I love Cash…

Ich liebe Kaschmir. Mein liebstes Sakko ist aus reinem Kaschmir, mein liebster Schal ebenfalls, manche meiner Handschuhe verfügen ebenfalls über ein angenehm weiches Kaschmirfutter. Seit langer Zeit (sicherlich ein paar Jahre) bin ich nun um ein Accessoire „herumgeschlichen“, das ebenfalls aus Kaschmir gefertigt werden kann. Allerdings ist es im Gebrauch so hohen Belastungen ausgesetzt ist, das man sich auch die Frage stellen muss: Lohnt sich das wirklich? Eine ehrliche Antwort, ohne Ansätze von Selbstbetrug, konnte ich bis heute nicht finden.

Und dennoch habe ich es getan: Ich habe mir ein paar Strümpfe aus Kaschmir zugelegt. Im Outlet Roermond stand ich letzte Woche vor einem Strumpfregal und dort strahlten Sie mich an: ein Paar Falke No. 2 Cashmere, ein Paar Falke Lhasa aus Cashmere Blend und schließlich ein Paar Kaschmir Strümpfe mit Zopfmuster. Alle drei landeten umgehend in meinem Einkaufskorb, die Outletpreise lagen teilweise bis zu 60% unter dem normalen Einzelhandelspreis.

Bemerkenswert: Keines der 3 Paare besteht aus reinem Kaschmir, allen ist ein mindestens zweistelliger Prozentsatz Kunstfasern beigemischt – nichts für Puristen, evtl. aber ein Vorteil in Bezug auf die Belast- und Haltbarkeit. Die Zeit wird es zeigen.

Bei der Pflege von Kaschmir-Strümpfen sollte man auf den Wollwaschgang zurückgreifen, beim Trocken empfiehlt das Trocken im Liegen, im Hängen verlieren die Strümpfe gerne ihre ursprüngliche Form.

In Category: Magazin

Andreas Gerads

Andreas Gerads ist Gründer und Inhaber von Stilmagazin.de. Er schreibt seit 2008 regelmäßig über Stil, Kleidung und Genuss. Sein erste Inspirationsquelle ist das Buch "Dressing the Man" von Alan Flusser.