Anzug - selbstgemacht

AaronR

Member
Hallo und frohes Neues allerseits,

ich melde mich endlich wieder zurück. Ich habe ja erwähnt, dass die Ärmel ein paar Schwierigkeiten bereitet haben, die ich zum Glück in den Griff bekommen habe. Erst musste die Armkugel zum Armloch passen, dann musste der Ärmel noch an den richtigen Stellen Weite kriegen, um sich bequem tragen zu lassen.

Ich habe ja bereits erwähnt, dass ich an den Ärmel nur einen Knopf machen werde (über Geschmack lässt sich streiten - aber woanders), nichts dest trotz muss man dazu Knopflöcher üben. Das habe ich auch getan.

Hier sind ein paar Fotos vom Ärmel und dem Knopf(loch)

Viel Spaß beim anschauen

Aaron

ImageUploadedByTapatalk1388914438.606657.jpgImageUploadedByTapatalk1388914457.104026.jpgImageUploadedByTapatalk1388914476.945576.jpgImageUploadedByTapatalk1388914491.075434.jpgImageUploadedByTapatalk1388914508.367310.jpgImageUploadedByTapatalk1388914519.972572.jpgImageUploadedByTapatalk1388914532.321059.jpg
 

donbilbodererste

Active Member
Ich guckte hier neulich schon mal wieder hinein um zu gucken ob es was neues gibt, jetzt wird gab es neues :)

Deine Knopföcher sehen soweit ich es erkennen kann super aus. Hast Du einen Speziellen Garn genommen?

Ich habe mich mal an der FoJa mit den Knopflöchern versucht aber das sah aufgrund normalen Nähgarns nicht gut aus.
 

AaronR

Member
Richtig, ich habe knopflochseide verwendet, wichtig ist, dass es 100% Seide ist, kostet auch sehr viel, aber es ist kein Vergleich zu sogenannten Knopflochgarn. Damit habe ich auch angefangen und kann es keinem empfehlen.
 

metamorphose

Well-Known Member
Polyestergarn geht schon auch. Verschlingt sich aber lieber in sich selbst und glänzt nicht so schön wie seide. 30m für 3 euro find ich nicht wirklich viel ;)

Passt der ärmel? Hast du ihn schonmal ins Armloch geheftet? Ich finde die armkugel recht flach.

Viel spass weiterhin.
 

Baconian

Active Member
Einen speziellen Gimpenfaden (z.B. Gütermann Agreman) zu haben, um den man die Knopflochseide herumführt, hilft auch sehr, wenn man gern Knopflöcher a la Milanese will. Die sind in Deutschland allerdings soweit ich weiß nicht zu bekommen.
 

Banker

Well-Known Member
Richtig, ich habe knopflochseide verwendet, wichtig ist, dass es 100% Seide ist, kostet auch sehr viel, aber es ist kein Vergleich zu sogenannten Knopflochgarn. Damit habe ich auch angefangen und kann es keinem empfehlen.

Was fuer einen Seidengarn verwendest du denn, wenn ich fragen darf? Der regulaer erhaeltliche Seidengarn von Guetermann und Konsorten kommt mir immer recht duenn vor.
 

AaronR

Member
Ich verwende einen Faden von Kupfer, er heißt Onolida 40/3.

Gimpe gibt es meines Wissens in Deutschland nicht zu kaufen. Ich habe als Gimpe gezwirbelte Knopflochseide benutzt, das hat auch den Voreil, dass man immer die richtige Farbe hat :)
 

Baconian

Active Member
Hast du zwei/drei/vier Fäden miteinander verdreht oder einen Faden mit einem anderen umwickelt? Mir hat bei dem miteinander verdrehen ein wenig die Stabilität gefehlt und für das Umwickeln die Nerven:D
 

AaronR

Member
Hast du zwei/drei/vier Fäden miteinander verdreht oder einen Faden mit einem anderen umwickelt? Mir hat bei dem miteinander verdrehen ein wenig die Stabilität gefehlt und für das Umwickeln die Nerven:D

Man muss den Faden doppelt nehmen ( in der Mitte falten) und dann das ganze verzwirbeln. Es braucht ein bisschen Übung und leider finde ich online gerade keine passende Anleitung :(
 
Oben