Was macht gute Kragenstäbchen aus?

Hägar

New Member
Hallo zusammen. Diesmal geht's nicht um's Hemd direkt, sondern um das, was drinsteckt: Die Kragenstäbchen.

Mitgeliefert werden schon mal Plastikstreifen verschiedener Qualität, die offenbar eher in die Kategorie "Verkaufsverpackung" fallen. Bei verschiedenen Online-Anbietern finden sich Edelstahl-Stäbchen (ich habe welche davon), die schwer, dick und steif sind. Sie zeichnen sich unschön im Kragen ab. Andernorten liest man von Exemplaren aus Sterling-Silber (staun) oder Messing. Unterm Strich bin ich da einigermaßen orientierungslos, in welche Richtung ich meine Suche lenken soll.

Es fängt für mich zunächst mit der Eingangsfrage an: Was macht überhaupt gute Kragenstäbchen aus? Gibt es bestimmte Qualitätsmerkmale, auf die man achten sollte?

Und darauf aufbauend natürlich: Wo kriegt man die Dinger her?

Neugierige Grüße von einem Stefan mit schiefem Kragen, dessen Stäbchentaschen heute leer geblieben sind.
 

Aficionado

Well-Known Member
Ich benutze die Kragenstäbchen von CT, sind aus Messing und machen das, was sie sollen.
Ich würde sagen, das es wichtig ist, dass die Stäbchen nicht scharfkantig sind, sonst hat man schnell keinen Kragen mehr und das sie zur Not auch mal mitgewaschen und gebügelt werden können, ohne das man danach das Hemd entsorgen kann.
Plastik fällt schonmal raus, wie Du schon sagtest.
Horn gäbe es noch, Silber oder so braucht man eigentlich nicht, da kann man sein Geld besser investieren.
 

Penhaligon

Well-Known Member
Der englische Begriff „collar stay“ beschreibt die Funktion eigentlich ganz gut.

Dazu noch ein Zitat aus Gentleman‘s Gazette:“So why is this desirable? Well simply put, because the purpose of a shirt’s collar is to frame both the face and the tie knot in a way that is geometrically pleasing especially in harmony with the whole outfit, having a shirt collar that droops, sags, curls, or sticks out has the effect of just looking sloppy and not properly put together.“
 

unknown

Well-Known Member
das ist doch aber nichts was man nicht mit der einlage regeln könnte?
bei den CT hemden aus dem WTIH thread sieht man zb ganz gut, dass das 'curlen' nach der naht trotz (vermutlich) stäbchen auftritt.
dann habe ich quasi einen gezwungen geraden kragen, der dann am ende trotzdem abdriftet :(
 

SteveatMC

Active Member
Ich benutze die Kragenstäbchen von CT, sind aus Messing und machen das, was sie sollen.

Für meine Hemden benötige ich teilweise auch Kragenstäbchen. Bisher habe ich immer die mitgelieferten Plastikstäbchen genommen. Diese rutschen nur leider immer wieder ein kleines Stück heraus, weshalb sich die Kragenspitzen unschön einkräuseln.

Halten die Messingstäbchen denn ordentlich die Position oder musst du auch korrigierend eingreifen?
 

Aficionado

Well-Known Member
Für meine Hemden benötige ich teilweise auch Kragenstäbchen. Bisher habe ich immer die mitgelieferten Plastikstäbchen genommen. Diese rutschen nur leider immer wieder ein kleines Stück heraus, weshalb sich die Kragenspitzen unschön einkräuseln.

Halten die Messingstäbchen denn ordentlich die Position oder musst du auch korrigierend eingreifen?

Bei mir halten die bombenfest, da tut sich mit oder ohne Krawatte nichts.
 
Oben