bengal-stripe

Active Member
Die Frage lautet, in welcher Machart wurde dieser Schuh produziert?

Irritation löst die rundum im Vorderschuh durchgenähte Sohle aus

http://cgi.ebay.de/D-G-Stringata-Ca...1?pt=Kleidung_Accessoires_Schuhe_Herrenschuhe.

Hast du doch schon beantwortet: "durchgenäht", "Blake", "McKay" wie du es immer nennen willst.

Die Sohle wird mit so einer Maschine genäht:
http://www.sieck.de/de/maschinen/schuhherstellung/diverse/prod/1752.html

Der Schuh wird über das Horn gestülpt, ein Faden kommt aus dem Horn, der andere von Außen. In diesem Falle wurde die Naht halt 360 Grad rundum genäht, also der Schuh wird über dem Horn im Kreis gedreht. Das Gelenk wird vom Oberleder bedeckt, also die Quartiere sind so geschnitten, daß sie unter der Sohle zusammen treffen.

Klar ist, das sich die Modeschuhe von D&G in bester Gesellschaft, in ähnlicher miserabelen Qualität mit denen von Lloyd, Hugo Boss, Deichmann, etc. stehen.

Dann kauf' halt nicht!
 

bengal-stripe

Active Member
P.S. Als ich das Bild der Blake Maschine nochmal betrachtet habe: wahrscheinlich kann man mit dieser Maschine den Schuh nicht im Kreise drehen, weil da oben so ein Kasten ist. Aber es gibt Maschinen da kommt ein Arm von unten, ein Arm von oben und da geht das schon.

(Blödsinn, dieses 5 Minuten Änderungsfenster. 24 Stunden wäre eine gute Zeitspanne!)
 

Lacusial

Member
P.S. Als ich das Bild der Blake Maschine nochmal betrachtet habe: wahrscheinlich kann man mit dieser Maschine den Schuh nicht im Kreise drehen, weil da oben so ein Kasten ist. Aber es gibt Maschinen da kommt ein Arm von unten, ein Arm von oben und da geht das schon.

Man kann mit einer solchen Maschine sehr wohl einen Schuh auch "im Kreis" drehen. Der obere "Kasten" stört da nicht im geringsten, warum auch? Ich hatte das Vergnügen und durfte meinem Schuhmacher bei der Arbeit an einer ähnlichen Maschine zuschauen.
 

Camara

Member
Klar ist, das sich die Modeschuhe von D&G in bester Gesellschaft, in ähnlicher miserabelen Qualität mit denen von Lloyd, Hugo Boss, Deichmann, etc. stehen.

Was daran klar sein soll, erschließt sich mir nicht im geringsten. Was genau ist denn mit miserabler Qualität genau gemeint? Befindet sich ein Paar Schuhe der genannten Hersteller im eigenen Besitz?

Gruß, Camara
 

Donperi

Member
Preis-Irritationen bei Marken!!

Was daran klar sein soll, erschließt sich mir nicht im geringsten. Was genau ist denn mit miserabler Qualität genau gemeint? Befindet sich ein Paar Schuhe der genannten Hersteller im eigenen Besitz?

Gruß, Camara

Ich möchte nicht despektierlich gegenüber irgendwelcher Marken wirken, jede hat für sich eine Daseinsberechtigung.
Natürlich habe (bzw. nunmehr hatte) ich einen D&G in meinem Schuhschrank und so etwas kommt dort auch nie wieder rein!
Für 400 Eur erwartet man überdurchschnittliche Qualität, das bei diesen Schuhen laut Auskunft von meinem Schuhmacher nicht der Fall war. Die sogenannten Schuhe waren durchgenäht und rein sachlich betrachtet selbst mit 200 EUR stark überbewertet. Qualitativ würde ich sie in die Richtung von Boss Black einordnen!
Selbst bei Kaufhof habe ich vor Jahren für 99.- Eur zum normalen Verkaufspreis hochwertigere Schuhe erhalten.

Ich persönlich stelle vor einer Kaufentscheidung meinem Schuhmacher diverse Fragen über Marken (und deren unterschiedlichen Linien) sowie Qualitäten, denn nur er kann aus seiner Tätigkeit bestens beurteilen bei welcher Marke im Bereich Business-Schuh Man(n) gut aufgehoben ist.

Ich möchte auch niemanden reinreden wie man am Besten sein Geld verfeuert, ich mache es jedenfalls nicht mehr!
 

drieu

Member
Ich persönlich stelle vor einer Kaufentscheidung meinem Schuhmacher diverse Fragen über Marken (und deren unterschiedlichen Linien) sowie Qualitäten, denn nur er kann aus seiner Tätigkeit bestens beurteilen bei welcher Marke im Bereich Business-Schuh Man(n) gut aufgehoben ist.

Mich würde - als Empfehlung - der Name des Schuhmachers interessieren. Er ist offensichtlich sehr kompetent.
Leider gibt es in meiner Stadt - die nicht gerade klein ist - keinen Schuhmacher, der zu vielen Schuhherstellern - und deren verschiedenen Linien - Auskunft geben könnte. Das fällt sogar dem Personal der örtlichen (teuren) Schuhfachgeschäfte bei den eigenen Angeboten schwer.

Ansonsten: willkommen zurück!
 
Oben