Sartorialer Flohmarkt im Frankfurter Westend

911er

Well-Known Member
Frohes neues Jahr!

Einer meiner guten Vorsätze für das neue Jahr lautet meinen Kleiderschrank aufzuräumen und ein paar Kleidungsstücke auszusortieren. Ich bin allerdings kein guter Photograph...

Meine Idee ist daher einen kleinen privaten Flohmarkt zu organisieren - sofern denn meine Idee auf genug Interesse stößt. Neben Krawatten und Einstecktüchern (Vanda, Borrelli, Barba) möchte ich mich von Jackets, Anzüge (Caruso, Pal Zileri in 50 und 52), Chinos (Incotex, Ralph Lauren, PT05 in 34 und 36) und Schuhen (Carmina und Santoni in 44 und 45) trennen.

Wer aus Frankfurt und Umgebung hätte denn grundsätzlich Interesse auf einen Espresso im Frankfurter Westend vorbeizukommen? Sofern genug Foristi und potenzielle Besucher meines Flohmarktes „gefällt mir“ drücken, mache ich mich an die Detailplanungen. Ich bin auf die Resonanz und Eure Rückmeldungen gespannt!
 

911er

Well-Known Member
Die gute Resonanz hat mich nachdenken lassen. Warum nicht gleich einen Forumsflohmarkt organisieren? Für mich liegen die Vorteile auf der Hand:
- ein größeres Angebot, da viele Foristi ebenfalls Artikel anbieten
- eine höhere Nachfrage, weil ggf. mehr Foristi – aufgrund der größeren Auswahl – kommen
- ein Revival der Frankfurter Stilmagazin Treffen (im Anschluss könnte man noch etwas gemeinsam Essen gehen)

Zudem zeigte sich Frau Grimblat nicht abgeneigt auch für 2 bis 3 Stunden Ihre Expertise (passt, passt nicht, lässt sich ändern) gegen ein kleines Entgelt zur Verfügung zu stellen!

Wer von Euch hätte Lust ebenfalls als „Aussteller“ mitzuwirken? Darf ich Euch hierfür nochmal um Eure zunächst einmal unverbindliche Rückmeldung per „gefällt mir“-Klick bitten?

Im nächsten Schritt geht es dann um die Terminfindung (26. Januar, 02. Februar oder 09. Februar von bspw. 15:00Uhr bis 18:00Uhr) und Anmietung eines geeigneten Raumes.
 

911er

Well-Known Member
Ich hatte es zwischenzeitlich verworfen, da Frau Grimblat ihr Atelier aufgegeben hatte.
 

911er

Well-Known Member
Ich bin diese Woche bei Schmidt & Schallmey und kann Sie - sofern Sie an dem Tag auch dort ist - ja noch einmal fragen, ob Sie Zeit & Lust hat mitzuwirken. Allerdings möchte ich vorwegschicken, dass ich die Organisation dieses „Events“ nicht (mehr) alleine stemmen möchte. Wer hätte den ggf. Interesse auch noch die Ärmel hochzukrempeln?
 
Oben