Suit supply mtm

Wenn wir schon dabei sind:
Hat jemand Erfahrungen mit mtm in München gemacht? Gibt es dort Empfehlungen zwecks mtm-Berater oder ist Frankfurt empfehlenswerter? Nach Műnchen habe ich 1 1/2 und nach Ffm 2 1/2 Stunden Anfahrt.
 
Wenn wir schon dabei sind:
Hat jemand Erfahrungen mit mtm in München gemacht? Gibt es dort Empfehlungen zwecks mtm-Berater oder ist Frankfurt empfehlenswerter? Nach Műnchen habe ich 1 1/2 und nach Ffm 2 1/2 Stunden Anfahrt.
In München leitet Maren den MTM-Bereich. Ich bin sehr zufrieden mit den Kleidungsstücken, die ich bei ihr bestellt habe. Der Mitarbeiter im MTM-Bereich in Frankfurt ist, nach meinem Wissen, bei ihr trainiert worden.
 
Wie versprochen die Bilder von meinem ersten MTM Projekt. Über meine Erfahrungen werde ich wenn gewünscht nach der Beurteilung noch ein paar Worte verlieren.

Was mir auffällt:

(1) Am oberen Rücken muss was gemacht werden, ist mir im Laden leider nicht aufgefallen. Über die Mittelnaht was wegnehmen? Bin mir unsicher, wie viele Falten man für die Bewegung in Kauf nehmen muss. Die minimale Nackenfalte hatte ich angesprochen, mir wurde gesagt ich solle erst abwarten, ob sich da der Stoff noch legt.

(2) Was haltet ihr von der Gesamtlänge im Verhältnis zu meinem Körper? Die Beraterin wollte bei der Vermessung kürzen, wo ich zum Glück nochmal eingewirkt habe. Könnte etwas länger sein, max. 2 cm. Was sagt ihr, würde das besser aussehen?

(3) Position des Schließpunktes lieber tiefer oder so lassen?

(4) Sakko ansonsten: Taillierung und unterer Rücken passen m.E. gut, Front sieht für mich insgesamt sauber aus. Die Ärmel stimmen ebenfalls für mich. Gegenstimmen?

(5) Hose: Finde ich recht gelungen, Verbesserungsvorschläge?

(6) Sonstige stilistische Anmerkungen?

Freue mich auf eure Meinungen!
 

Anhänge

Sieht grundsätzlich gut aus!
1) Im oberen Rücken könnte etwas Stoff entfernt werden (die Schultern sind wohl leicht überschnitten?)
2) das ist auf den Fotos aufgrund der Perspektive (Winkel, zu nah dran) schlecht zu beurteilen. Könnte wohl etwas länger sein, aber das Gesäss scheint mehr oder weniger gedeckt.
3) Wiederum kaum zu beurteilen anhand der Fotos, evtl. könnte er etwas tiefer sein (er sollte auf der Höhe Taille sein).
4) Aufgrund des offenen Hemdes lässt sich der Kragen (Collar gap?) nicht beurteilen. Ansonsten könnten die Quartiere etwas weiter geöffnet sein (kann nachträglich angepasst werden).
5) Die Hose sieht vom Sitz her sehr gut aus, Hut ab!
6) Ich hätte die Hose wohl ein Mü weniger skinny gewählt (Fussweite).
An Erfahrungsberichten sind wir immer interessiert :)
 
Vorab erstmal vielen Dank an alle für das Feedback, insb. an Weriker, das hilft mir wirklich sehr!

Ich finde es ganz ordentlich! Neben den von dir genannten Änderungen am Rücken fällt mir noch auf, dass der rechte Ärmel ca 1cm kürzer sein könnte.
Das täuscht denke ich nur, da der Hemdärmel auf dieser Seite etwas hochgerutscht ist :)

Gab es da nicht eine ewige Diskussion von wegen bei SuSu seien nur zu weit geöffnete möglich?
Ich ging ebenfalls davon aus, dass das eine Frage des Abstichs ist, wo sich bei MTM wenig machen lässt. @weriker liege ich da falsch?

Sieht grundsätzlich gut aus!
1) Im oberen Rücken könnte etwas Stoff entfernt werden (die Schultern sind wohl leicht überschnitten?)
2) das ist auf den Fotos aufgrund der Perspektive (Winkel, zu nah dran) schlecht zu beurteilen. Könnte wohl etwas länger sein, aber das Gesäss scheint mehr oder weniger gedeckt.
3) Wiederum kaum zu beurteilen anhand der Fotos, evtl. könnte er etwas tiefer sein (er sollte auf der Höhe Taille sein).
4) Aufgrund des offenen Hemdes lässt sich der Kragen (Collar gap?) nicht beurteilen. Ansonsten könnten die Quartiere etwas weiter geöffnet sein (kann nachträglich angepasst werden).
5) Die Hose sieht vom Sitz her sehr gut aus, Hut ab!
6) Ich hätte die Hose wohl ein Mü weniger skinny gewählt (Fussweite).
An Erfahrungsberichten sind wir immer interessiert :)
1) Ist denke ich nicht überschnitten, zumindest nicht bewusst.

2, 3 und 4) Versuche nochmal ein Foto nachzureichen, wo sich das besser beurteilen lässt. Musste leider so nah ran, da man aufgrund des schlechten Lichtes sonst wenig erkannt hätte.

5) Danke, bin auch zufrieden! Würdest du wegen der minimalen Falten an der Rückseite noch was machen, wie etwa das Gesäß noch weiter anheben, oder ist das Blödsinn (ginge dann wohl auch mit dem Auslassen der Gesäßnaht einher)?

6) Berechtigter Punkt, da war ich mir beim Fitting selbst unsicher. Schwanke immer zwischen dem besseren Fall einer Hose über den Schuhe im stehen und dem rumschlackern in der Bewegung bei mehr Fußweite und dem umgekehrten Effekt bei weniger Fußweite :D

Den Erfahrungsbericht reiche ich mit dem Bild nach :)
 
Zu meinen Erfahrungen: Leider sind meine Ausführungen nur bedingt brauchbar, da meine MTM Beraterin (Katrin) mittlerweile leider nicht mehr bei SuSu arbeitet.

Der Termin hat 1:20h gedauert. Nachdem ein Stoff ausgesucht war, bei dem ich mich für den günstigsten Einstiegsstoff entschieden habe, wurde mir ein Schlupfteil in 98 gegeben. Ich habe Katrin mitgeteilt, dass ich eine klassische Passform möchte, womit sie sehr einverstanden war. Nach eigenen Angaben ist sie diejenigen von den drei Beratern, welche eine solche ohnehin am ehesten präferiert. Nachdem ich das ausdrücklich wollte, wurden mir beginnend beim Sakko alle Änderungen mitgeteilt, welche vorgenommen werden sollten.

Glücklicherweise waren das nicht allzu viele, insbesondere im Brust und Schulterbereich musste nicht korrigiert werden. Die Punkte, auf welche ich selbst aktiv eingewirkt habe waren die Höhe des Schließpunktes und die Sakkolänge. Bei der Sakkolänge wollte sie kürzen, wovon ich sie abgehalten habe. Damit war sie aber auch einverstanden. Bemerkenswert finde ich, dass mir das Sakko ungeändert wirklich deutlich länger vorkam, als es jetzt geworden ist. Ich war mir echt nicht sicher, ob es nicht vielleicht doch noch hinterher gekürzt werden muss. K.A. wieso meine Wahrnehmung (und ihre anscheinend auch) ungeändert eine völlig andere war.

Schwieriger war die Position des Schließknopfes, welchen ich 5 cm nach unten legen lassen wollte. Hier hat sie mir ausdrücklich mitgeteilt, dass sie das nicht macht, da das Revers zu lang werden würde. Da sie der Profi ist haben wir uns dann auf 2,5 cm geeinigt, was das maximale war, dass sie machen wollte.

Bei der Hose passte die Front direkt sehr gut, sodass nichts geändert werden musste. An der Hinterseite habe ich die Falten angemerkt und die Anhebung des Gesäßes vorgeschlagen, was dann auch umgesetzt wurde. Das Bein wurde nach unten hin um 1 cm verschlankt, sowie die Bundweite angepasst.

Insgesamt fand ich sehr angenehm, dass Katrin zu fast allen Fragen meinerseits eine klare Meinung hatte. Sowohl bei der Hose, wo ich anfangs noch nicht zufrieden war, als auch bei der Diskussion um die Schließpunkthöhe wurde angemerkt, dass ich das Projekt jederzeit abbrechen könne, wenn mir die Ergebnisse, welche sie für möglich hält, nicht genügen. Dies wurde immer sehr freundlich kommuniziert und in keiner Weise patzig oder ähnliches.

Mein Gesamteindruck war hinterher und während des Prozesses positiv. Festhalten würde ich, dass es wirklich vorteilhaft ist, wenn man weiß was man will.

Das Fitting hatte ich mit Frank, da Katrin schon weg war. Dies wurde vorher auch so kommuniziert. Sein Eindruck war sehr positiv. Meine Einwände hinsichtlich der Falten am Rücken hat er mit der Bewegungsfreiheit abgebügelt. Insgesamt wurden alle Anmerkungen, auch solche die stilistische Details für Folgeprojekte betreffen, damit abgetan, dass es so wie es ist am besten sei. War mit der Kommunikation nicht ganz glücklich, war alles aber auch nicht dramatisch.

Anbei noch ein Bild, um die Gesamtlänge und Schließpunkthöhe besser beurteilen zu können. Dazu noch der Nachtrag, auf dem man denke ich gut erkennen kann, dass kein Collargap besteht.

1.jpg 2.jpg
 
Oben