Slim-fit-Wahn und kein Ende?

Pip

New Member
#1
Als jemand, der im Alltag keine Anzüge trägt, liegt mein letzter Kauf schon einige Zeit zurück. Nun wollte ich mir aber mal wieder einen Anzug zulegen und habe eigentlich kein besonders ausgefallenes Anforderungsprofil:
- klassischer Schnitt
- schlanke, sportliche Figur
Für meine Figur finde ich aber überall nur Slim-fit-Anzüge (gräßlich). Vielleicht habe ich auch nicht die richtigen Quellen, ich habe beim Anzugkauf keine große Erfahrung. Wo könnte ich denn im Rhein-Neckar-Raum oder Umgebung etwas vernünftiges im Preisrahmen von 500–700 € finden (Bemerkungen, dass das ein Widerspruch in sich wäre, helfen mir nicht weiter:rolleyes:)? Ist RTW bei der derzeitigen Mode überhaupt möglich?
 

Scarlatti

Well-Known Member
#2
Als jemand, der im Alltag keine Anzüge trägt, liegt mein letzter Kauf schon einige Zeit zurück. Nun wollte ich mir aber mal wieder einen Anzug zulegen und habe eigentlich kein besonders ausgefallenes Anforderungsprofil:
- klassischer Schnitt
- schlanke, sportliche Figur
Für meine Figur finde ich aber überall nur Slim-fit-Anzüge (gräßlich). Vielleicht habe ich auch nicht die richtigen Quellen, ich habe beim Anzugkauf keine große Erfahrung. Wo könnte ich denn im Rhein-Neckar-Raum oder Umgebung etwas vernünftiges im Preisrahmen von 500–700 € finden (Bemerkungen, dass das ein Widerspruch in sich wäre, helfen mir nicht weiter:rolleyes:)? Ist RTW bei der derzeitigen Mode überhaupt möglich?
Für 700 Euro bekommt man einen MTM-Anzug bei SuSu in Frankfurt/Stuttgart (eingeschränkte Stoffwahl) oder alternativ einen SuSu-Custom Made mit kleinen Vorab-Änderungen (Sakko länger etc. ). Online findet man auch die bekannten Italiener (Caruso, Pal Zileri etc.) manchmal mit einem klassischeren Schnitt. Bei letzteren sind nur die Hosen oft das Problem (zu eng).
 

knitterbub

Well-Known Member
#3
Als jemand, der im Alltag keine Anzüge trägt, liegt mein letzter Kauf schon einige Zeit zurück. Nun wollte ich mir aber mal wieder einen Anzug zulegen und habe eigentlich kein besonders ausgefallenes Anforderungsprofil:
- klassischer Schnitt
- schlanke, sportliche Figur
Für meine Figur finde ich aber überall nur Slim-fit-Anzüge (gräßlich). Vielleicht habe ich auch nicht die richtigen Quellen, ich habe beim Anzugkauf keine große Erfahrung. Wo könnte ich denn im Rhein-Neckar-Raum oder Umgebung etwas vernünftiges im Preisrahmen von 500–700 € finden (Bemerkungen, dass das ein Widerspruch in sich wäre, helfen mir nicht weiter:rolleyes:)? Ist RTW bei der derzeitigen Mode überhaupt möglich?
ich würde abwarten. sicher wird der absolut unelegante slim-fit-kult einmal der vergangenheit angehören.
so gibts zb. bei hiltl nach wie vor die klassische linie milano-u. blazer würde ich im sale bei cordings ordern, dem letzten echten klassiker.
oder: second hand, ebay, willhaben bis hin zu humana. braucht man aber zeit und geduld. hier hat einer einen anzug vom bruno kreisky (ehem. spö bundeskanzler, anzüge knize, schuhe materna) bei humana preiswertest erstanden. war damit sogar in einer zeitung.
dafür, finde ich, haben wir jetzt den miserabelst gekleideten bundeskanzler aller zeiten ....
ps: was man an suit supply finden kann ist mir unbegreiflich. jedes mal in hamburg gehe ich mit schaudern durch.
das beste ist gegenüber im "kaiserwetter" die gemüsesuppe.
 

havanna

Well-Known Member
#5
Suitsupply erst mit genug Erfahrung und bewaffnet wagen..
Engelhorn in Mannheim hat gute Auswahl, da kannst mal die Marken durchprobieren..

Am slim Wahn sind wir Männer durchaus mit Schuld.
Wir spiegeln unseen Geschmack vom anderen Geschlecht auf uns selber.
Beispiel:
-ich mag es wenn Sie so lieb ist das heisst wenn ich auch lieb bin mag sie mich auch
-Ich mag es wenn sie in engen sachen rumläuft. Wenn ich auch so rumlaufe mag sie mich a
 

Paul Temple

Well-Known Member
#6
Wenn man weiß, was man will, bietet SuitSupply mit das beste Preis-/Leistungsverhältnis am Markt. Richtig ist, dass man als "Unwissender" dort nicht unbedingt jedem Verkäufer trauen sollte. Das trifft für andere Geschäfte aber ebenso zu. Ich bekam bei P&C mal den Einwurf eines Kunden bezüglich der geringen Sakkolänge mit, worauf der Verkäufer äußerte, dass man die heute "fünf Zentimeter kürzer als früher" tragen würde. Wenn ich bei Suitsupply vorab bemerkt habe, dass ich klassische Längen bevorzuge, wurde ich eigentlich immer auch dementsprechend beraten.
 
Oben