Bekleidung im Home-Office

Aficionado

Well-Known Member
Wieso merkwürdig?
Ich habe zumindest immer genug geheizt, dass ich keine Schuhe in der Wohnung brauche, außerdem sind zumindest Schuhe immer hinderlich, wenn ich mich mal bequem irgendwo hin setzen will, dann saue ich mir am Ende noch die Hose ein... Außerdem habe ich ein Talent, wenn ich mal Schuhe anhabe diverse Tische und Stühle in meiner Umgebung mitzunehmen, gibt böse Kratzer...
Wenn ich irgendwas im Haus mache (Putzen etc.), dann habe ich Schuhe an, stehe dann sicherer.
 

bluesman528

Ruhrpotthanseat
Die Frage ist aber: Zieht ihr euch so an wie ihr auch sonst zur Arbeit erscheinen würdet? Aus dem WTIH-Thread ist das ja vereinzelt zu vernehmen, ich denke dabei an @bluesman528 - ich finde das grundsätzlich bewundernswert.
Wenn ich zuhause am Schreibtisch sitze und arbeite, bin ich auch nur in Hemd und Chino. Die jüngsten WTIH-Fotos sind vor Verlassen des Hauses, zum Lebensmittel- & Weineinkauf oder Anti-Lagerkoller-Spaziergang mit meiner Frau.

Zuhause ist privat, draußen ist öffentlich. Dieser Unterschied ist mir wichtig. Aber natürlich ziehe ich mich im Grunde nur für mich an (und für meine Frau ;)), die anderen kümmert das ohnehin nicht, jetzt gefühlt noch weniger als sonst. Wahrscheinlich eine weitere Nebenwirkung des Virus, es nimmt einem nicht nur die Gesundheit, sondern vorher auch schon die Selbstachtung. Andererseits ist mir in den typischen Zombie-Endzeit-Filmen auch noch nie ordentliche Kleidung aufgefallen, liegt vielleicht am Genre. ;)
 

knitterbub

Well-Known Member
gerade deine sicher stimmige önologiebekleidung ist wichtig für die herrliche ovidsche lautmalerei in der kommentierung der feinen tropfen.
noch immer abstinent, liebe grüße
dein stammleser knitterbub
 

Sebel

Well-Known Member
Wenn ich zuhause am Schreibtisch sitze und arbeite, bin ich auch nur in Hemd und Chino. Die jüngsten WTIH-Fotos sind vor Verlassen des Hauses, zum Lebensmittel- & Weineinkauf oder Anti-Lagerkoller-Spaziergang mit meiner Frau.

Zuhause ist privat, draußen ist öffentlich. Dieser Unterschied ist mir wichtig. Aber natürlich ziehe ich mich im Grunde nur für mich an (und für meine Frau ;)), die anderen kümmert das ohnehin nicht, jetzt gefühlt noch weniger als sonst. Wahrscheinlich eine weitere Nebenwirkung des Virus, es nimmt einem nicht nur die Gesundheit, sondern vorher auch schon die Selbstachtung. Andererseits ist mir in den typischen Zombie-Endzeit-Filmen auch noch nie ordentliche Kleidung aufgefallen, liegt vielleicht am Genre. ;)

Die ordentlich Gekleideten sind (wie die Influencer) den Zombies als erstes zum Opfer gefallen ... ;)
 

Roger O. Thornhill

Well-Known Member
Wenn ich zuhause am Schreibtisch sitze und arbeite, bin ich auch nur in Hemd und Chino. Die jüngsten WTIH-Fotos sind vor Verlassen des Hauses, zum Lebensmittel- & Weineinkauf oder Anti-Lagerkoller-Spaziergang mit meiner Frau.

Zuhause ist privat, draußen ist öffentlich. Dieser Unterschied ist mir wichtig. Aber natürlich ziehe ich mich im Grunde nur für mich an (und für meine Frau ;)), die anderen kümmert das ohnehin nicht, jetzt gefühlt noch weniger als sonst. Wahrscheinlich eine weitere Nebenwirkung des Virus, es nimmt einem nicht nur die Gesundheit, sondern vorher auch schon die Selbstachtung. Andererseits ist mir in den typischen Zombie-Endzeit-Filmen auch noch nie ordentliche Kleidung aufgefallen, liegt vielleicht am Genre. ;)
Da kommt bei mir großartiges Kopfkino auf: eine Zombie-Apokalypse, bei der alle Beteiligten auf ein gepflegtes Äußeres achten:D
Beste Grüße
R.O.T.
 
Oben