Restaurants in München

#71
Ein weiterer guter Italiener in München: das "Acetaia" in der Nymphenburger Str. (westliches Ende, fast schon am Kanal). Recht kleines Restaurant, allerdings eher gehobene Preisklasse.
 
#72
Italienisch und bayerisch

Unter den Italienern schätze ich sehr das "Il Mulino" am Josephsplatz. Das Ambiente ist auf eine angenehme, offene und erfrischende Art edel. Es gibt nichts, wovon man dort nicht guten Gewissens kosten könnte: Von den Antipasti, über Pizza und Pasta, Fisch- und Fleischgerichte wird alles fein zubereitet. Besonders angetan haben es mir die Mohnravioli. :)

Sehr zu empfehlen ist auch das "Il Gattopardo" in der Nordendstraße. Das Handwerk des Koches kommt bereits an der Pasta Amatriciana voll zur Geltung. Ich denke, das sagt schon viel aus. Die Weinkarte ist auch nicht zu verachten. Das Lokal ist aber eher für die kleine Runde geeignet oder für einen nicht-ganz-alltäglichen Mittagstisch.

Nach meinem bayerischen Stammrestaurant suche ich noch. Eine Zeit lang war es das Wirtshaus in der Au. Für eine schnelle Mahlzeit mit gutem Preis-Leitungs-Verhältnis gehe ich gerne in das Augustinerbrauhaus auf der Neuhauser Straße. Noch besser finde ich jedoch das Weisse Brauhaus im Tal. Die Kombination Münchner Sauerbraten begleitet von Aventinus Eisbock (eisgekühlt) hat es zwar in sich, liegt mir aber noch Wochen später auf der Zunge und verlockt zu Wiederholungstaten...

Gute bayerische, österreichische und Südtiroler Hausmannskost mit Raffinesse bekommt man auch im "Goldmarie" im Schlachterviertel. Die schlichte Atmosphäre lässt viel Raum für das Geschmackserlebnis - und ein gutes Gespräch.

Fortsetzung folgt...
 

1859

Gast
#76
Ohne Gewähr: Café Kokolores in der Buttermelcherstrasse.
Kann Absinth nicht viel abgewinnen und war da auch noch nie, ist aber der einzige Laden von dem ich weiß, der sich quasi auf Absinth spezialisiert hat.
 
#79
Ich grabe mal diesen älteren Thread aus, nachdem bereits manche Empfehlung zu italienischen Restaurants hinfällig geworden ist.
Kennt jemand einen empfehlenswerten, preislich nicht überzogenen Italiener, der vom Stachus aus fußläufig erreichbar ist?
 
Oben