Die richtige Hochzeitskleidung: Teil 2 - Der Cut

schattensaite

New Member
Vielen Dank bluesman528 und Beethoven,

klare Antworten auf eine klare Frage. Deshalb habe ich die Frage ja auch hier gestellt, um ein paar eindeutige Statements zu bekommen.

So werde ich den Gedanken an einen Gehrock verwerfen und mich ein wenig ausgiebiger mit dem Thema Cut auseinander setzen - so wie es Proteus im Eingangsposting vorgestellt hat.

Also schwarzer Cut, hellgraue Weste (spielt die Farbe der Knöpfe eine Rolle?), grau/schwarz gestreifte Hose, weisses Hemd mit Kentkragen und silbrgrau Krawatte. Dazu Oxfords.
 

romulus1

Member
Nachdem ich ebenfalls Anfang nächsten Jahres vor den Altar trete, würde ich gerne eure Meinung zum richtigen Outfit für das Standesamt hören. Nachdem wir Standesamt und freue Trauung getrennt feiern, stellt sich für mich die Frage ob man den morning coat auch ebenfalls für das Standesamt tragen kann oder sich dies für die freie Trauung aufheben soll?
 

El-Rey

Well-Known Member
Nachdem ich ebenfalls Anfang nächsten Jahres vor den Altar trete, würde ich gerne eure Meinung zum richtigen Outfit für das Standesamt hören. Nachdem wir Standesamt und freue Trauung getrennt feiern, stellt sich für mich die Frage ob man den morning coat auch ebenfalls für das Standesamt tragen kann oder sich dies für die freie Trauung aufheben soll?

Wenn die Zukünftige ihr Brautkleid zum Standesamt trägt, könntest Du den Cut tragen. Wenn sie etwas anderes als das trägt, würde ich nur einen Anzug anziehen.
 

ingirum

Well-Known Member
So ein ordentlicher Cut hält schon was aus. Man kann ihn sicher mehr als nur einmal tragen. Ist ja nicht von Primark.
 
Oben