Aus rahmengenäht wird durchgenäht?!?

h-e-r-o

Member
Hallo zusammen,

als es hier im Ruhrgebiet in den letzten Tagen/Wochen extrem regnete, war es nun soweit das erste Paar Langer & Meßmer Schuhe neu besohlen zu lassen. Aufgrund der positiven Meldungen hier im Forum bin cih nach Essen zum Schuster Struzek gefahren. Leider kenne ich in der Umgebung von Marl/Bottrop keinen anderen.

Heute im Laden angekommen wurden die Schuhe begutachtet. Er stellte festm, dass nur eine Sohle durchgelaufen ist und tastete den zweiten Schuh ab und fand es Schade, dass diese ebenfalls erneuert werden musste, da diese ja noch gut ist. Absätze muss ich ebenfalls noch nicht machen lassen, da diese bisher sehr wenig abgelaufen sind.

Ich habe ihm gesagt, dass es rahmengenähte Schuhe seien und ob eine JR Sohle drunter gemacht werden kann. Dort werden ausschließlich JR Sohlen verwendet. Allerdings fand er den Rahmen so toll und optisch wie neu, dass er die Sohle durchnäht und somit den Rahmen nicht weiter beschädigt, da er mit der Maschine nicht alle Löcher treffen wird. Mir wurde mitgeteilt, dass er neue Sohlen in den allermeisten Fällen durchnäht. Da ich weder einen anderen Schuhster in der näheren Umgebung habe der sich überhaupt daran traut und mir zwei Beispiele gezeigt wurden wie es anschließend aussieht habe ich den Schuh nun bei ihm gelassen...

Da Hr. Stuzek hier gerade für rahmengenähte öfter genannt wurde finde ich es schon etwas merkwürdig, dass bei rahmengenähten bei ihm neue Sohlen in der Regel durchgenäht werden. Vielleicht wollte er auch nur meinen Rahmen schonen...Keine Ahnung.

Die Reparatur liegt jetzt bei 47,90 Euro und dauert 1 1/2 Wochen...

Da heute mit dem Schuh eh nicht passiert würde ich gerne mal Eure Meinung dazu höhren...Ist dieses Vorgehen normal? Soll ich den Auftrag stoppen bzw. ändern lassen und drauf bestehen dass die Sohle nach dem goodyear welted Verfahren aufgebracht wird? Es wurden mir auch keine Kosten für die unterschiedlichen Varianten genannt sondern nur fürs die Durchnähvariante...
 

max1804

Active Member
Hallo zusammen,

als es hier im Ruhrgebiet in den letzten Tagen/Wochen extrem regnete, war es nun soweit das erste Paar Langer & Meßmer Schuhe neu besohlen zu lassen. Aufgrund der positiven Meldungen hier im Forum bin cih nach Essen zum Schuster Struzek gefahren. Leider kenne ich in der Umgebung von Marl/Bottrop keinen anderen.

Heute im Laden angekommen wurden die Schuhe begutachtet. Er stellte festm, dass nur eine Sohle durchgelaufen ist und tastete den zweiten Schuh ab und fand es Schade, dass diese ebenfalls erneuert werden musste, da diese ja noch gut ist. Absätze muss ich ebenfalls noch nicht machen lassen, da diese bisher sehr wenig abgelaufen sind.

Ich habe ihm gesagt, dass es rahmengenähte Schuhe seien und ob eine JR Sohle drunter gemacht werden kann. Dort werden ausschließlich JR Sohlen verwendet. Allerdings fand er den Rahmen so toll und optisch wie neu, dass er die Sohle durchnäht und somit den Rahmen nicht weiter beschädigt, da er mit der Maschine nicht alle Löcher treffen wird. Mir wurde mitgeteilt, dass er neue Sohlen in den allermeisten Fällen durchnäht. Da ich weder einen anderen Schuhster in der näheren Umgebung habe der sich überhaupt daran traut und mir zwei Beispiele gezeigt wurden wie es anschließend aussieht habe ich den Schuh nun bei ihm gelassen...

Da Hr. Stuzek hier gerade für rahmengenähte öfter genannt wurde finde ich es schon etwas merkwürdig, dass bei rahmengenähten bei ihm neue Sohlen in der Regel durchgenäht werden. Vielleicht wollte er auch nur meinen Rahmen schonen...Keine Ahnung.

Die Reparatur liegt jetzt bei 47,90 Euro und dauert 1 1/2 Wochen...

Da heute mit dem Schuh eh nicht passiert würde ich gerne mal Eure Meinung dazu höhren...Ist dieses Vorgehen normal? Soll ich den Auftrag stoppen bzw. ändern lassen und drauf bestehen dass die Sohle nach dem goodyear welted Verfahren aufgebracht wird? Es wurden mir auch keine Kosten für die unterschiedlichen Varianten genannt sondern nur fürs die Durchnähvariante...



Das ist schon komisch und soweit mir bekannt auch nicht üblich.
Wenn auch Absätze noch gut sind warum nicht eine Leder Halbsohle aufkleben?

Das er mit der Maschine nicht alle bisherigen Löcher des Rahmens treffen wird stimmt. Da hilft nur Handarbeit was aufwändiger und somit teurer ist.
 

h-e-r-o

Member
Das sind mein ersten rahmengenährten Schuhe und jetzt die die erste Reparatur an den Schuhen fällig. Ich war bisher im Glauben, dass eine Sohle dann halt entsprechend dem Verwahren erneuert wird und nicht einfach aufgeklebt.

Ich bin nur etwas skeptisch gegenüber dem Verfahren...Habe gerae auch mal auf der Internetseite nachgesehen...Es war jetzt auch nicht Hr. Stuzek persönlich der mich beraten hat.

Ich weiß ja nicht ob das vorgeschalgene (Sohle durchnähen) Verfahren jetzt schlecht ist, große Nachteile gegenüber der rahmennaht hat etc.

Ich könnte noch anrufen und sagen, dass die Sohle nach dem Goodyear verfahren aufgebracht werden soll...Wenn das Verfahren jedoch keine Nachteile gegenüber dem Goodyear Verfahren hat könnte ich es auch lassen und bei den nächsten Schuhen drauf bestehen...

Es hat sich so angehört, als wenn es rein wegen der Optik das beste verfahren sei, da der Rahmen und die Naht noch TOP in Schuss ist aussieht wie neu. Vielleicht wollte der Mitarbeiter dies durch die erneuten Löcher nicht "zerstören"...
 

Garry Groupie

Well-Known Member
Das sind mein ersten rahmengenährten Schuhe und jetzt die die erste Reparatur an den Schuhen fällig. Ich war bisher im Glauben, dass eine Sohle dann halt entsprechend dem Verwahren erneuert wird und nicht einfach aufgeklebt.

Ich bin nur etwas skeptisch gegenüber dem Verfahren...Habe gerae auch mal auf der Internetseite nachgesehen...Es war jetzt auch nicht Hr. Stuzek persönlich der mich beraten hat.

Ich weiß ja nicht ob das vorgeschalgene (Sohle durchnähen) Verfahren jetzt schlecht ist, große Nachteile gegenüber der rahmennaht hat etc.

Ich könnte noch anrufen und sagen, dass die Sohle nach dem Goodyear verfahren aufgebracht werden soll...Wenn das Verfahren jedoch keine Nachteile gegenüber dem Goodyear Verfahren hat könnte ich es auch lassen und bei den nächsten Schuhen drauf bestehen...

Es hat sich so angehört, als wenn es rein wegen der Optik das beste verfahren sei, da der Rahmen und die Naht noch TOP in Schuss ist aussieht wie neu. Vielleicht wollte der Mitarbeiter dies durch die erneuten Löcher nicht "zerstören"...
Eine Sohle von Hand aufbringen lassen kostet vermutlich soviel wie ein neuer Schuh.
 

max1804

Active Member
Hab grade nochmal drüber nachgedacht. Die Rahmennaht und den Rahmen siehst du ja eh nicht von außen.
Was du außen siehst ist die sogenannte Doppelnaht und sollte er eine neue Sohle anbringen wird diese entweder mit der Maschine angenäht oder eben handgedoppelt.
Ich würde da nochmal nachfragen was genau er jetzt vor hat.
Eine neue Sohle einfach durchnähen finde ich nicht gut da du damit eine direkte Verbindung von der Sohle ins Innere des Schuhs bekommst.
 

max1804

Active Member
Hier siehst du ganz gut die Unterschiede:
http://www.massschuhe-berlin.com/schuhmacharten/

Und hier ist eigentlich genau beantwortet wie man vorgehen sollte:
https://stilmagazin.de/schuhe-neu-besohlen-lassen/

Da es das erste mal neu besohlen ist würde ich die Rahmennaht auch unberührt lassen und eine neue Sohle anbringen lassen mit Doppelnaht am besten per Hand da wie im Artikel geschrieben dann die alten Löcher verwendet werden können.
Sonst per Maschine was eigentlich auch kein Problem ist, klar auf Dauer leidet der Rahmen und bei der 2. oder 3. Neubesohlung muss evt mal ein komplett neuer Rahmen angebracht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

h-e-r-o

Member
Da magst Du recht haben...Aber es gibt ja auch die Maschinenlösung mit dem Nachteil, dass nicht jedes Originalloch getroffen werden kann.

Ich finde es nur merkwürdig, dass direkt das durchnähen empfohlen wurde und das dies auch die gängige Reparaturart sei, obwohl der abgegebene Schuh ein ramengenährter nach dem Goodyear weltend ist...

Wenn die neue und durchgenähte Sohle vom Verfahren her weder besser noch schlechter ist dann wäre mir das Verwahren egal...Nur habe dann jetzt einen durchgenährten rahmengenähten Schuh ?! Da ich von Schuhreparaturen keine Ahnung habe, habe ich die Schuhe zu einem empfohlenen Fachmann gebracht. Der wird schon wissen was er macht...Nur ob es eine gute Lösung ist und wirklich gängige Lösung ist?
 

h-e-r-o

Member
@max1804

er hat auf jeden Fall vor durchzunähen. Er hat mir zwei Beispielschuhe gezeigt, die er gerade fertig gestellt hat. Dort wurde auch durchgenäht. Eine absolut sauber geführte Naht unter dem Schuh und eine sichtbare Naht im Schuh!

EDIT:
Habe mir gerade den Link angesehen. Definitiv die Variante durchgenäht
 
Zuletzt bearbeitet:

max1804

Active Member
Da magst Du recht haben...Aber es gibt ja auch die Maschinenlösung mit dem Nachteil, dass nicht jedes Originalloch getroffen werden kann.

Ich finde es nur merkwürdig, dass direkt das durchnähen empfohlen wurde und das dies auch die gängige Reparaturart sei, obwohl der abgegebene Schuh ein ramengenährter nach dem Goodyear weltend ist...

Wenn die neue und durchgenähte Sohle vom Verfahren her weder besser noch schlechter ist dann wäre mir das Verwahren egal...Nur habe dann jetzt einen durchgenährten rahmengenähten Schuh ?! Da ich von Schuhreparaturen keine Ahnung habe, habe ich die Schuhe zu einem empfohlenen Fachmann gebracht. Der wird schon wissen was er macht...Nur ob es eine gute Lösung ist und wirklich gängige Lösung ist?

Ich finds defintiv nicht gut.
Da du ja auch an den Schnittzeichnungen sehen kannst wenn man einen rahmengenähten Schuh nun durchnäht auch die originale Rahmennaht sowie die neue "durchgenähte Naht" sich in die Quere kommen (könnten).
Aber hier wird sich sicher noch einer der Profis zur Wort melden.
 

h-e-r-o

Member
Dann müsste ich mal fragen was das anbringen der neuen Sohle von Hand kosten würde...Ob sich dies bei einem knapp 200 Euro Schuh lohnt?! Ich hätte jetzt mit einer Reparatur von 80-90 Euro gerechnet. Aber dafür wird es mit Sicherheit nur die Maschinennaht geben...
 
Oben