Suit supply mtm

OT:
Sind die unterschiedlichen Verteilungen einzelner Personen auf die Studienfächer und der "Gender Pay Gap" denn wirklich auf Sexismus an sich zurückzuführen oder sind diese nicht eher auf Geschlechterrollen und die daraus resultierenden Folgen basierend?
Das Verständnis von Geschlechterrollen entspringt ja einer bestimmten historisch entwickelten Vorstellung. Diese ist sexistisch. Um es einmal plakativ an Pflegeberufen deutlich zu machen: Es ist eine gesellschaftlich vermittelte Rolle, dass es die Aufgabe der Frau ist, zu pflegen und zu putzen. dies wir als selbstverständlich angenommen, mit Auswirkungen auf Bezahlung oder eben Nicht-Entlohnung, im Falle von Care-Arbeit im Haushalt. Sexismus ist ist die Basis für patriarchale Beziehungsgefüge, die Ihren Ausdruck sowohl im privaten, als auch beruflichen Leben einen Ausdruck findet.
 

havanna

Well-Known Member
Sexismus ist ist die Basis für patriarchale Beziehungsgefüge, die Ihren Ausdruck sowohl im privaten, als auch beruflichen Leben einen Ausdruck findet.
Du bist dir im klaren das die Familie, kurz gesagt, patriarchalisch ist?
Es gibt nichts im Tierreich, nichts analoges wie das einer patriarchalischen Familie.
In keinem Fall ist der Vater der Versorger und Beschützer der Gruppe.
In den allermeisten Fällen bei Säugetieren, wenn nicht gar bei allen, ist der Vater nicht Mitglied der Gruppe.
Meist ist er abwesend.
Die Tierfamiliengruppe besteht aus der Mutter und ihre Nachkommen und Zentrieren sich um die Mutter.
 
Du bist dir im klaren das die Familie, kurz gesagt, patriarchalisch ist?
Es gibt nichts im Tierreich, nichts analoges wie das einer patriarchalischen Familie.
In keinem Fall ist der Vater der Versorger und Beschützer der Gruppe.
In den allermeisten Fällen bei Säugetieren, wenn nicht gar bei allen, ist der Vater nicht Mitglied der Gruppe.
Meist ist er abwesend.
Die Tierfamiliengruppe besteht aus der Mutter und ihre Nachkommen und Zentrieren sich um die Mutter.
Richtig, und was können wir daraus folgern? Z.B., dass diese Rollen schlicht soziale Konstrukte sind und eben keine wie auch immer "natürlichen", das biologischen und unveränderlichen Tatsachen?
 
Oben