The Heritage Post - Magazin für Herrenkultur

Fireball

New Member
Hoffen wir mal das der Schreibstil im Magazin nicht gleich mit dem Stil der Beantwortung von Emailanfragen ist,
 

wingtip

Member
Machte einen guten ersten Eindruck. Z.T. interessante Artikel. Wobei ich es dann doch ein wenig zu werbeprospektmäßig fand. Zu viel Nigel Cabourn, Aero Leather, usw. Meine Endbewertung steht aber noch aus.
 

Mingo

Active Member
Das ist richtig. Oft fällt es schwer zu unterscheiden, was Werbung und was ein Beitrag ist. Aber bei den englischen/japanischen Vorbildern ist es genauso.
Deswegen auch meine Einschränkungen, es muß def. mehr Inhalt (an Text und eigenem Stil) rein.

Jo, ärgere mich ein wenig über die siebenfuffzich für bunte Bildchen. Es fehlen ein paar starke Essays.

Gruß
Armin
 

Mingo

Active Member
Das ist richtig. Oft fällt es schwer zu unterscheiden, was Werbung und was ein Beitrag ist. Aber bei den englischen/japanischen Vorbildern ist es genauso.
Deswegen auch meine Einschränkungen, es muß def. mehr Inhalt (an Text und eigenem Stil) rein.

Jo, ärgere mich ein wenig über die siebenfuffzich für bunte Bildchen. Es fehlen ein paar starke Essays jenseits/oberhalb von Denim.

Gruß
Armin
 

Boreas

Active Member
Wirklich schön, daß man jetzt seit den seligen Zeiten des deutschen "Esquire" wieder was zum Blättern und Schmökern hat. Mal sehen, wenn H&M&C&A&Co. auf den Trendzug aufspringen. Und die wenigen Vintage-Angebote in der Bucht und anderswo werden noch umkämpfter.Aber erstmal ein tolles Heft!
 

don_ollie

Active Member
Selten teile ich Classics Meinung, diesmal ist es soweit. Einfallsloses Layout, inhaltsleere Werbeartikel, Eigenwerbung des Herausgebers, falsches Englisch und Deppenleerzeichen machten die Lektüre nicht zu einem Vergnügen. Hoffen wir, dass da noch was kommt.
 
Oben