Was tun mit Anzügen, deren Hosen defekt sind?

#11
Ist mir bisher 2 mal passiert. Eine Anzugjacke verwende ich als Odd Jacket, zum anderen Sakko habe ich eine Hose in einem fast identischen Material nachmachen lassen. Das Ergebnis ist nur ein unmerklicher Unterschied im Grad der Abnutzung, so dass ich den Anzug durchaus im Büro trage.
 
#12
Ist so, passiert einfach wenn man etwas stabiler gebaut ist und die Oberschenkel aneinander reiben. Die Reparatur im Schritt sollte man ruhig schon früh vor Schadensvertiefung machen, der von innen gesetzte und außen übersteppte Flicken ist dann weniger auffällig und unglaublich hilfreich die Hose langfristig zu retten. Ich habe noch keine Hose gesehen, wo die reparierte Stelle nochmal schlechter geworden ist.

Hilfreich zur Konservierung ist es, wenn man schaut, dass man an der Stelle nicht so schwitzt, nasser Stoff reibt sich schneller durch als trockener. Außerdem empfiehlt es sich eher glatt gewebte Stoffe zu wählen, weniger Reibung ist auch weniger Verschleiß.
Wie sieht denn so ein Flicken aus?
 

ingirum

Active Member
#14
Es ist immer gut, eine passende Hose zu kaufen, die scheuern sich nämlich nicht so schnell durch, wie diese Hosen, die zurzeit wohl modern sind. Eingebaute Obsoleszenz ist wohl das Stichwort. Man kann auch zwei Hosen kaufen.
Ansonsten kommt das verwaiste Sakko weg. Bei einer teuren Marke zu eBay, sonst in die Kleiderkammer. Irgendwer freut sich daran schon noch.
 

Sebel

Well-Known Member
#15
Es ist immer gut, eine passende Hose zu kaufen, die scheuern sich nämlich nicht so schnell durch, wie diese Hosen, die zurzeit wohl modern sind. Eingebaute Obsoleszenz ist wohl das Stichwort. Man kann auch zwei Hosen kaufen.
Ansonsten kommt das verwaiste Sakko weg. Bei einer teuren Marke zu eBay, sonst in die Kleiderkammer. Irgendwer freut sich daran schon noch.
Auch gut passende Hosen scheuern durch wenn der Körperbau, in diesem Fall die Oberschenkel, nicht "optimal" ist.
 

Jackie Duluoz

Well-Known Member
#16
Auch gut passende Hosen scheuern durch wenn der Körperbau, in diesem Fall die Oberschenkel, nicht "optimal" ist.
Dauert aber auch merklich länger. Wenn die Hose von Anfang genug Raum mitbringt, verzeiht sie eventuell auch noch ein zweites Flicken.
Ich würde bei häufig zu tragenden Anzügen grundsätzlich noch eine zweite Hose machen lassen oder zumindest zeitnah nachordern. Versuche mit "ähnlichen" Stoffen finde ich schwierig. Selbst, wenn es wirklich kaum sichtbar ist: Man selber weiß es.
Was das Odd-Tragen des Sakkos angeht: na ja. Mancher Stoff verzeiht es, mancher nicht, bei manchen hilft ein Wechsel der Knöpfe.
 
Oben