Sakko / Anzug in Waschmaschine waschen

Ronny

Well-Known Member
#21
Ich danke Euch für die detaillierten Erfahrungsberichte und werde mich demnächst auch einmal mit mehreren Full-Canvas- Anzügen versuchen. Waren die Anzüge, welche Ihr verwendet habt übrigens verklebt oder vernäht?

Daß das Bügeln (vor allem des Sakkos und vor allem bei Samt) enorm aufwendig ist, hatte ich mir gedacht. Habt Ihr bloß mit dem Bügelbrett oder auch mit einem Bügelkissen und einem Ärmelbügeleisen gebügelt?
Bei mir waren es geklebte Sakkos. Ich kann allerdings auch nicht sagen, wie es nach 10 oder mehr Waschgängen aussieht. Und auch wenn ich gesehen habe das es einmal geht, werde ich trotzdem mit meinen Anzügen weiterhin in die Reinigung gehen.

Zum Bügeln, nur Bügeleisen und Bügelbrett. Das Ergebnis war aber auch nicht so wie beim Profi.
 

Tilman

Well-Known Member
#22
War Full Canvas. Gebügelt mit Bügeltisch (Ärmelbügelbrett ist unterlässlich), Bügelkissen und Dampfbügelstation.

Egal ob selbst waschen oder reinigen: NUR dann, wenn die Dinge wirklich schmutzig sind, durchführen. Bei Gerüchen hilft Auslüften und mit Alkohol einsprühen, Flecken müssen vorher entfernt werden.

Der Großteil meiner Anzüge hat bisher noch keine Reinigung von innen gesehen, da es, wenn nicht wegen Verschmutzung absolut nötig, ein vermeidbarer Verschleiß ist.
 
#25
Bei mir waren es geklebte Sakkos. Ich kann allerdings auch nicht sagen, wie es nach 10 oder mehr Waschgängen aussieht. Und auch wenn ich gesehen habe das es einmal geht, werde ich trotzdem mit meinen Anzügen weiterhin in die Reinigung gehen.

Zum Bügeln, nur Bügeleisen und Bügelbrett. Das Ergebnis war aber auch nicht so wie beim Profi.
War Full Canvas. Gebügelt mit Bügeltisch (Ärmelbügelbrett ist unterlässlich), Bügelkissen und Dampfbügelstation.

Egal ob selbst waschen oder reinigen: NUR dann, wenn die Dinge wirklich schmutzig sind, durchführen. Bei Gerüchen hilft Auslüften und mit Alkohol einsprühen, Flecken müssen vorher entfernt werden.

Der Großteil meiner Anzüge hat bisher noch keine Reinigung von innen gesehen, da es, wenn nicht wegen Verschmutzung absolut nötig, ein vermeidbarer Verschleiß ist.
Ja, allein wegen des Bügelaufwands sollte man solch eine Reinigung auf ein Maß der -höchstens- saisonalen Regelmäßigkeit beschränken. Meines Erachtens setzen die aggressiven Solventien der Reinigung das Kleidungsstück doch einem größeren Verschleiß aus, als es die evtl. verwendeten Tenside in Waschmitteln vermögen könnten.
 

Xiao Bai

Well-Known Member
#26
Bei mir waren es geklebte Sakkos. Ich kann allerdings auch nicht sagen, wie es nach 10 oder mehr Waschgängen aussieht. Und auch wenn ich gesehen habe das es einmal geht, werde ich trotzdem mit meinen Anzügen weiterhin in die Reinigung gehen.
Habe ein geklebtes Baumwollsakko, dass sicher schon 5 Waschgänge gesehen hat und bisher keinen Schaden dadurch genommen hat. Zumindest für günstigere Baumwollsakkos scheint die Waschmaschine eine Alternative zu sein, falls einem das Bügeln danach nicht zu lästig ist. Aber ja, auch wenn es geht, sollte man es nicht übertreiben.
 
Oben