(Sehr) hochwertiger Check-In Koffer

ThePerfectPair

Well-Known Member
Hallo meine lieben Freunde,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem hochwertigen und haltbaren Koffer für kleine Fernreisen.
Volumen sollten so um die 60 Liter sein.

Derzeit habe ich einen Alukoffer ins Auge gefasst.
Zu nennen wäre da etwa der Rimowa Classic M.

Was wäre eurer Meinung nach für meinen Einsatzzweck zu empfehlen?

MfG
 

weriker

Well-Known Member
Ich habe zwei Rimowa Topas Rollkoffer (Vorläufer der "Original"-Serie), einmal Handgepäck und einmal mittlere Check-In-Grösse. Sie sind zwar sehr schön und solide gemacht, aber leider auch schwer. Zudem zerbeulen sie sofort.

Diese Faktoren führten bei mir dazu, dass der mittlere Check-In-Koffer bisher nur bei Bahn- und Auto-, nicht aber bei Flugreisen zum Zug gekommen ist. Meines Erachtens ist er nur mässig praktisch für diesen Zweck.

Sehr gerne verreise ich auf längeren Flugreisen hingegen mit einem grossen Samsonite-Koffer aus dem "Curv"-Material. Der ist gerade mal halb so leicht wie der Rimowa und m.E. deutlich robuster. In schwarz sieht er auch hinreichend elegant aus.

Falls du dich jedoch auf Rimowa eingeschossen hast, würde ich wenn schon, dann die Original-Serie bevorzugen.
 

ThePerfectPair

Well-Known Member
Danke für den nützlichen Hinweis bzgl. des Gewichts.
Eingeschossen auf Material und Marke bin ich nicht.
Der Koffer sollte nur 4-5 Flugreisen pro Jahr aushalten und dennoch vernünftig aussehen.

MfG
 

Matz

Well-Known Member
Ja, vor allem bei Flugreisen sollte das Eigengewicht eines Koffers im Auge behalten werden. Daher sind für mich allgemein Alukoffer zu vernachlässigen.
 

Jackie Duluoz

Well-Known Member
Ich liebäugele schon lange mit einem TUMI, da ich aber insgesamt zu selten verreise und der alte Samsonite sich prächtig schlägt, konnte ich die Anschaffung bisher nicht rechtfertigen. Alu finde ich aus diversen Gründen schwierig.
 

bluesman528

Well-Known Member
  1. Ich empfinde kleine Check-In Koffer bei Leuten mit unserer Garderobengröße als Geldverschwendung.:cool: Ich gehe immer eng an die 158cm über die Kantenlänge in Länge/Breite/Tiefe und komme dann bei gut 110 Litern aus. Wenn man die Menge nicht braucht, muss man den Koffer ja nicht voll machen, aber ich hatte in den letzten Jahren beruflich und privat noch nie einen Koffer unter 25kg Gesamtgewicht beim Check-In ;), bin jetzt aber auch kein 3-Tage-Reisender. Und man hat in jedem Fall die Reserve, wenn man zwei Wochen unterwegs ist.
  2. Bei Fernreisen geht für mich Stabilität vor Gewicht. Die Belastung der Koffer bei den Be- und Entladevorgängen ist ohnehin hoch, die werden nicht mit Samthandschuhen angefasst. Und da ich beruflich bei >6h-Flügen glücklicherweise Business Class fliege (ich würde es aber auch aufgrund der Erfahrung privat nicht anders machen, solange ich mir das leisten kann), spielt das Koffergewicht auch keine große Rolle. Bei meinen vergangenen Emirates-Flügen Richtung APAC hatte ich 40kg Freigepäck + zusätzliche 16kg durch meinen Status. Bei 56kg spielt es keine Rolle, ob der Koffer 4 oder 6 kg wiegt. Dazu hat man ja noch 10kg freies Handgepäck.
Ich verwende im Moment den Delsey Chatelet Air. Ich habe mit Delsey auch in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht, aber auch solche Koffer sind irgendwann verschlissen.
 

Fabian.

Well-Known Member
Dann nimm die von mir oben erwähnten Koffer von FPM.
Gewichtsprobleme dürfte es in der First Class damit eh nicht geben.
 

Penhaligon

Well-Known Member
Ich bin ja immer noch ein Fan von Rimowa.

Für kürzere Reisen habe ich zwei der klassischen Modelle aus Aluminium, einen kleinen und einen mittelgroßen. Beide sind seit über 15 Jahren im Einsatz und haben eine schöne Patina bekommen.

Für längere Reisen, oder wenn ich viel mitnehme, habe ich noch zwei große Salsa Air aus Kunststoff. Ich glaube die heißen jetzt Essential Lite. Wirklich schön finde ich die nicht, aber es geht wirklich viel rein und ich benutze die auch schon wieder über 10 Jahre.

20 bis 25 Kilo ist üblicherweise sowie das Gewichtslimit pro Koffer beim Fliegen. Und der Tipp mit dem Schloß, das auch die TSA aufmachen kann ist auch gut.
 
Oben