Anzug für Praktikum ausreichend?

weriker

Well-Known Member
Nicht die Schultern sind zu weit, sondern der Rücken (gereckte Haltung).
Ich bleibe dabei, dass die Schulter ein gutes Stück zu weit ist, was auch einen Teil der Buckel/Wellen der Ärmel unter der Schulter ausmacht.

Aber selbst wenn es "nur" ein zu weiter Rücken und die Ärmelrotation wäre, wären die damit verbundenen Änderungsarbeiten wohl kaum mehr wirtschaftlich im Vergleich zur Anschaffung eines neuen Anzugs.

Ansonsten gefällt mir die Geschichte von Urs - auch wenn sie Anlass gäbe, sich über die neuen Zeiten und Sitten zu beklagen.
 

Urs

Well-Known Member
Die Schuhe wirken ebenfalls deutlich zu groß. Überdies würde ich mir auch andere, hochwertigere Schuhe zulegen. Den schwarzen Oxford kann man immer brauchen und auch jetzt schon für das 1. Examen kaufen, egal wann es ist. Die Füße werden sich in den nächsten Jahren wohl nicht ändern...
 

Penhaligon

Well-Known Member
Interessant, nachdem ich erst die Texte gelesen und mir dann die Bilder angeschaut habe, war ich sogar positiv überrascht! Der Anzug sitzt nicht gut, aber reicht für ein Praktikum völlig aus.
Nach meiner Erfahrung mit Kanzleien, egal ob groß, klein oder irgendwie spezialisiert, wirst Du bei Deinem Praktikum auf diverse Kollegen treffen, deren Anzüge wesentlich schlechter sitzen...
Wie schon hier geschrieben, wäre ein zweiter Anzug gut, wenn Du mehrere Tage die Woche in die Kanzlei gehst und das Praktikum länger dauert.
Wenn Du Geld ausgeben willst, würde ich schwarze Schuhe kaufen.
 

Lumpenbub

Well-Known Member
.
Der Anzug sitzt nicht gut, aber reicht für ein Praktikum völlig aus.

...

Wenn Du Geld ausgeben willst, würde ich schwarze Schuhe kaufen.

Sehe ich auch so. Den rechten Ärmel einen Zentimeter rauslassen und die Hose etwas kürzen, dann fällt er als Praktikant mit diesem Anzug sicher nicht unangenehm auf.

Schwarze Schuhe wären wirklich eine gute Idee.
 

Dr. Severin

Active Member
Ich schließe mich an, geht alles absolut in Ordnung, außer es ist eine besonders auf das äußere Auftreten fixierte Kanzlei. So eine ist mir aber, abgesehen von amerikanischen Anwaltsserien, noch nie im realen Leben begegnet.

Ein dunkelgrauer Anzug sollte - wenn möglich - noch dazu stoßen, 299€ dürften in diesem Fall reichen.
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
Erinnert mich daran, dass in „meiner“ ersten Kanzlei mal ein Kollege von einem Seniorpartner auf dessen gemusterte Krawatte mit dem Satz angesprochen wurde „ich gehe davon aus, dass Sie heute keine Termine mit Mandanten und auch keine Besprechung mehr mit mir haben!“
Das war aber noch einer, der mit "Etikette neu" von Frau Pappritz erzogen wurde? Ich erinnere mich noch gut an ihre Regel "nur einmal gemustert". Die hätte man mit dem WTIH-Thread vermutlich zum Herzinfarkt treiben können, bei Grimods post von gestern wäre sie vermutlich direkt kollabiert ....
 

gntk

New Member
Ich möchte mir heute bei Shoepassion meine ersten vernünftigen Schuhe kaufen und frage mich nun, ob dunkelbraun (was ich präferiere) auch ok wäre.

Schwarz wäre wohl sicherer, aber wenn ich dunkelbraun präferiere, gibt es doch für mich keinen Grund schwarz (zumindest zu einem navy Anzug) zu tragen oder? Außer eben, wenn jemand "was dagegen hätte", aber wie wahrscheinlich ist das?

Komme wie gesagt jetzt ins 4. Semester. Bis zum Ref (oder eventuell auch schon bis zu den [über-]nächsten Semesterferien) könnte ich mir dann auch noch schwarze holen.
 
Oben