Suit supply mtm

Ganz grundsätzlich: Hast Du einen Schneider in der Nähe, den Du zu diesen Details befragen könntest?

Mein persönlicher Eindruck ist, dass die Hose relativ zu eng und schmal ist, da sich auf dem Foto die Taschen ausstellen, sich möglicherweise das Wadenbein tendenziell sozusagen 'durchdrückt', die Saumweite am Fuß ziemlich schmal erscheint und man insbesondere die hinteren Bügelfalten mMn insgesamt deutlich mittiger verlaufend erwarten würde, die sichtbaren schrägen Falten (sehr auffällig am rechten Bein) deuten auf eine Passform-Problematik 'im engeren Sinne'.
Ob jetzt im Vorderbereich der Flatfront(?)-Hose verursacht (https://www.styleforum.net/threads/gaping-pockets.315238/) oder eher in Richtung Schritthöhe bzw. Gesäßanteil kann ich nicht beurteilen, die Side Adjuster scheinen auch schon recht stramm eingestellt zu sein...?
Einen Schneider habe ich zumindest bis jetzt leider nicht :/ Wenn du sagst, dass es gar nicht anders geht, würde ich versuchen einen aufzutreiben. Vermutlich dann im Raum Wiesbaden/FFM.

Zur Hose: Die Taschen sind interessanterweise selbst dann ein wenig aufgestellt, wenn wirklich überhaupt keine Spannung mehr drauf ist. Subjektiv finde ich die Hose zumindest im oberen Bereich nicht zu eng, im Sinne von ich habe noch ausreichend Luft. Bei mehr Weite habe ich die Befürchtung, dass die Hose nur noch wie ein nasser Sack fällt und gerade am Hintern keine Silhouette mehr hat, ist diese Sorge unbegründet? Die Side Adjuster sind übrigens gar nicht strammgezogen.

Mit den Falten am hinteren Oberschenkel hast du allerdings Recht. Ich habe nochmal ein paar Bilder angehängt, vielleicht fällt dir oder jemand anderes noch was ein, wie man den hinteren Bereich verbessern kann. Beim zweiten Bild von hinten habe ich das Becken etwas gekippt, da meine Idee war, dass die Falten am Backrise liegen könnten. Wie drastisch würdest du die Beinweite erhöhen?

Die Fußweite ist übrigens 19 cm. Da könnte man durchaus etwas weiter gehen, meine Überlegung war, dass das in der Bewegung sonst recht viel schlackert bei meinen schlanken Fesseln. Im Stand sieht mehr Fußweite natürlich meistens besser aus.

Zur Jacke: findest Du die Schulterweite passend? Ich kenne den SuSu-Schnitt und die entsprechende Schultervariante nicht, auf den Bildern scheint die Schulter etwas nach außen abzukippen (und "überschnitten" ist sie ja eigentlich nicht), persönlich finde ich allerdings einen gewissermaßen steileren Verlauf der sichtbaren Naht am Übergang zum Ärmel (rot skizziert) mit entsprechend deutlicheren Konturen (blauer Bereich) passender.

Auf dem beigefügten Foto erkennt man (hoffentlich...), wie sich der Ärmel vom Torso/Achselbereich abgrenzt und somit direkt in die so wichtige sichtbare Silhouette/Taillierung übergeht.

Ich kann daher gut nachvollziehen, dass sich Gedanken zum Oberärmelumfang und der Brustweite ergeben - würde aber zuerst die Schulterweite prüfen und inwiefern diese mitursächlich für die deutlichen Vertikalfalten in der Rückansicht und die verbesserungswürdige Kontur im Bereich von Oberarm, Achsel und Brust sein könnte.

Die geringfügige Änderung beim Schließpunkt wird die Silhouette nicht verschlechtern, nach gängigen Kriterien ist die Jacke tendenziell zu kurz (relativ und aufgrund der Körpergröße) und es geht meiner Ansicht nach nicht nur darum, das Gesäß zu bedecken, da auch der Schrittbereich nicht vollständig entblößt sein sollte (auch wenn hier seit Anbeginn bei SuSu andere Auffassungen bestehen, teils auch in einem explizit misogynen Kontext ihrer ersten Werbekampagnen dargestellt...)

Ich bin im Gegensatz zu bluesman der Meinung, dass eine klar längere Jacke in der oberen Körperhälfte balancierter wirken würde (siehe Relation oberhal/bunterhalb des Schließknopfes) und im Zusammenhang mit einer deutlich weniger schmalen Hose das Gesamtbild verbessern würde - die genannte Strichoptik/Länge wird ja bei der vorhandenen Körpergröße maßgeblich durch die enorme Verjüngung von Schulterweite zur Saumweite am Fuß verursacht (geschätzt gut 18 cm ?).
Du hast perfekt erkannt, worum es mir geht. Konnte es selbst nicht so gut in Worte fassen. Schwierig bis unmöglich ist für mich allerdings die Fehleranalyse. Die Schulter kommt mir nicht zu weit vor. Es könnte natürlich auch einfach mit dem Schnitt zusammenhängen, der bei MTM nicht geändert werden kann. Meine Vermutung ist aber eher, dass es doch mit der Brustweite zusammenhängt.

Hinsichtlich Schließpunkt und Sakkolänge warte ich jetzt wie empfohlen erstmal ab und gewinne Trageeindrücke. Käme ja ohnehin erst bei einem Folgeprojekt zum Tragen.

Dir an dieser Stelle schonmal vielen Dank für die aufwändige Erklärung, das hat mir wirklich schon sehr weitergeholfen! :)

Front.jpg Hinten 1.jpg Hinten 2.jpg Seite.jpg Front.jpg Hinten 1.jpg Hinten 2.jpg Seite.jpg Front.jpg Hinten 1.jpg Hinten 2.jpg Seite.jpg
 
Noch mal eine Frage zum Custom Made Programm, die zwar immer mal wieder beantwortet wird, bei der ich mir aber über einige Details unsicher bin.
- In dem Preis von 399€ für einen Anzug sind alle Änderungen außer Milanese Knopflöcher enthalten - aber nur, wenn ich vor Ort kaufe, richtig?
- Ich kann theoretisch den Schnitt des Lazio nehmen und dafür aufgesetzte Taschen wählen?
- Es sind im Laden mehr Stoffe vorhanden als online ersichtlich?
- Als Beraterin für Düsseldorf versuche ich mit Lea einen Termin zu bekommen?

Danke im Voraus!
 

catasha

Well-Known Member
Da sich custom made mittlerweile etwas geändert hat, ist der Punkt nicht so unwahrscheinlich:

- Ich kann theoretisch den Schnitt des Lazio nehmen und dafür aufgesetzte Taschen wählen?

Mittlerweile gibt es Havana als Patch und Flap Variante. Ebenso Sienna mit und ohne Ticket-Pocket. Für den Lazio gibt es aber nur die Standard Variante mit Flap pockets.
 

catasha

Well-Known Member
Ich hab jetzt keine Liste, aber es sieht aus als wären die (Standard) Preise etwas gesunken, die Stoffauswahl (es gibt extra Custom Made Stoffbücher vor Ort, ob das aber mehr als online sind kann ich nicht bestätigen) ist größer geworden, und es gibt 1-2 zusätzliche Style Otionen (z.B. side-adjusters anstatt Gürtelschlaufen), und die Lieferzeit ist (jedenfalls auf dem Papier) gesunken. Außerdem steht da "free returns on custom made". Wobei ich das irgendwie nicht glaube kann.

Und natürlich mehr "Fit" Variationen, wie oben angemerkt. Leider immernoch keine half-lined Option.
 
Danke. Was genau hat sich denn alles geändert?
Die meisten Änderungen sind im Preis noch inkludiert?
Ist die Stoffauswahl vor Ort größer als im Internet?
-Sienna mittlerweile verfügbar, ebenso, wie schon erwähnt der Havana mit Pattentaschen

-Traveller-Qualitäten verfügbar, paar S150 verfuegbar

-„Standard“-Aenderungen vor Ort inklusive, die verschiedenen Schnitte sollten aber an sich gut passen

-generell günstiger geworden

-im Laden ist die Stoffauswahl nicht größer als online
 
Oben