Anzug für Praktikum ausreichend?

gntk

New Member
Hallo,
anlässlich meines ersten Praktikums bei einer spezialisierten Kanzlei will ich mir nun mal genauere Gedanken zu meinem ersten Anzug machen. Bzw gegebenenfalls einen zweiten kaufen - ich habe nämlich schon einen, bei dem ich mich jedoch frage, ob die nötigen Änderungen daran überhaupt sinnvoll wären. Wenn irgend möglich, würde ich es aber gerne erst mal bei meinem jetztigen Anzug belassen.
Der passte mir mal etwas besser und ich werde demnächst auch wieder ein paar Kilo zulegen - das wird sich erfahrungsgemäß vor allem an der Hüfte bemerkbar machen. Die Ärmel waren aber auch mal besser gefüllt.
https://imgur.com/a/HDLOq

Meine Fragen:
  1. Mir geht es erst mal nur um das Praktikum - meint ihr, dafür reicht der Anzug oder passt er viel zu schlecht?
  2. Was genau passt nicht? Besonders die Weite der Hose unten find' ich unangenehm, vor allem weil ich sonst eher engere Jeans trage. Allerdings sehen meine Füße im Vergleich zu meinen Unterschenkeln riesig aus, was noch mehr betont werden würde, wenn ich die Hose unten enger machen lassen würde. Ansonsten fällt mir auf: Ärmel viel zu weit und etwas zu lang(?), Schultern zu weit, Sakko unten zu weit(?)
  3. Machen Änderungen bei dem Anzug überhaupt Sinn? Wenn zB die Schultern zu weit sind oder das Sakko zu lang ist, ist ja soweit ich weiß eh alles verloren.
 

Brad_Majors

Well-Known Member
Möglich ist vieles, aber es gibt schon diverse Passform-Baustellen. Ändern lassen dürfte im vorliegenden Fall die unökonomischere Alternative im Vergleich zum Neukauf sein.

(Und ich sage es auch hier: Mit nur einem Anzug kommt man nicht weit, unter Umständen besteht man so ein kürzeres Praktikum, aber der Verschleiß von einem einzigen Anzug und fünf Tragetagen die Woche ist nicht zu unterschätzend.)
 

Brad_Majors

Well-Known Member
Die ganze Schulter/Oberarm ist zu weit, das ist wahrscheinlich auch die kostspieligste Änderung, sofern überhaupt möglich. Die Hose fällt komisch. Generell wirkt der Anzug zumindest auf manchen Fotos zu groß; deckt sich ja auch mit deiner eigenen Einschätzung.
 

weriker

Well-Known Member
Meines Erachtens ist der Anzug für ein Praktikum ausreichend, da erwartet wohl niemand die sartoriale Perfektion. Einen zweiten würde ich aber auf jeden Fall anschaffen, zumindest wenn du jeden Tag Anzug tragen solltest.

Was die Schwachstellen angeht, so wurden sie bereits erwähnt. Die Schulter ist zu weit und die Ärmel fallen (wohl dadurch) oben nicht richtig. Zu deinem Glück fällt das von vorne nicht wirklich auf. Hinzu kommt, das nicht passende Gesäss.
Immerhin, anders als du befürchtest sind Ärmel und Sakko nicht zu lang. Die Hose ist unten auch nicht zu weit.

Fazit: Ich würde keine Änderungen vornehmen, da unwirtschaftlich. Der Anzug ist für deine jetzige Situation tauglich, trotzdem würde ich mir noch einen zweiten anschaffen (der dann besser passt).
 

zr3rs

Well-Known Member
Nicht die Schultern sind zu weit, sondern der Rücken (gereckte Haltung). Kann man sicher in Rücken- und Seitennaht einnehmen. Ärmel müssen im Armloch gedreht werden, dann verschwinden die rückseitigen Falten. Rechten Ärmel würde ich versuchen 1 cm zu verlängern. Gesäß müsste nach Möglichkeit korrigiert werden. Hose kürzer, dann fällt sie auch besser.
Wenn das deine natürliche Haltung ist, solltest du so einen Änderungsumfang bei den meisten RTW erwarten.
 

Águia

Member
Nicht die Schultern sind zu weit, sondern der Rücken (gereckte Haltung). Kann man sicher in Rücken- und Seitennaht einnehmen. Ärmel müssen im Armloch gedreht werden, dann verschwinden die rückseitigen Falten. Rechten Ärmel würde ich versuchen 1 cm zu verlängern. Gesäß müsste nach Möglichkeit korrigiert werden. Hose kürzer, dann fällt sie auch besser.
Wenn das deine natürliche Haltung ist, solltest du so einen Änderungsumfang bei den meisten RTW erwarten.

+1
 

Urs

Well-Known Member
Da muss ich an die Geschichte meines Neffen denken. Dieser ist zu einer Vorstellungsrunde für einen Ausbildungsplatz in die Sparkasse eingeladen worden, mit 9 weiteren Bewerbern. Mein Neffe trug eine Jeans mit "modernen" Schäden/Löchern und einen (ordentlichen) Pullover. Alle anderen Bewerber trugen (vermutlich schlechte ;)) Anzüge. Beim Einzelgespräch wurde er dann darauf angesprochen, warum er sich nicht "adäquat" gekleidet hat, wie die anderen Bewerber. Darauf antwortete er, dass die Sparkasse ja schließlich einen Auszubildenden und keinen Geschäftsführer suche. Den Job hat er abgeschrieben, bekam aber zwei Tage später die Zusage.
 

lawyered

Well-Known Member
Wie lange geht denn dein Praktikum und wie viele Tage bist du dort anwesend? Wann schreibst du dein 1. Examen und startest ins Ref? Dies sind für mich ein paar entscheidende Faktoren für weitere Tipps für den zweiten Anzug.

Wenn das ein zweiwöchiges Praktikum ist im 1. Semester, wo du insgesamt 4 Mal anwesend bist, reicht der Anzug völlig.

Für die Mündliche Prüfung im 1. Examen "brauchst" du dann eh einen neuen Anzug, wenn die also relativ nahe ist, lohnt sich die Anschaffung schon eher. Fürs Ref wirst du dann spätestens auch ein paar Anzüge brauchen.
 
Oben