahnen, wie viel Arbeit und Können dieses Resultat voraussetzt. Du hast meine Hochachtung!
 

Dukie

Well-Known Member
Schön weiter die Blicke der Plaste-Elaste-Fraktion ignorieren und den Anzug häufig ausführen! :D

Absolut!

Abgefahren! Der reine Wahnsinn! Da ich selbst nach zwei, drei halbherzigen Nähversuchen (keine Sakkos oder dergleichen) wieder aufgegeben habe, kann ich nur erahnen, wie viel Arbeit und Können dieses Resultat voraussetzt. Du hast meine Hochachtung!

Danke schön. In meinen Augen ist ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg eine maultierartige Sturheit. Bei mir wurde immer erst Versuch fünf tragbar. Es hat locker zwei Jahre gedauert, bis ich mir sicher sein konnte, dass ein Projekt gelingt. Daher auch ein kleiner Tipp an weitere Laien: Mit günstigen Stoffen anfangen.
 

Niels Holdorf

Active Member
Wow, wirklich klasse. Ich würde bei der Hose über entweder mehr Oberschenkel- oder weniger Saumweite nachdenken, wäre mMn harmonischer. Der Halsring könnte eventuell auch kleiner sein, schwer zu sagen anhand weniger Fotos.
 
Oben