Der Gentleman und die Sonnenbrille !?

M. Richter

Member
Uiuiui, fühlt sich da jemand auf die Zehen getreten? Wenn keine Kommentare zur Wahl der Garderobe gewünscht sind, sollte man nicht in einem derartigen Forum posten, oder?

Ja ich fühle mir auf die Zehen getreten. Ich habe kein Problem mit konstruktiver Kritik, aber etwas "netter" hätte man das schon umschreiben können.
Aber nun gut, jedem seine Meinung.
 

Man

Member
Sonnenbrille? Trage ich auch ...












... in Kombination mit einer Badehose am Strand. Gelegentlich beim Autofahren. Vom Optiker, Marke nicht mehr feststellbar. Goldfarbenes Gestell, dunkelbraune Gläser, Bügel aus braunem Plastik, groß.

Übrigens:

:eek: (<-- der smilie aber nur, weil es keinen Übergeb-Smilie hier gibt)

Ein solcher Kommentar ist nicht nur in einem Stilforum völlig fehl am Platz.
 

Elmas

Member
Ich habe seit ca. 15 Jahren eine Ray Ban Innerview (noch in gutem Zustand :)) und bin sehr zufrieden. Werde mir für den nächsten Sommer eine Persol zulegen. :cool:
 

star314

Member
Ich wünsche einen schönen, guten Tag und ein erfolgreiches Jahr 2010.

Vor ein paar Jahren bin ich vor der Entscheidung gestanden mir neue Sonnenbrillen zu kaufen. Nach längerem Suchen stellte ich fest, dass mir keines der gingen Modelle (Ray-Ban & Co) wirklich zusagte, also musste was Spezielles her, was nicht jeder hat, mir über Jahre Freude bereitet und folgenden Kriterien genügt: :D

  • Gute Passform, d.h. die Brillenstegweite sollte zur Nasenrückenbreite passen (viele Leute kaufen ihre (Sonnen)Brillen mit zu großem Steg und biegen die Nasenbügel weit zur Mitte, was fürchterlich aussieht, da die Proportionen der Brille im Verhältnis zum Nasenrücken entstellt erscheinen!), Gestellform + Glas + Gesamtbrillenbreite sollte zu meiner Gesichtsform passen und die Bügellänge sollte für einen guten Sitz richtig sein.
  • Da ich fast ausschließlich Manschettenknöpfe aus silberfarbigem oder goldfarbigem Edelmetall trage, wollte ich zum Wechseln zwei Sonnenbrillen aus solch einem Material & Farbe um diese entsprechend zum Outfit kombinieren zu können. Beispielsweise Uhr, Manschettenköpfe, Krawattenklammer, Sonnenbrillenrahmen, Füllfeder und (falls getragen) auch Gürtelschnalle aus Gold hat schon was. :)
  • Hochwertige, entspiegelte, gehärtete und kratzfeste Gläser für gute Widerstandsfähigkeit und lange Haltbarkeit.

Nach längerem Suchen habe ich einen sehr netten und engagierten Optikermeister gefunden, der bereit war meine Vorstellungen umzusetzen. :) Ursprünglich fiel meine Wahl auf Lotos als Hersteller für die Fassungen, was zwar 100% Bespoke aber auch enorm teuer gewesen wäre, weshalb der Optiker in Zusammenarbeit mit einem Juwelier/Goldschmied und meinem favorisierten Füllfederhersteller zwei - ich würde sagen "Semi-Bespoke" - Sonnenbrillen gemacht hat:

  • Beide Exemplare besitzen einen Bügel aus geflochtenen Karbonfasern.
  • Der Rahmen eines Exemplars ist aus rhodiniertem 24 Karat Gold.
  • Der andere Rahmen aus einem rhodinierten Platin&Metallgemisch.
  • Beide Brillenglaspaare wurden von Essilor Swarovski hergestellt.

Als Ergebnis erhielt ich

Au-Variante:
http://members1.exnet.at/stilmagazin/glasses_au_01.jpg
http://members1.exnet.at/stilmagazin/glasses_au_02.jpg
http://members1.exnet.at/stilmagazin/glasses_au_03.jpg

Pt-Variante:
http://members1.exnet.at/stilmagazin/glasses_pt_01.jpg
http://members1.exnet.at/stilmagazin/glasses_pt_02.jpg
http://members1.exnet.at/stilmagazin/glasses_pt_03.jpg

Mit beiden Brillenvarianten bin ich seit mehr als zwei Jahren sehr zufrieden. IMHO hat sich die Investition gelohnt. :)

Herzliche Grüße,
star314.
 
Zuletzt bearbeitet:

flamboyance

Gast
Die Platinvariante gefällt mir sehr gut.
Benötigst Du (ich duze jetzt auch einfach mal-siehe Thread) Korrekturgläser?
 

star314

Member
Lieber flamboyance,

Die Platinvariante gefällt mir sehr gut.
Benötigst Du (ich duze jetzt auch einfach mal-siehe Thread) Korrekturgläser?

natürlich ist das "Du" kein Problem! :D

Ja, ich benötige leider Korrekturgläser. :(

Generell wollte ich noch anmerken, dass ich bei den Gesprächen mit dem Optikermeister sehr viel gelernt habe, was mir sehr gefallen hat. Er war von meiner Begeisterung für die Materie angetan und ich wiederum von seinem Engagement. Seine Infos bezüglich "optimale" Brillenform haben mich sehr stark an einen guten Maßschneider erinnert. Insgesamt haben wir sicherlich (mit Unterbrechungen durch lästige Kunden :p) 2-3 Stunden geplaudert. Seine Tipps habe ich wie ein Schwamm aufgesaugt. Inzwischen kaufe ich meine "normalen" Brillen natürlich auch bei Ihm und habe es noch die bereut... :)

Herzliche Grüße,
star314.
 
Oben