Strickkrawatte

#25
Ich habe mir zwei Strickkrawatten bei T.M.Lewin gekauft:
http://www.tmlewin.co.uk/Burgundy-K...,en_GB,pd.html?start=5&cgid=Mens-Knitted-Ties
http://www.tmlewin.co.uk/Navy-Knitt...,en_GB,pd.html?start=1&cgid=Mens-Knitted-Ties

Ich dachte die sind gleich bis auf die Farbe.
Nun ist es aber so, dass sich die rote weich und angenehm anfühlt, während die blaue etwas bockig ist, bei angreifen leicht "qietscht" und etwas nach Essig riecht...
Meint ihr es hilft, wenn ich die blaue erstmal wasche/sanft mit Wasser spüle? Oder soll ich sie zurückschicken? Ich habe mit Strickkrawatten keine Erfahrung.
 
#26
Waschen würde ich Seide eher nicht :rolleyes:

Wenn Du mit der Qualität nicht zufrieden bist: zurück schicken (hätte wie Du das gleiche Produkt in unterschiedlichen Farben erwartet).
 
#27
Ein Geräusch (eher ein Rascheln) gilt bei Seidenstrick als Qualitätsmerkmal. Habe ich zumindest mal irgendwo gelesen (kann hier im Forum gewesen sein). Meine Drake's-Strickkrawatte macht auch ein Geräusch und ist recht hart. Essiggeruch ist natürlich seltsam.

Nachtrag: War gerade nochmals zur Kontrolle am Kleiderschrank. Auch bei meiner Strickkrawatte kann man das Geräusch als quitschen beschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
#29
Ich besitze einige Strickkrawatten von Berg&Berg - kann die wärmstens empfehlen. Darunter roter Seidenstrick mit weißen Punkten und eine aus Wolle.
Ich verfüge auch über eine von Windsor, dunkelgrau-weiß-gestreift - ebenfalls aus Seide. Lässt sich wunderbar kombinieren und sieht aufgrund der groben Struktur sehr interessant aus.
Ich hatte bis vor kurzem auch eine blaue mit weißen Polka Dots von Rose&Born, Stockholm. Allerdings hat die sich nach kurzer Zeit angefangen aufzulösen, so dass ich sie retourniert habe.
Hinzu kommen noch einige "Vintage"-Stücke, die ich von meinem Vater übernommen habe - eine dunkelblaue Woll-Krawatte von Armani und einige einfarbige aus Seidenstrick.
Strickkrawatten eignen sich aus meiner Sicht perfekt zum Ausgehen am Wochenende, da sie das Outfit im Vergleich zu einer regulären Krawatte etwas auflockern. Außerdem bringt die Oberflächenstruktur eine interessante Note rein.
 
#30
... Mich würde interessieren ob Ihr Strickkrawatten in eurer Garderobe führt und auf welche Exemplare ihr zurückgegriffen habt? Selber besitze ich keine Strickkrawatte.

Bei Ascot in Krefeld steht übrigens nach eigenen Angaben einer der wenigen noch existenten Maschinen mit denen Strickkrawatten gefertigt werden können.
Danke für den Tipp, Andreas :)

Die Strickkrawatten von Ascot sind nicht zu schlagen. Sie sind dicht gewirkt, sehen nicht nur edler und vornehmer aus als die luftigeren italienischen, sondern fühlen sich auch besser an, haben einen festeren Griff.
Klar, auch diese knittern sehr typisch ("Seidenschrei" - cri de la soie), ein Merkmal das allerdings nach längerem Tragen über die Jahre verschwindet.

Ascot produziert diese Strickkrawatten für andere Marken, so etwa für einen bekannten Londoner Krawattenhersteller. Man kann sie nun auch relativ günstig direkt im Webshop des Herstellers erwerben. Das hab ich ausprobiert, es hat einwandfrei und schnell geklappt.

Heute eingetroffen direkt aus Krefeld:
 

Anhänge

Oben