Welches Leder benutzt Doc Martens?

ndakota79

Active Member
Hallo Leute,

ich habe mir für den Winter folgende Doc Martens gekauft: http://www.drmartens.com/de/p/mens-boots-orleans-wp-eldritch

Fand sie recht schick. Von der Qualität bin ich noch nicht 100% überzeugt. Die Schnürsenkel sind billigste Ware. Die Fersenkappe könnte bequemer sitzen und mal abwarten wie lange die nicht reparable Gummisohle hält. Und ich bin mir nicht sicher, was unter der Innensohle verbaut ist. Ansonsten sitzen die Stiefel wegen meiner recht schmalen Füße nicht 100% optimal, aber das habe ich bei praktisch allen Schuhen von der Stange.

Aber darum soll es gar nicht gehen. Ich würde gerne ein bisschen mehr über das Leder erfahren. Doc Martens selbst nennt das Zeug "Orleans"-Leder, sagt aber sonst nicht einmal dazu, von welchem Tier es stammt. Hat da jemand mehr Infos? Habe auch eine Mail an Doc Martens geschrieben, aber ehrlich gesagt erwarte ich da keine ausführliche Antwort.

Danke euch!

LG, Tankado
 

Luhmichel

Well-Known Member
Hatte Docs als Junger Kerl auf Festivals und fürs Moped, waren praktisch unkaputtbar. Weiß leider nicht wohin die verschwanden?
Aber von welchem Tier? Ich schätze meine waren Rindleder.
 

ndakota79

Active Member
Der Eldritch hat auf jeden Fall ein anderes Oberleder als der "normale" Doc Martens Stiefel. Strukturierter und dünner.
 

ndakota79

Active Member
Falls es jemanden interessiert, hier die Antwort von Doc Martens:

Thanks for your message and apologies for the late response.

We use cattle leather for all our leather styles and I believe this is the standard trade name.

Let us know if you need help with anything else.


Rindsleder also. Aber wie erwartet etwas wenig Infos. Die verschiedenen Leder im Angebot unterscheiden sich ja doch recht deutlich.
 

Luhmichel

Well-Known Member
Mich, ja, danke für die Info. Der Lombardo Boot könnte ich mir sogar vorstellen zu kaufen, als Alternative zu Red Wings Boots sicher mal wert zu testen.
Oder den Klassiker 1460
 

Sebel

Well-Known Member
Falls es jemanden interessiert, hier die Antwort von Doc Martens:

Thanks for your message and apologies for the late response.

We use cattle leather for all our leather styles and I believe this is the standard trade name.

Let us know if you need help with anything else.


Rindsleder also. Aber wie erwartet etwas wenig Infos. Die verschiedenen Leder im Angebot unterscheiden sich ja doch recht deutlich.

Ich denke das liegt daran, dass Leder aus einer großen Zahl an Quellen gekauft wird, da wird es schwierig nachzuhalten was welches Leder ist.
 

drieu

Member
Dr. Martens ist eine Marke, fertigt mal da und mal dort, je nachdem welche asiatische Billigbude Kapazitäten hat.
Habe diese Woche meiner Tochter Chelseaboots bestellt, in verschiedenen Größen, die einen kamen aus Thailand, die anderen aus China. Das Leder war zäh.
Aber angesichts der diveren Werkbänke, an denen die zusammengeschustert werden, kann man zum Leder und zur Qualität allgemeingültiges ganz sicher nichts sagen.
 

drieu

Member
Ich habe mir mit 14 noch keine großen Gedanken über Schuhe gemacht und den Einstieg in die Welt der Schuhe machte ich auch mit Leder-Docs Made in England. Aber nicht deswegen, sondern weil ich sie cool fand. Insofern ist der Chelsea immerhin ein guter Einstieg - ein klassisches Model, passabel aussehend und gemacht und vor allem ohne Firlefanz (Reißverschlüsse usw.) Finde mal einen unauffälligen, klassischen Chelsea in schwarz (das war der Wunsch) zum bezahlbaren Preis, den Kind (und wichtiger: die Freundinnen) dann noch für cool befindet . Und die italienischen Alternativen, die ich bevorzugt hätte, mundeten ihr nicht.
 
Oben