Umfassendes Geschichtsbuch

KoQ

New Member
Liebe Forumsgemeinde

Ich interessiere mich für die Geschichte und möchte mir gern einen Überblick über die gesamte Geschichte erarbeiten.

Dazu habe ich bei meiner Internet-Recherche drei Bücher gefunden, aber ich möchte euch nicht schon zu Beginn damit beeinflussen.

Könnt ihr mir fachlich hochwertige Bücher empfehlen?


Grüsse
KoQ
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
Naja, Du kannst Dir da natürlich sowas wie die Propyläen Weltgeschichte besorgen, um so was von vorne nach hinten zu lesen, fehlt mir persönlich die Aufmerksamkeitsspanne.

Ich persönlich würde mir zur Orientierung eher sowas wie den Kulturfahrplan holen (wohl nur noch antiquarisch) und dann pointiert etwas zu Epochen/Regionen/Themen lesen, die mich interessieren. Den Versuch "alles" oberflächlich abzuhandeln, fand ich schon in der Schule unbefriedigend.
 

Niels Holdorf

Active Member
Ein Buch über alles? Das wird sehr schwierig. Kannst dir die dtv-Atlanten der Weltgeschichte ansehen, aber auch das sind zwei und die zu lesen macht keinen Spaß, ist mehr zum Nachschlagen.

Denke du kommst nicht drum herum, dich mehr auf ein Thema zu konzentrieren. Macht ja nix, macht ja Spaß.
 

Abkanzler

Active Member
Ploetz und dtv-Atlas sind schon gute Anlaufstellen, um einen Gesamtüberblick zu bekommen. Beim Blättern und Stöbern kann man dann die Themen entdecken, die einen näher interessieren. Und zu jedem Einzelthema finden sich dann Dutzende von neuen Büchern... ;)
 

Das gute Leben

Active Member
Ich würde zum Einstieg dieses empfehlen:
http://www.uni-konstanz.de/FuF/Philo/Geschichte/Tutorium/Themenkomplexe/Grundlagen/grundlagen.html

Es hat nämlich wenig Sinn sich bändeweise Ereignisgeschichte reinzuziehen, ohne vorher über das eigene Erkenntnisinteresse und die wissenschaftstheoretischen Grundlagen der Geschichtsforschung Klarheit zu gewinnen. Damit kann Material besser eingeordnet und kritisch bewertet werden und der eigene Fokus geschärft - angesichts der Unmenge an Literatur selbst zu kleinsten Spezialthemen unabdingbar. Große Gesamtdarstellungen sind oft glattgebügelt und öde, wenn interessant dann aber oft von einer sehr distinktiven Perspektive verfasst, die es mitzureflektieren gilt.
 

proculus

Active Member
Also ein wirklich umfassendes Geschichtsbuch mit wissenschaftlichem Anspruch wird man nicht finden. Wie soll das alles in ein Werk passen? Oder sprechen wir von mehreren Bänden. Gerade in Deutschland neigt man dazu sich einem Thema gründlich zu widmen anstatt große Linien zu ziehen. Es gibt natürlich Ausnahmen, Egon Flaig z.B mit seiner Geschichte der Sklaverei.

Wenn es Dir nur um einen Überblick geht und der wissenschaftliche Anspruch nicht zu hoch ist: Dietrich Schwanitz - Alles was man wissen muss. Vieles davon weiß jeder der schon Abitur gemacht hat, manches wird neu sein und manches wird man wieder vergessen haben. Ist jedenfalls unterhaltsam und ironisch geschrieben und bietet einen guten Überblick. Man darf es nur nicht zu Ernst nehmen.

Für Deutsche Geschichte empfehle ich Golo Manns Deutsche Geschichte.

Für Römische Geschichte empfiehlt sich das Werk von Heuss bzw. nun Bleicken. Aber das ist nicht auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand, daher auch nur als Einstieg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Abkanzler

Active Member
Ich würde zum Einstieg dieses empfehlen:
http://www.uni-konstanz.de/FuF/Philo/Geschichte/Tutorium/Themenkomplexe/Grundlagen/grundlagen.html

Es hat nämlich wenig Sinn sich bändeweise Ereignisgeschichte reinzuziehen, ohne vorher über das eigene Erkenntnisinteresse und die wissenschaftstheoretischen Grundlagen der Geschichtsforschung Klarheit zu gewinnen. Damit kann Material besser eingeordnet und kritisch bewertet werden und der eigene Fokus geschärft - angesichts der Unmenge an Literatur selbst zu kleinsten Spezialthemen unabdingbar. Große Gesamtdarstellungen sind oft glattgebügelt und öde, wenn interessant dann aber oft von einer sehr distinktiven Perspektive verfasst, die es mitzureflektieren gilt.

Schöner Link, lieber DgL, und als Historiker bin ich ganz bei Dir. Allerdings hatte ich den Fragesteller so verstanden, dass er als Laie überhaupt erst einmal einen allgemeinen Überblick bekommen möchte, aus dem heraus sich dann spezifische Interessen ergeben können. Aber natürlich kann es nie schaden, die populäre Vorstellung, Geschichte bestehe aus einer Aneinanderreihung von "Tatsachen", die einfach nur aufgeschrieben werden, zu korrigieren. Als allgemeinverständliche kompakte Einführung zu Einzelthemen finde ich ansonsten noch die historischen Titel in der Reihe "Wissen" bei Beck ganz brauchbar.
 

Bartholomäus

Well-Known Member
Liebe Forumsgemeinde

Ich interessiere mich für die Geschichte und möchte mir gern einen Überblick über die gesamte Geschichte erarbeiten.

Dazu habe ich bei meiner Internet-Recherche drei Bücher gefunden, aber ich möchte euch nicht schon zu Beginn damit beeinflussen.

Könnt ihr mir fachlich hochwertige Bücher empfehlen?


Grüsse
KoQ

Die Bibel ;)
Im Ernst: Kaum ein Buch hat die Geschichte so beeinflusst, obwohl es kaum einer gelesen hat, geschweige denn verstanden hat.
Mit 3 Büchern wirst Du nur einen ganz groben Überblick über die gesamte Geschichte erarbeiten können. Lieber erst mal die Themen eingrenzen z.B. nach Einblick in den DTV-Atlas zur Weltgeschichte oder Putzker Atlas und Chronik zur Weltgeschichte.
 

KoQ

New Member
Liebe Forumsgemeinde

Danke vielmals für die zahlreichen Vorschläge.

Wie bereits richtig erkannt wurde, möchte ich mir zuerst das grosse Bild erarbeiten und bei weiterführendem Interesse ins Detail gehen. D.h. zu Beginn darf es oberflächlich sein, muss aber den Weg für weiterführende Lektüre ebnen (also keine subjektiven Informationen, welche mich schon am Anfang verunsichern).
Wissenschaftliche Aspekte möchte ich langfristig ebenfalls nicht ganz ausser Acht lassen.

Eine Bedingung ist, dass es nicht ein reines Nachschlagewerk ist, sondern dass es lesbar ist (z.B.: aufgeteilt in Abschnitte und Prosa).

Bei meiner Recherche bin ich auf folgende Bücher gestossen:
- Geschichte im Überblick von Imanuel Geiss (die Rezension auf Amazon hat mir schon sehr gefallen)
- Chronik der Menschheit von Bodo Harenberg (weiss Nichts über das Buch)
- Der Große Ploetz. Die Chronik zur Weltgeschichte von Rainer Driever (hier hat mir die Rezension auf Amazon ebenfalls gefallen)

Der Vorschlag Der Neue Kulturfahrplan von euch hat mir nach kurzer Recherche ebenfalls zugesagt.

Könnt ihr mir sagen welche Bücher von Cover zu Cover lesbar (kein reines Nachschlagewerk) und inhaltlich etwas hergeben?

Ich hoffe ich bin hier nicht zu sehr abstrakt mit meinen Vorstellungen. Danke für eure Bemühungen.


Freundliche Grüsse
KoQ
 
Oben